Sind eure Männer auch...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von gwen123 14.10.10 - 20:21 Uhr

wesentlich entspannter als ihr selbst? Bei mir ist das so und das nervt.

Habe heute ES + 8 und drehe fast durch, weil ich erst am 21.10. testen darf. Nehme Utrogestan und habe davon Brustschmerzen, Müdigkeit und ein Ziehen im Unterleib. Also alles bekannte Symptome, die ich auch bei PMS verstärkt verspüre.

Wem geht bzw. ging es auch so und war trotzdem schwanger? Wie gehen eure Männer mit den daraus resultierenden Stimmungsschwankungen bei euch um ???

Beitrag von 1987julia 14.10.10 - 20:28 Uhr

Ich denke mein Männe ist schon entspannter aber einfach nur weil ich ihm nicht sage wann genau NMT ist und welches Medikament ich jetzt wie nehme........... an die Stimmungsschwankungen hat er sich schon gewöhnt, über die Fressattacken schmunzelt er (Tomaten bei Nacht ;-)).....

ich hab vom utro alle Anzeichen wie auch in der SS...... bin ja bisher nicht besonders weit gekommen aber das Utro kann einem da schon einen tollen Streich spielen :-[

Beitrag von gwen123 14.10.10 - 20:31 Uhr

Mit den Streichen haste Recht!

Mein Freund denkt, das mein Verhalten, also mein "Reinsteigern" unnormal ist. Aber wenn ich mir das hier alles so anschaue, bin ich zum Glück nicht allein mit meinem "Leid".

Beitrag von diekleene581 14.10.10 - 20:43 Uhr

ja das kenne ich auch. mein mann ist echt die ruhe in person und das nervt mich einfach tierisch. ständig fängt er an mir positiv zuzureden das wir irgendwann ein baby bekommen, unser glück dauert halt nur länger bla bla... ich mag das alles einfach nciht mehr hören.
aber vlt ist es auch gut so, denn wie schlimm wäre es wenn er genauso ungeduldig und pessimistisch wäre?! es ist schon gut das unsere partner versuchen uns den rücken zu stärken. vlt sollten wir uns ein wenig von der gelassenheit annehmen.

lg

Beitrag von gwen123 14.10.10 - 20:45 Uhr

Das stimmt schon, aber die machen auch nicht das durch, was wir durchmachen. Und irgentwann ist doof, wenn man jeden Monat auf´s Neue enttäuscht wird.

Beitrag von diekleene581 14.10.10 - 20:51 Uhr

ja klar. falls du in meine vk gesehen hast dann weißte ja wie lange mich dieser unerfüllte kiwu schon quält. und klar ist es für sie einfacher. ich weiß genau was du meinst. aber auch wenn es schwer fällt, ich ich mich sicher auch nicht immer dran halten kann, ich denke gelassenheit ist ganz wichtig. ich habe über 2 jahre jeden monat die enttäuschung hinnehmen müssen. und dann habe ich mir gesagt das es halt nicht sein soll, na gut. und was war 2 monate später schwanger. unerwartet, war sogar ne woche überfällig und habe nicht schon bei ES+10 angefangen zu testen. aber nun wo es einmal geklappt hat ist es natürlich schwer wieder gelassen zu werden.

Beitrag von miss_manu 15.10.10 - 09:56 Uhr

Hallo!

Utro ruft all diese Symptpme hervor, die auch SS-Symptome sein können, deswegen versuche ich gar nicht mehr, irgendwas zu interpretieren. Oft fühlte ich mich richtig schwanger, testete aber negativ. Dann im nächsten Monat hatte ich trotz der gleichen Symptome ein wirklich schlechtes Gefühl und testete positiv (leider FG).
Manche Frauen behaupten, man spürt ob man ss ist oder nicht, doch in unserem Fall halte ich das für kompletten Bullshit.
Mein Tipp: Versuche, dich bis zum Test abzulenken und NICHTS zu interpretieren, mache Dinge, die dir Spaß machen, triff dich mit Freunden, geh ins Kino, lese ein gutes Buch, lache viel. Kurz gesagt: Vor dem Test KANNST du gar nicht wissen, ob es geklappt hat, kein Interpretieren der Welt kann dir das Gefühl der Sicherheit geben, was du gerne hättest.

Wegen der Frage mit den Männern: Mein Mann ist wie deiner, auch sehr entspannt, immer positiv, sagt mir immer wieder, wir bekommen unser Kind schon irgendwann. Manchmal nervt mich das auch weil ich mich ab und zu nicht ernst genommen fühle. Doch dann denke ich mir: wie würde ich mich fühlen, wenn er genauso jedes Monat ausflippen würde, wie ich. Gerade wir Kiwu-Frauen fahren jedes Monat emotionale Achterbahn, da ist es doch gut, einen "Fels in der Brandung" zu haben. Stell dir vor, dein Mann wäre wie du. Stell dir vor, DU müsstest für ihn der Fels sein. Wäre dir das lieber?....

Alles Gute dir!

Lg Manu