Blasenentzündung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunny_harz 14.10.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist heute bei ihrer Freundin angeblich zig Mal auf Toilette gewesen. Da klingelte bei mir schon ein leises Glöckchen, heute abend tat das Wasserlassen weh. Werde gleich morgen früh beim KiA anrufen, nen Termin für morgen machen und ne Urinprobe nehmen.

Was kann ich sonst tun, viel trinken ist klar, aber mom schläft sie. Sie ist auch nicht ganz auf der Höhe, Bauchweh hätte sie auch....

Habt ihr Hausmittel für mich? Wenn ein AB nötig ist, werde ich das auch geben.

DAnke und lg, Sunny

Beitrag von maeuschen74 14.10.10 - 20:29 Uhr

Hallo,
also wenn sie Schmerzen hat würd ich ihr Nurofen geben. Ansonsten morgen zum Arzt da bekommst du dann AB.
Meine Tochter sagte gestern auch, dass das Pipimachen weh tut. Heute beim Arzt stellte sich eine Blasenentzündung raus, welches 5 Tage mit AB behandelt wird.
Alles Liebe und gute Besserung
Christel
vielleicht hilft auch Wärme auf dem Bauch

Beitrag von leonie1984 14.10.10 - 20:31 Uhr

Hallo Sunny,

also wenn deine Tochter jetzt schläft, brauchst du erst mal gar nichts machen.
Ansonsten fällt mir auch nur viel trinken ein, am besten Blasen- und Nierentee, falls sie das überhaupt mag. Vielleicht noch eine Wärmflasche ins Bett packen und schauen, dass die Nieren bedeckt sind, nicht dass es noch auf die Nieren geht, das ist äußerst schmerzhaft.
Und morgen früh am besten gleich zum KiA.

Gute Besserung für deine Maus und LG,
Leonie

Beitrag von sternenzauber24 14.10.10 - 20:33 Uhr

Ich finde Hausmittel im Prinzip Klasse, aber bei einer Blasenentzündung kann ich leider davon abraten, b. z. w. zum AB nur anraten!

Ich hatte selber schon damit zu kämpfen, und das wandert sich schnell in eine Nierenbeckenentzündung aus. Aber was Du machen kannst: Gib ihr absolut nichts Süßes, besser Saure Sachen. Denn die Bakterien lieben diese Süße, und daher sollte man den Harn sauer halten. Hat mir mal ein Urologe erklärt. Außerdem wirklich sehr viel trinken lassen, wenn möglich Tee, weil dieser ausschwemmt. Wasser ist da nicht so ratsam.

Und nochwas: geht besser damit zu einem Urologen, die meißten Hausärzte sind nicht ganz so versiert auf dem Gebiet. Ich spreche da aus Erfahrung..

LG,
Julia

Beitrag von sunny_harz 14.10.10 - 20:38 Uhr

Ich danke euch.

Wie ich schrieb, rufe ich gleich morgen früh um 8 beim KiA an, Urin nehmen wir auch und ein AB ist wichtig.

Ich selber hab das mal verschleppt und eine Nierenbeckenentzündung gehabt - sehr schmerzhaft! Deshalb ist mir die Wichtigkeit eines ABs hier völlig klar!
Es gibt ja gsd auch gute ABs nur für Blasenentzündungen, InfectoTrimet ist eins, meine Tochter verträgt es gut, sie hatte schon 2 BEs (mit 8 Mon und mit 1,6 Jahren) Ein Reflux wurde bereits ausgeschlossen.

Beitrag von zahnweh 14.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

was ich noch nicht unwichtig fände, drauf achten, dass der Urin frisch ist. Mal höre ich von keine zwei Stunden, dann wieder von max. einer Stunde... ist bei Kindern schwierig, ich weiß.
Halt nicht früh morgens nehmen, wenn der Termin abends ist...
(wirst aber denke ich schon von vor meinem Senf dazu gewusst haben ;-) ).

Beitrag von schullek 14.10.10 - 21:53 Uhr

hallo,

ich habe immer cranberola zu hause. ein extract aus cranberrysaft. das trinkt man einmal täglich abends. mir hat es schon zweimal sehr gut egholfen. für uns erwachsene habe ich zudem uvalysat zu hause. nehmen wir dann in kombination mit cranberola. ausserdem muss man nicht nur viel, sondern sehr, sehr viel trinken, damit die blase gespült wird. bei mir ist eine blasenentzündung so noch nie weiter aufgestiegen.
bei meinem sohn würde ich es daher erst einmal so probieren udn erst wenn es nicht besser wird ab geben.

lg

Beitrag von sunny_harz 15.10.10 - 11:10 Uhr

Hallo.....ich wieder. Wollte mal eine Rückmeldung geben.

Wir waren beim Kinderarzt heute morgen.
Hatte den ersten Morgenurin aufgefangen, der war wohl voll mit Leukozyten und sogar schon Bakterien. Dann beim KiA ne zweite Probe aufgefangen, der war völlig in Ordnung, nichts nachweisbar?#kratz

DA meine Tochter ja schon mehrere BEs hatte und wir übers WE zu meiner Familie fahren, hat die Ärztin vorsichtshalber ein AB aufgeschrieben, auch, da sie ab Montag im Urlaub ist. Wäre jetzt nicht das Wochenende dazwischen, hätte sie noch einen Tag gewartet und am FOlgetag noch eine Urinprobe untersucht, aber so würde sie lieber auf Nr. sicher gehen.

Ich finde das Vorgehen völlig OK, bevor wir über das WE etwas verschleppen. Sollen dann nach der Woche Urlaub der KiÄ nochmal zur Kontrolle kommen.

Danke für eure Antworten.
LG; Sunny