Meine Kleine schläft abends einfach nie richtig!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kaepselchen3 14.10.10 - 21:12 Uhr

Hallo Ihr
Meine kleine ist jetzt 17 Monate alt und sie schläft jeden Abend ein und wacht etwa alle 1,5 Stunden auf dann muss man sie kurz beruhigen auf den arm nehmen, schaukeln, manchmal nur den schnulli reinschieben aber immer irgendwie wieder zum schlafen bringen. das geht die ganze Zeit so also haben wir sie irgendwann angefangen mit in unser Bett zu nehmen dann schläft sie wenigsten Nachts soweit durch. Aber ich muss ehrlich sagen es ist so anstrengend keinen Abend mehr für sich zu haben nicht einmal 4 stunden am Stück. Ist das bei euch auch so??? und habt ihr eine Idee/ Tipps wie wir das ändern können ohne sie schreien zu lassen??
Vielen Dank schonmal

Beitrag von hailie 14.10.10 - 22:33 Uhr

>> und habt ihr eine Idee/ Tipps wie wir das ändern können ohne sie schreien zu lassen?? <<

Hab doch einfach Geduld mit dem Kind?

Sie scheint euch zu brauchen, irgendetwas stört ihren Schlaf. Wenn du sie schreien lässt, wirst du die Situation vermutlich eher verschlimmern.

Sie wird irgendwann sicher von selbst besser schlafen.

LG hailie

Beitrag von sommerrain 15.10.10 - 13:26 Uhr

Ja kenne ich leider auch. Bei uns ist es auch so, seit mein Sohn 4 Monate alt ist. Jetzt ist er 16,5 Monate und es gibt nun vereinzelt mal einen Abend, da schläft er bis zu 3 Stunden am Stück, aber spätestens dann meldet er sich.
Früher waren es alle 30-40 min den ganzen Abend lang.

Nachts schläft er auch ab der zweiten Nachthälfte bei mir im Bett, obwohl das Kinderbett direkt neben meinem Bett steht. Er hat noch keine Nacht in seinem Bett bis zum morgen geschlafen und ich denke auch, so schnell wird er das auch nicht tun.

Ich bin schon dankbar, das es Abends nicht mehr ganz so schlimm ist.
Leider haben wir das Problem auch beim Mittagsschlaf. Nach 30 min ist er wieder wach und ich muß mich erneut mit ihm hinlegen.
Mal in Ruhe den Haushalt Mittags zu machen ist nicht drin. Ich muß auch immer Parat stehen und weiß nicht so recht, was ich falsch gemacht habe, da es so extrem geworden ist.
Ich habe ihn halt nie schreien lassen und bin immer gerannt. Nachts hatte ich nicht die Kraft, war einfach nur froh, das er wieder ruhig war.

Es kann nur besser werden.

LG Rhea mit Adrian 16,5 Monate

Beitrag von kaepselchen3 15.10.10 - 14:55 Uhr

Liebe Reah du schreibst mir aus dem Herzen bei mir ist es genau so. Ich ahbe ja auch verständniss und mit Nachts und der Nähe kann ich ja gut leben. Aber einen ruhigen Abend, gemohtlich mit meinem Mann, Besuch, Freunden oder dem Babysitter wäre einfach auch mal wieder dringend für uns notwendig. Aber tut sehr gut auch mal von anderen das gleiche zu hören. Um mich rum scheint es nur perfekte Eltern und Kinder zu geben oder eben unehrliche!!
LG

Beitrag von baghira84w 15.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Bei uns ist das genau das Gleiche!! Schon von Anfang an!
Seit ein paar Tagen meint sie nun auch noch Nachts 2 Stunden wach zu bleiben #aerger

Wird schon irgendwann besser werden....

Wäre nur auch mal schön ein positives Posting dazu zuhören!

Lg und weiter viel Geduld #winke

Beitrag von rommi1 16.10.10 - 21:30 Uhr

Hallo!

Wir hatten ein ähnliches Problem.
Die Maus hat super eingecshlafen aber ist nach ner halben Stunde ( wir konnten 3 Monate den Wecker danach stellen) aufgewacht und war ganz schwer zu beruhigen.
War kurz davor, mal zum OSteopathen zu gehen. Haben dann aber erst nen Rat befolgt und das Kinderzimmer umgestellt, wegen Wasserader und so. Letzten Samstag haben wir umgestellt und seit diesem Abend ist sie nicht mehr aufgewacht.
In der NAcht kommt sie zwar schon und will zu uns, aber wenigstens schläft sie bis ca 2.00 im eigenen Bett!