es dauert so lang bis die milch fliesst..

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jayda2009 14.10.10 - 21:37 Uhr

hallo,

meine maus ist nun 16 wochen alt. am anfang hatte ich sehr sehr viel milch, die ihr quasi ins gesicht spritzte sobald sie ihr mündchen angelegt hatte;-)

dann wurden die brüste langsam weicher, aber die milch war immernoch sehr viel. nun ist es so das sie extrem lange saugen muss (3-5 min) bis die milch endlich fliesst, dann kommt aber auch mehr als genug. das macht sie manchmal wahnsinnig und sie weint und kreischt schon, bevor es überhaupt losgeht, so kommt natürlich auch keine milch mehr...

woran kann das liegen, dass es so lang dauert, bis die milch fliesst? hat das jmd von euch auch? oder bin ich einfach verwöhnt, wo sie fast von selber floss und meine kleine auch?

lg jayda

Beitrag von littlelight 14.10.10 - 21:47 Uhr

Huhu jayda!

Es ist normal, dass der Milchspendereflex erst nach einer gewissen Zeit des Saugens einsetzt. Am Anfang, wenn die Brust noch mehr als nötig produziert, läuft man ja eh schon so aus, da fließt es natürlich auch gleich. Aber wenn sich Nachfrage und Angebot eingependelt haben (meist so nach 3-4 Monaten) dauert es einen Moment.

So war es bei uns auch, bzw. so ist es immernoch. Mein Sohn ist auch von der ungeduldigen Sorte. Saugt an, dockt ab, saugt an, dockt ab... bis der Milchspendereflex einsetzt. Manchmal setzt der ein, wenn er grade abdockt, dann spritz ich alles hier voll #rofl Nur blöd, wenn ich grad kein Spucktuch da hab.#schwitz

LG littlelight

Beitrag von steffi0413 14.10.10 - 22:45 Uhr

Hallo Jayda,

es ist ganz normal, dass der Milchspendereflex mit der Zeit "fauler" wird.;-) Sogar abends ist fauler als morgens.
Aber Vorsicht! Stress, Druck kann den auch negativ beeinflussen, sogar Flasche und Schnuller können auch verursachen, dass das Baby nicht so erfolgreich den Reflex auslösen kann.
So kannst Du mit C-Griff ein bisschen unterstützen: drück (Daumen oben, andere Finger unten) deine Brust hinten dem Bruswarzenhof - als ob ein Gumiball wäre - zusammen und halte ein bisschen so. Stark, aber weh tun darf es nicht. Das stimuliert den Milchfluss und auch den Reflex.

LG
Steffi