Nackenverspannung und Kopfschmerzen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von betty22 14.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo zusammen!

Ich leide schon seit längerer Zeit an Nackenverspannung und habe oft Kopfschmerzen.

Nun hat mir der Arzt Rückenschwimmen empfohlen und "Sport".

Ich bin zur Massage gewesen und es ging mir besser, aber nun ist nur eine Woche vergangen, und die Kopfschmerzen sind wieder da.
Die Verspannung ist auch nicht so richtig weggegangen.

Kann mir jemand Tipps geben, was ich machen, damit die Verspannung weg geht, bzw. damit es nicht wieder dazu kommt?

Das Problem ist, dass ich im Büro arbeite und jeden Tag vor dem Rechener sitze......das kommt noch dazu!

Danke!
Betty

Beitrag von honey.bee 14.10.10 - 22:38 Uhr

ich habe damit auch sehr zu tun zur Zeit, probiere mal das Aconitum Schmerzoel
das hilft mir immer sehr gut

Beitrag von myimmortal1977 14.10.10 - 22:39 Uhr

Du solltest auf jeden Fall Deinen Bildschirmarbeitsplatz überprüfen lassen, ob der Bildschirm O.K. ist, sprich Höhen- und Weiteneinstellung.

Wenn der Bildschirm zu hoch ist, z. B. manche stellen ihn gern auf den Rechner drauf, dann kann man Verspannungen bekommen. Auch wenn er zu dicht am Gesicht steht, schlecht eingestellt ist man den falschen Stuhl hat, falsche Sitzposition, Schreibtisch ist zu hoch oder zu niedrig eingestellt, dadurch zieht man die Schultern ggf. zu hoch...

Es gibt so viele Fehler bei einem Bildschirmarbeitsplatz.

Gegen Verspannungen hilft Wärme. Es gibt Gelkissen oder auch Kirschkernkissen, die wie eine Nackenrolle geformt sind. Auch Rotlichtbestrahlung.

Aber längerfristig bekommst Du es nur in den Griff, wenn Du Deinen Arbeitsplatz mal checken läßt.

LG Janette

Beitrag von fibi84 14.10.10 - 22:45 Uhr

Hallo Betty!

Ich leide schon sehr, sehr lange an kopfschmerzen die durch Verspannungen der Nackenmuskulatur auftreten. Ich habe schon sooo viele Salben probiert, aber wirklichen erfolg hatten niemand. Was mir für den Moment gut tut ist auf jeden fall Körnerkissen oder Rotlicht...Beim Zubettgehen reibe ich mir den Nacken und die Schultern mit rotem Tigerbalsam ein. Alles schafft für den Moment und auch für ein paar Stunden eine Besserung, aber halt nicht langfristig. Ich war bei vielen Ärzten und letzendlich hat mein Orthopäde mir Rehasport verschrieben. Nun gehe ich schon seit längerem in ein Fitnesszentrum und mir gehts wirklich wesentlich besser. Seit 14 Tagen war ich nun nicht beim Sport, weil ich sowohl beruflich als auch privat so viel um die Ohren hatte, dass es zeitlich einfach nicht gepasst hat. Naja und nun bekomme ich dafür die Quittung. Seit ein paar Tagen schmerzt mein Nacken, ich habe wieder häufiger Kopfweh. Morgen früh werde ich wieder zum Sport gehen und hoffe, dass sie schnell eine Besserung einstellt. Also demnach kann ich dir Sport bzw. Übungen die die Nackenmuskulatur stärken nur empfehlen!


Liebe Grüße und gute Besserung #blume
Fibi

Beitrag von zahnweh 14.10.10 - 23:05 Uhr

Hallo,

die Kopfschmerzen können durchaus mit den Nackenschmerzen zusammenhängen.

Wann treten die Kopfschmerzen am ehesten auf?

Bei mir tut der Kopf auch sehr schnell weh, wenn ich in einem schlecht beleuchteten Raum am Computer sitze.

Nackenschmerzen hatte ich oft vom Liegen. Seitliches liegen und der Kopf knickt irgendwie so nach unten. Kissen platt.
Habe jetzt ein Kissen, das so hoch ist wie meine Schulter. Zum seitlich liegen nehme ich es, wenn ich mich auf Bauch oder Rücken drehe, lege ich mich daneben. Es gibt auch nicht nach, so dass der Schulterabstand zwischen Bett und Kopf immer gleich passend ist :-)

Gute Besserung.

Beitrag von julia76 15.10.10 - 07:44 Uhr

Hallo Betty


Das thema habe ich Z.Z aktuell, Vor 2 JAhren litt ich sehr darunter und es fängt wieder an . Es halfen kaum schmerzmittel und es ist einfachunerträglich.
Ichhabe nun physio bekommen und masssagen, Klar von 6 mal wird das nicht besser. Und mich wieder zum sport speziell für die haks und nackenmuskeltaur angemelder. Ich hoffe sehrer das es was hilft.

Das wäre evtl eine alternative.

Beitrag von mansojo 15.10.10 - 11:48 Uhr

progressive muskelentspannung

http://www.progressivemuskelentspannung.com/

hilft mir immer und überall

lg manja

Beitrag von reethi 15.10.10 - 12:51 Uhr

Hallo!

Ich bin letztens deswegen beim Osteopathen gewesen und seitdem Beschwerdefrei. Bei mir kam es vom Nacken. Danach habe ich erstmal gefühlt wie durch den Wolf gedreht, aber nun ist alles wieder in Ordnung.

VG
Neddie

Beitrag von betty22 15.10.10 - 20:04 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe meinen Arbeitsplatz unter die Lupe genommen, da ist eigentlich alles in Ordnung!
Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich nach einiger Zeit nicht mehr gerade sitze, sondern nach unten rutsche und fast "liege", und das ist bestimmt gar nicht gut!
Ich versuche jetzt auch mehr Pausen zu machen, und ein bißchen vom PC wegzukommen.

Auf jeden Fall werde ich mich mehr sportlich betätigen und ich danke Euch auch für die weiteren Tipps und Vorschläge!

LG
Betty