Wieviele Geschenke an Weihnachten

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von nadjam1 14.10.10 - 22:01 Uhr

Hallo,
mich würde mal interessieren wieviele Geschenke eure Kinder an Weihnachten bekommen (mit Altersangabe).

lg

Beitrag von bipi168 14.10.10 - 22:26 Uhr

1-3 entweder ein großes mit viel zubehör oder halt einzel kleine...........+ bücher und cd´s noch 1-2 stück!!!!

lg bianca

Beitrag von shakira0619 14.10.10 - 23:10 Uhr

Das kann ich so pauschal nicht sagen. Ich finde, darum geht es auch nicht.

Beitrag von pocahontas60 15.10.10 - 01:15 Uhr


Hallo,

das ist sehr unterschiedlich. Dieses Jahr bekommt die Große(5) ein Fahrrad.
Und vielleicht eine Kleinigkeit dazu. Ein Buch oder so.
Letztes Jahr gab es 5 kleine Pakete und ein Jahr davor eine Spielküche.
Klar, sie wünscht sich immer viel aber ich sage ihr schon, dass sie sich einfach überraschen lassen soll, was das Christkind so bringt. Es kann halt nicht alle Wünsche erfüllen.
Dabei achte ich schon drauf, dass wir Dinge schenken, die auf ihrer Liste ganz oben stehen.
Wenn wir ihr alles schenken könnten was sie sich wünscht, wäre die Freude doch auch nicht mehr so groß.

LG poca

Beitrag von naykab 15.10.10 - 07:48 Uhr

Hi!

Ich kann dir sagen wieviel Geld wir ausgeben:
Von Oma für beide Kinder (fast 2 & fast 8 Jahre) jeweils 50€,
von Opa jeweils 40-50€, von Oma jeweils 40€, von Uroma jeweils 30€, von uns jeweils max. 100€.
Das Geld verwalte ich. Ich mache mir schon Monate vorher Gedanken und erstelle eine Liste die auch immer wieder aktualisiert wird. Dann werden die Geschenke auf alle aufgeteilt. Von dem Geld meiner Mutter und meiner Oma kaufe ich auch schon mal etwas größeres, so dass ich 80€ für ein Geschenk habe. Letztes Jahr war es ein Teil von Lego Star Wars.

vg
naykab

Beitrag von nadjam1 15.10.10 - 08:03 Uhr

Hi,

ich frag weil mein Sohn jetzt knapp 2 ist und es einfach soooo viel gibt was er brauchen könnte. Vom Geld her schenk die Oma, der Opa und die anderen Großeltern je 100. Wir auch oder mehr, je nachdem was gebraucht wird. Die Paten, Tanten, Uromas je 50.

Nun frag ich mich wieviel ich davon in Geschenke umsetzen werde und wieviel ich davon aufs Sparbuch einzahlen werde.

Er bekommt sicher einen Waldorf Spielständer mit Küchen und Kaufladenergänzung, ein Parkhaus, ein Bruder Müllauto, ein Wheely Bug. Die Frage ist jetzt ob ich noch mehr kaufen soll oder ich das Geld weg leg - will nicht das er überfordert wird!

Im Februar hat er dann schon wieder Geb! Da gibts sicher die Hotztieger Arche und ein Laufrad und Duplo Sets!

lg

Beitrag von shakira0619 16.10.10 - 00:21 Uhr

Hallo!

Ich würde den Rest auf sein Sparbuch legen.

Unser Sohn war am 2. Weihnachten total überfordert. Unsere Familie ist groß. Von uns bekam er schon zuviel, dann gab es noch zweimal Oma und Opa, fünfmal Onkel und Tante, eine Oma-Tante (Schwester meiner Mutter) und die Patentante.

Irgendwie hat er dann mit gar nichts gespielt und wollte ins Bett.
Du hast jetzt schon 4 Geschenke und von den anderen kommt auch noch was. Belass es dabei.

Schöne Grüße, Shakira0619

Beitrag von tauchmaus01 15.10.10 - 09:24 Uhr

Wir versuchen die WÜnsche auf dem Wunschzettel zu erfüllen, das können 3 sein oder auch 7. Klar, ein Pferd steht auch dieses Jahr nicht unterm Weihnachtsbaum.
Bei uns gibt es über das Jahr verteilt kaum etwas, wir schenken dann Sachen die sich die Kinder über Wochen wünschen, also echte Wünsche, nichts dahergesagtes was nach 3 Tagen wieder vergessen ist.

Mona

Beitrag von frengelchen152 15.10.10 - 09:39 Uhr

Wir versuchen, die Wünsche meist zu erfüllen. Unser Sohn wünscht sich halt nicht ein bestimmtes Teil sondern er sagt uns meist ein Thema, zB Star wars oder Avatar etc.

Wir planen meist 100€ ein und kaufen dann unterschiedliche Geschenke, also nie nur ein Thema. Kleidung schenken wir zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht, das wird zwischendurch gemacht und er hat halt auch noch keinen besonderen Anspruch.

Ein Geschenk gibt es dann noch extra für die ganze Familie, meist ein Gesellschaftsspiel. Wir lieben das gemeinsame Gewinnen und Verlieren#rofl

Gekauft wird meist im Oktober bis Dezember.

LG von Susi

Beitrag von skihase17 15.10.10 - 11:11 Uhr

Kann auch ich nicht genau sagen...

Aber ich liebe es wenn viele KLEINE Sachen unter dem Baum liegen denn daran - am auspacken- haben die Kids die meiste Freude :)

Beitrag von grinsekatze85 15.10.10 - 11:14 Uhr

Hallo!#winke

Also unser Sohn wird an #nikolaus 3 Jahre alt, deshalb bekommt er dort ja schon einiges an Geschenke, von uns sind es dann 2 Geschenke zum Geburtstag und 4 Geschenke an Weihnachten!

Wobei ich das nicht pauschal sagen kann, es kommt drauf an was er sich wünscht und wieviel es kostet!

Aber generell sehe ich zu das er immer mind. 3 hat zum auspacken, damit sich es auch für das Christkind lohnt vorbei zu kommen!#rofl

LG
Nadine

Beitrag von purtzel04 15.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo
pauschal kann ich das so auch nich sagen:

leon (6 jahre alt) bekommt

von oma und opa den lego city passagierzug und schon vorher einen schneeanzug von scout

von seinen paten bekommt er 2 lego city toy story 3 sachen

von meiner schwester bekommt er von playmobil das grosse flugzeug

von meiner Grosstante bekommt er meistens geld und was süsses

und von uns?? mmh bis jetzt haben wir den lego city bahnhof, weichen, schienen und den bahnübergang als 4 pakete

leon wünsht sich ständig was anderes immer wenn er was sieht sagt er mama moment mal ich tausche das gegen was anderes usw usw
er möchte gern die eismaschine von play doh!!!! #schein und diesen neuen rc roboter, und eine grosse buzz figur die sprechen kann (50 euro bei toysrus) aber nun ja für knete find ich ihn zu alt, diese figur is ab 3 jahre und den roboter??? also er hat den wall-e roboter, diesen robopet roboter.....so und was is??? die stehen im regal rum genau wie sein ferngesteuerter müllwagen, carrera, hot wheels bahn, usw usw
wenn man es so sieht spielt leon eigentlich gross mit gar nix.....schon gar nich alleine.... also sein zimmer wird selten bespielt!!!!
deshalb is das schwierig
lg#winke


Beitrag von 5678901234 15.10.10 - 20:42 Uhr

na dann sind ja die völlig übertriebenen geschneke eurer verwandtschaft genau das richtige....

Beitrag von purtzel04 16.10.10 - 17:17 Uhr

genau
aber mit lego usw kann man ja dann erweitern usw und er wird auch älter
aber einen roboter kommt mir nich ins haus

Beitrag von tauchmaus01 16.10.10 - 16:44 Uhr

Für Knete sind Kinder doch nie zu alt. Hier kneten noch die 10 Jährigen gerne.

Mona

Beitrag von maren04 17.10.10 - 21:29 Uhr

Da stimme ich Mona zu, meine Tochter ist 11 Jahre alt und knetet immer mal wieder.
Lg
Maren

Beitrag von 5678901234 15.10.10 - 13:54 Uhr

wenns dich persönlich weiterbringt...

geld gibt es kein bestimmtes budget.
die kinder (2 3/4 und grad 7) bekommen in diesem jahr jeweils 1 großes geschenk.

den rest gibt es von omas und co.
viel zu viel und viel zu viel unsinn.

was bringt dir dass jetzt zu wissen ob meine kinder was für 50 oder für 500 € bekommen und obs 1 paket oder 10 sind???

Beitrag von nadjam1 15.10.10 - 14:01 Uhr

Hallo,
der Wert der Geschenke interessiert mich gar nicht mich interessiert die Anzahl der Pakete weil ich am überlegen bin wieviele Päkchen meine Sohn freuen würde und ab wievielen er dann überfordert wäre. Daher hab ich mir gedacht schau ich doch mal wie die anderen das handhaben deren Kinder schon ein paar WEihnachten bewusst miterlebt haben und dadurch schon Erfahrungen haben.

Möchte mir einen den Frust ersparen an Weihnachten ein völlig überdrehtes Kind zu haben :-)

lg

Beitrag von msfilan78 15.10.10 - 14:09 Uhr

Meine 4jährige Tochter bekommt dieses Jahr das Puppenhaus von Playmobil, das muß ja noch eingerichtet werden, also 1 großes Geschenk und viele kleine. Dazu noch 1-2 Bücher, ne cd und für ihre Puppe ein bett und kleidchen.


Mein Sohn wünscht sich einen Nintendo Ds, da wir ihn aber unseren geben werden ( spielen eh nur selten damit) bekommt er noch 2 Spiele von uns. Dann wünscht er sich noch von Playmobil die Schatzinsel ( schaun wir mal ) und bekommen tut er noch Bücher, einen Globus und 1 gesellschaftsspiel.

Bei meiner mini tochter habe ich noch keine idee, hat ja 10 tage vor Weihnachten geburtstag.

Beitrag von knutschka 15.10.10 - 16:40 Uhr

Hallo,

unsere Tochter (3) bekommt ein Geschenk pro Partie. Bei unserer Familie kommen wir so auf etwa 8 Geschenke. Da fällt es natürlich schwer, das ganze sinnvoll zu verteilen, zumal alle am liebsten irgendwas Größeres zum Spielen schenken wollen.

LG Berna

Beitrag von silsil 15.10.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

meine Tochter bekam letztes Jahr (da war sie 2,5) an die 13 oder 14 Packerl auf 2 Tage verteilt. Bei uns unterm Christbaum waren so an die 10 Packerl.

Wir haben eine große Verwandtschaft, alle wollen etwas schenken und sie legen ungern zusammen und möchten auch kein Geld verschenken.

Meine Tochter war weder aufgedreht noch überfordert. Wir haben uns viel Zeit genommen, jedes einzelne Geschenk bespielt. Es waren 3 oder 4 Geschenke allein von Lego Duplo. Es war auch nichts dabei, was im letzten Jahr nicht bespielt wurde. :-)

Dieses Jahr wird es ähnlich aussehen. Aber auch da werden einige Geschenke Zubehör für ihre Puppe sein.

lg
Silvia, die sich an eine Kindheit mit vielen Geschenken unterm Baum erinnern kann:-)

Beitrag von schwangerewildcat 15.10.10 - 18:32 Uhr

ich habe da keine anzahl ich habe aber schon so eigentlich das wichtigste zusammen...
nicklas (5jahre) bekommt einen hubschrauber fehrngesteuert,zwei modelle zum selber zusammen bauen von lego system und ein nintendo spiel denke mal das wir jetzt noch klamotten dazu kaufen werden.
isabell (17 monate) bekommt fussel den staubsauger und auch noch klamotten denke für bell´s reicht ein spielzeug von uns da sie von oma und opa tante onkel ect. auch noch eine menge bekommen wird.

Beitrag von docmartin 15.10.10 - 20:10 Uhr

Nachdem unser Großer an seinem ersten bwusst erlebten Weihnachten total überfordert war und bis zum 27.12. brauchte um die 10 Päckchen die er hatte auszupacken (er packte halt das erste aus und versank dann erstmal in zwei Stunden Spiel...)...gibt es seitdem ein großes Hauptgeschenk und dazu zwei bis drei Bücher oder zwei Bücher und ein spiel oder so. Das klappt gut und er ist immer total glücklich...
die Geschenke waren:
2006 Holzeisenbahn Brio (bis heute täglich im Gebrauch)
2007 Elektrozug für Brio mit Bahnhof und Güterstation
2008 Fahrrad
2009 Riesenbrückenset von Brio
2010 wird es ein enues fahrrad werden da das alte zu klein ist

Unsere Tochter hat bekommen:
2008 Kleinigkeiten (da war sie 7 MOnate alt)
2009 Puppe Käthe Kruse
2010 wird es ein Puppenwagen von Brio

Gruß Franziska

Beitrag von 3023 15.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

was die Omas und Opas schenken weiß ich nicht - vermutlich kommt auch noch von den Paten etwas dazu und auch im Kindergarten gibt es ja gewöhnlich ein Geschenk.

Von uns werden die Kinder jeder 1 Geschenk bekommen (die Große ist 4, der Kleine 1,5 Jahre alt). Möglicherweise (aber ich vermute mal eher nicht) gibt es noch ein extra-Päckchen mit einer Anziehsache aber ich denke eher wir werden das weglassen. Ich bin mir gerade noch nicht sicher, was wir dieses Jahr schenken. Vielleicht bekommen auch beide ein Geschenk zusammen (Gesellschaftsspiel oder Lego Duplo Teile oder so), dann würde ich vermutlich versuchen noch ein kleines "eigenes" Päckchen für jeden zu packen, dieses dann mit Anziehsachen.

Also: jeder ein Geschenk, macht in Summe schonmal 2 Geschenke und ist jedenfalls absolut ausreichend in meinen/unseren Augen. Zum Geburtstag bekam unsere Tochter von uns morgens einen Wintermantel (Oktober) - da hat sie sich sehr gefreut und konnte ihn nach dem anprobieren gleich anlassen für den Kindergarten. Nach dem Kindergarten bekam sie dann noch eine 3m lange Filzschlange von uns. Mehr nicht und es war optimal!

Grüße,
Sonja

Beitrag von mama2003-2009 17.10.10 - 19:50 Uhr

Hallo

In der vergangenheit wollte ich immer viel schenken, habe aber gemerkt das es einfach zu viel war.

Mein Großer bekommt so viele Geschenke von allen Seiten da hat er garkeine Freude mehr dran.


Dieses Jahr gibt es für jeden nur 1 großes und 1 kleines Geschenk.... denn irgentwo soll es auch noch Freude machen denke ich.... und ein gemeinsames Geschenk ür die ganze Familie

Die 2. "Großen" Geschenke habe ich schon und die kleinen kaufen wir im Dezember


liebe grüße
mama2003-2009