zu niedriger östrogenwert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von angeleye21 14.10.10 - 22:03 Uhr

hey ihr lieben!

war gestern beim fa und hab meine blutwerte besprochen.... also alle hormone sind bei mir in bester ordnung, bis auf mein östrogen, des is wohl stark erniedrigt ( ich glaub 47 oder so) momentan hab ich ne zykluslänge von so 50 tagen.
er meinte das da ne diät helfen kann....
naja ich war dann durch die diagnose so baff dass ich erstmal nixmehr fragen konnte...
wisst ihr vieleicht wie des jetzt aussieht: hat man mit nem zu niedrigen östrogenwert überhaupt einen eisprung und besteht dann überhaupt die chance auf eine schwangerschaft??? er wollte mir auch keine medis oder so geben sondern des erstmal mit der diät versuchen

naja ich hoffe ihr könnt mir bissl was dazu sagen, bin grad bissl zu down deshalb.

grüßle angeleye

Beitrag von shiningstar 15.10.10 - 04:49 Uhr

Schau mal hier:
http://www.9monate.de/hormone_im_blut.html
Unter Estradiol.... (E2)
In der Tat schränkt ein zu niedriger Estradiol-Wert die Funktion der Eierstöcke ein.
Eine Diät kann da helfen -falls DU Übergewicht hast. Übergewicht kann die Hormone durcheinander bringen.
Ich habe in der ICSI zusätzliches Estradiol bekommen...