ALG2 Frage Kinderbett abgelehnt, Kind soll mit 5 im Babybett schlafen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dream25 14.10.10 - 22:12 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Experten, kenne mich beruflich bedingt auch ein wenig damit aus, aber soweit reicht das Wissen dann doch nicht ;)

Ich habe eine weitläufige Bekannte, sie ist Mitte 30, hat 2 Kinder die große Tochter lebt aber seit 1 Jahr bei ihrem Vater 2 Häuser weiter.

Sie ist ein wenig lebensdumm, so nannte es meine Mutter. Ich würde sie als sehr naiv und als zu lieb für diese Welt bezeichnen. Egal, nach der Trennung vom Partner zog sie um, bekam vom Arbeitsamt eine Wohnung genehmigt, der Mietvertrag beinhaltet allerdings eine Staffelmiete.

So, die große wohnt also beim Vater, soll aber irgendwann wieder zurück, die kleine lebt bei ihr. Sie macht jetzt über das Arbeitsamt eine Ausbildung als Reinigungskraft.

Jetzt hat sie vom Arbeitsamt ein Schreiben bekommen, dass sie binnen 6 Monate ausziehen muss, da a) die große Tochter vorerst beim Vater lebt und b) die Wohnung durch die Staffelmiete zu teuer geworden ist.

Sie hat lange gebraucht um diese Wohnung zu finden da sie wohl hohe Schulden hat, dazu kommt ihr ALG2 Bezug und das sie mit der Tochter alleine ist. Also nicht wirklich einfach. Das Arbeitsamt droht ihr aber an, das sie nach dem 6 Monaten den erhöten Mietpreis selber tragen muss. Das kann sie aber nicht, das wären laut SA ca 250 €.

Wie ist das denn, hat sie irgendwelche Möglichkeiten?


Dann habe ich eben mit ihr telefoniert und sie erzählte mir, dass sie ein Kinderbett für ihre kleine Tochter beantragt hat. Die kleine wird 5 Jahre und schläft immer noch in einem Gitterbett. Der Antrag wurde anscheinend abgelehnt, da das Mädchen ja ein Bett hat.

Ich habe die Absage nicht gesehen, aber kann das wirklich ein Grund sein? Ich kann mir das gar nicht vorstellen.....Mein Sohn ist 2 Jahre und passt kaum noch in sein Babybett, wie soll da ein 5 jähriges Kind reinpassen?

Sie sagt, dass sie schon weinend im Büro von ihrem SA stand, er hätte das abgelehnt und heute halt nochmal schriftlich.


Auch da würde ich gerne wissen, ob sie da irgendwelche Möglichkeiten hat. Gibt es nicht sogar Sozialkaufhäuser?

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Beitrag von zwiebelchen1977 14.10.10 - 22:22 Uhr

Hallo

Wie gross ist dein Sohn denn?? Die Betten sind doch normalerweise 140 cm lang?

Und ich glaube, das das mit der Wohnung schon kirrekt ist, wenn sie nicht angemessen ist. Sie hat ja 6 Monate Zeit sich eine neue zu suchen.

Und soweit ich weiss( bin mir aber nicht sicher) müssen Möbel vom Regelsatz angespart werden.

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/erstausstattung-mehrbedarf.php

Bianca

Beitrag von vwpassat 14.10.10 - 22:38 Uhr

Die zuständige ARGE ist im Recht.

Positiv ist doch sogar, dass man 6 Monate Zeit hat, sich um etwas günstigeres zu kümmern.

Zum Bett fällt mir nicht viel ein, außer dass ich es unverantwortlich dem Kind gegenüber finde, wenn eine arbeitslose Mutter es nichtmal auf die Reihe kriegt, Aushänge im Supermarkt oder Kleinanzeigen zu studieren. Es gibt alles für nen schmalen Taler, das kann auch sich ein ALGII-Empfänger leisten.

Warum gerade bilden sich solche Leute immer ein, für alles einen Antrag stellen zu müssen. Selbst den A.... bewegen und mal aktiv werden.

Beitrag von arkti 14.10.10 - 22:48 Uhr

Ja genau es gibt Sozialkaufhäuser.
Da kann jeder hingehen und günstig Möbel kaufen.

Warum soll das Amt ein Bett finanzieren?
Geld sparen und selber kaufen, es muss ja kein neues sein.

Beitrag von dream25 14.10.10 - 23:01 Uhr

also danke erstmal für die Antworten.

Ja okay, wir haben ein relativ kleines Babybett, weiß aber nicht genau, wie lang es wirklich ist. es hatte Sondermaße, hatten damals auch Probleme eine Matratze zu bekommen....mein kleiner ist jetzt 87 cm ;)

Ich habe ja gesagt, dass meine Mutter sie als lebensdumm bezeichnet, das macht sie nicht ohne Grund.

Ich persönlich finde es aber trotzdem klasse, dass sie mit Mitte 30, ich glaube 34-weiß es aber nicht 100 %, noch eine Ausbildung macht. Gebäudereiniger ist bestimmt kein Traumberuf, aber zum Ausbildungsanfang war sie lange zu hause und hat gar nichts gemacht.



Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass man kein Bett beantragen kann, ich dachte immer, dass man gewisse Dinge einfach erhält.

Und ja, sie schafft es tatsächlich nicht, eine Zeitung aufzuschlagen um da nach einem kostenlosen Kinderbett zuschauen, oder bei einem Aushang. Sie ist wirklich nett, aber sie kann es einfach nicht, ich kann es auch nicht erklären, aber manche Sachen kann sie einfach nicht.

Sie hat zb. 8 Monate doppelt Kindergeld kassiert, als die Tochter zum Vater gezogen ist. Es lag ein Systemfehler vor, der Vater hat das Geld für die große bekommen, sie aber auch. Sie hat es einfach hingenommen, nicht weil sie es böse gemeint hat, sondern weil sie einfach nicht damit umgehen konnte und, sorry es tut mir leid so zu sagen, zu dumm war um es zu regeln.

Ich hoffe ihr versteht das nicht falsch, aber es ist ganz schwer sie zu sbeschreiben...


Beitrag von windsbraut69 16.10.10 - 09:09 Uhr

Wenn sie nicht in der Lage ist, in der Zeitung nach einem gebrauchten günstigen bett zu schauen oder Sozialkaufhäuser im Umkreis zu finden, dann hilf Ihr doch dabei statt mit Gewalt zu versuchen, mehr "vom Amt" zu bekommen.

Ein gebrauchtes Bett bekommt man sicher für 15 Euro und ne Matratze kostet auch nicht die Welt.

Gruß,

W

Beitrag von silbermond65 14.10.10 - 23:05 Uhr

Mein Sohn ist 2 Jahre und passt kaum noch in sein Babybett, wie soll da ein 5 jähriges Kind reinpassen?

Was habt ihr denn für Kinderbetten?
Meine Tochter wird nächsten April 4 ,ist ziemlich groß für ihr Alter und ich denke mal,sie würde auch mit 6 noch im Gitterbett Platz haben.
In vielen Städten gibts übers Internet "Verschenkemärkte" ,wo man auch ganz umsonst Möbel bekommt oder gegen eine Kleinigkeit tauschen kann.
Dienstags gibts bei uns in der Tageszeitung immer den Anzeigenmarkt ,habt ihr sicher auch.
Ansonsten schwarzes Brett im Supermarkt ,Ebay,Sozialkaufhaus.
Wir haben es auch nicht dicke,aber man muß nicht wegen jedem Pups zum Amt rennen.
Es gibt genügend andere Möglichkeiten.

Beitrag von dream25 14.10.10 - 23:13 Uhr

Danke auch Dir für die Antwort. Habe ja oben schonmal geschrieben, dass unser Babybett Sondermaße hatte und wir kaum eine Matratze gefunden haben, es ist auch sehr schmal... ;)


Ich glaube, ich werde das wohl mal in die Hand nehmen. Sie tut mir so leid, weil ich einfach sehe, dass sie sich bemüht, es aber irgendwie nicht schafft. Wie schon oben geschrieben, ist sie schwer zu beschreiben.

Ich werde mal eine Anzeige im Inserat schalten, vielleicht haben wir ja Glück und es meldet sich jemand.


Beitrag von litalia 15.10.10 - 08:11 Uhr

schön das du dich der sache etwas annehmen willst.

ich glaube die mutter brauch dringend hilfe/unterstützung wenn sie die einfachsten dinge nicht geregelt bekommt.

im ebay bzw ebaykleinanzeigen oder in sonstigen anzeigenblättern findet man immer ein günstiges bett.

woher kommt sie denn?

Beitrag von seikon 15.10.10 - 12:02 Uhr

Ich finde es gut dass du deiner Freundin helfen willst und nicht einfach die Augen verschließt. Aber wenn sie so "lebensdumm" ist wie du schreibst, dann braucht sie langanhaltende, professionelle Hilfe.
Kümmere dich bitte um eine Familienhilfe o.ä.

Je nach Ausmaß der Unselbstständigkeit kann ggf. sogar ein gerichtlich bestellter Betreuer in Frage kommen.

Beitrag von litalia 15.10.10 - 08:07 Uhr

ist doch völlig richtig das sie sich eine günstigere wohnung suchen muss, schließlich zahlt es die allgemeinheit und da gibt es nunmal gewisse sätze.


zur tochter.

schon traurig das man seinem kind nichtmal ein vernünftiges bett kaufen kann. da spricht bände....!

für 20 euro bekommt sie gebraucht ein normal großes bett. das hätte sie wohl die letzten jahre aufbringen können oder?

ich hatte damals im ebay ein halbhohes bett ersteigern *90x200* für 32 euro.

aber ich glaube deine mutter hat recht, sie ist zu dumm und zu naiv für die welt. sie brauch wohl hilfe.

Beitrag von nightwitch 15.10.10 - 08:19 Uhr

Hallo,

woher kommt ihr denn?
Ich hätte da noch ein 90x200 m Bett inkl. Matratze abzugeben.
Ansonsten schau du doch mal - nach Rücksprache mit der Mutter - bei Ebay und Co nach günstigen Betten. Sie scheint dir doch am Herzen zu liegen, sonst hättest du hier kein Posting aufgemacht.

Schreib mich auch mal privat wegen dem Umzug an.

Gruß
Sandra

Beitrag von mamavonyannick 15.10.10 - 08:27 Uhr

hallo,

was ist denn mit dem Bett des anderen Kindes? Das wäre doch momentan frei.

vg, m.

Beitrag von anyca 15.10.10 - 08:41 Uhr

http://alles-und-umsonst.de/

Beitrag von king.with.deckchair 15.10.10 - 09:01 Uhr

"Der Antrag wurde anscheinend abgelehnt, da das Mädchen ja ein Bett hat."

Dummes Zeug und immer wieder gern falsch verstanden!

Geld für Möbel als Vollzuschuss gibt es nur für ERSTausstattungen, also auch auch für Babyzimmer. Es wird nicht abgelehnt, weil die ARGE der Ansicht ist, "Kind soll mit 5 im Babybett schlafen", Unverschämtheit, solche Unterstellungen!

Für weitere Anschaffungen ist aus der Regelleistung ein Betrag zurückzulegen. Es handelt sich also bei dem Kinderbett nicht um eine ERSTausstattung, folglich wird genau darauf verwiesen.

Sie KANN ein Darlehen zur Beschaffung eines Kinderbettes erhalten, dieses wird dann in Höhe von 10 % ihrer Regelleistung mit den künftigen Leistungen aufgerechnet.

Beitrag von snowy 15.10.10 - 21:57 Uhr

Staffelmiete und ALG2:

"Hartz IV und die unwirksame Staffelmiete
Die im Rahme des ALG-II-Leistungsbezugs vom Grundsicherungsträger zu erstattenden tatsächlichen Kosten der Unterkunft umfassen einen im Mietvertrag festgelegten Mietzins auch dann, wenn eine von den Vertragsparteien vereinbarte Staffelmiete mög­licherweise unwirksam ist. .........."

Quelle: http://www.rechtslupe.de/sozialrecht/hartz-iv-und-die-unwirksame-staffelmiete-314992

".......Das Jobcenter ignorierte jedoch sämtliche Erhöhungen und übernahm weiterhin nur die ursprünglich vereinbarte Miete. Schließlich sei die erste Mieterhöhung entgegen den gesetzlichen Vorschriften bereits innerhalb des ersten Jahres erfolgt. Aufgrund dessen wäre der Staffelmietvertrag zivilrechtlich unwirksam und somit nur die 515,61
Euro übernahmefähig......"

Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/23.09.2009-alg-ii-beziehern-stehen-auch-bei-ungueltigem-mietvertrag-die-kompletten-unterkunftskosten-zu/


.....................................................................................................................

Umzugsaufforderung / bitte mit Umgangsrecht argumentieren:

"SGB II: Umgangsrecht erhöht Wohnraumbedarf"

Bitte hier lesen ( die Quelle des Zitates ): http://www.anwalt-kiel.com/sozialrecht/sgb-ii-umgangsrecht-erhoeht-wohnraumbedarf/

......................................................................................................................


Was das Bett betrifft, findet man gebraucht sicher etwas. Einfach mal in der Umgebung schauen oder einen Aushang in einem Einkaufsmarkt oder eben über Ebay Kleinanzeigen. Ist wenigstens kostenfrei.

Wo wohnt ihr? Im Übrigen darf der Vater sich da auch gern mal drum sorgen, dass sein Kind ein Bett hat und sei es nur dass er sich umhört ob jemand eines verschenkt.

#snowy