Spiele mit dem Gedanken mich zu trennen,5 Kinder und Eigentum!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von 11.03 14.10.10 - 23:24 Uhr

Hallo!

Ich habe 5 Kinder im alter zwischen 11 Monaten -13 Jahre!!
Mein Mann und ich haben uns ein Haus gekauft,wir stehen beide im Grundbuch!

Jetzt spiele ich schon seid einiger Zeit mit dem Gedanken mich zu trennen!

Es geht mit meinem Mann gar nicht mehr,er beschimpft mich nur noch und demütigt mich mit Worten!!

Aber alles genau zu beschreiben dauert hier etwas!,deswegen kürze ich das alles ab!!

Es geht einfach nicht mehr!

Er weiss das ich mit dem Gedanke spiele und er laut seinen Aussagen wohl auch!!,er meint er würde mir das Haus überlassen er brauch das nicht!

So jetzt zu meiner Frage,was steht mir alles so zu??
Was ist mit dem Hauskredit??

Ich weiss mit 5 Kindern ist die Entscheidung sehr schwer,doch ich bin Seelisch am Ende!!

Ich mache sowieso alles alleine!!

Vielen Dank für Antworten!

lg A:-(

Beitrag von redrose123 15.10.10 - 06:48 Uhr

Kannst du den Kredit den Zahlen? Dir steht für die KInder zwar Unterhalt zu aber so ein Kredit ist ja nicht ohne....Dir steht Waschmaschine Kinderzimmereinrichtungen Küche zu....Geh am besten zu einem Anwalt und kläre das da, und mit dem Haus wenn du es nicht halten kannst und dein Mann auch nicht müsst Ihr es wohl verkaufen.....Und du solltest dir Arbeit suchen wobei das mit dem Kleinen wohl schwer wird aber machbar ist....Und ein Jahr bekommst auch du Unterhalt und bis der kleinste 3 ist wohl auch....

Beitrag von hermina 15.10.10 - 08:51 Uhr

Hallo.

Also ich habe es hinter mir.

Es ging auch nicht mehr mit mir und meinem Ex. Ich wollte die Trennung und wollte mit den Kindern aus dem Haus, da er ja sooooo dran hing. Er hat es ja schließlich gebaut#schein (bauen lassen). Naja, wie auch immer, ich wollte aus dem Haus, um keinen Krieg anzufangen. Ich habe, muss dazu sagen, in meiner Trennungszeit meinen jetzigen Partner wieder gefunden (war meine Jugendliebe). Also war es von der Trennung her ganz gut zu verkraften. Wir hatten uns auch schon eine Wohnung im Ort gesucht, um in der Nähe zu sein. Meine große Tochter wollte mit im Haus bleiben und die Mittlere auch. Kein Problem, wie gesagt, im Ort eine Wohnung gesucht, damit die Kinder immer Zugang zu mir hatten. Mein Ex muss damals mal überlegt und festgestellt haben, dass ihm das dann zuviel werden wird. Ich habe mich immer um die Kinder, Haushalt und auch die Finanzen/Schreibkram gekümmert. Er ging eben "nur" arbeiten oder auch nicht (auf dem Bau ist das immer so eine Sache). Er hat dann gemeint, dass er das mit dem Haus und dann auch noch mit den beiden Kinder nicht ganz so in Griff bekommen wird. Also meinte er auch, dass ich doch dann lieber mit den drei Kindern im Haus bleiben soll und er sucht sich eine Wohnung. Hmm dachte ich, ist ja doch ein ganz schöner Batzen Geld, was so in das Haus geht. Ich habe dem aber zugestimmt. Er hat dann die Scheidung eingereicht, worin auch festgehalten wurde, was mit dem Haus passiert und den Kindern etc. Das Haus wurde mir und den Kindern zugesprochen, aber die Verbindlichkeiten bleiben bei beiden. Aber er zahlt seit seinem Auszug natürlich nichts mehr für das Haus. Hat auch kein Anspruch mehr darauf. Mittlerweile ist er auch aus dem Kreditvertrag raus und aus dem Grundbuch auch. Er hatte ganz schön zu kämpfen damit, aber wenn er es nicht halten kann, kann ich auch nichts dafür. Für uns ist es finanziell auch ganz schön hart, aber wir schaffen das. Mussten auch für den Unterhalt kämpfen.

Unterstützung kannst du dir beim Amt holen. Mach es auch fest, dass dein Mann dir das Haus überlässt. Nicht dass du dann zahlst und er hält irgendwann mal die Hand auf. Kläre die Sache mit dem Unterhalt. Notfalls geh zum JA und beantragte Vorschuss. Gehst du arbeiten, dann wechsle sofort deine Steuerklasse, damit du mehr Geld raus bekommst. Wird zwar deinem Mann nicht so gefallen, aber ist eben mal so. Denke daran, alles auf deinen Namen umzumelden, was zum Haus gehört. Wenn noch Fragen sind, dann frag einfach. Sind so viele Sachen, die ich jetzt auf Anhieb auch nicht so hinkriege.

Viel Glück.

LG hermina

Beitrag von 11.03 15.10.10 - 19:14 Uhr

vielen Danke,ja die Rate ist wirklich gering,dasds schaffe ich auch,er will sich eine wohnung suchen!!

lg a:-D

Beitrag von sternschnuppe215 01.11.10 - 14:39 Uhr

er will das Haus überlassen? Da würde ja nur Sinn machen, wenn es lastenfrei ohne Finanzierung ist, sonst ist es sein Schachzug sich auf diese Weise aus dem Kredit zu winden...

Viele Frauen ertragen das über Jahre der Kinder wegen, aber für was?! ... daran geht man doch selbst kaputt...

also schieß ihn ab u. kümmere Dich um die Unterhaltszahlungen...

#klee