Es wird noch komplizierter... bisschen lang, sorry

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von stein-auf-der-seele 15.10.10 - 00:48 Uhr

Hallo,
ich hatte hier schonmal vor einigen Tagen was gepostet. Aber jetzt muss ich nochmal evtl einen Rat haben... oder Meinungen... einfach weil ich so in der Falle sitze, bzw jetzt wird es alles noch viel komplizierter, als es eh schon war.
#schwitz#augen

Ich weiß nich ob sich jemand jetzt erinnert.
Hier der Post:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=16&id=2843906
Also... nun kommt zu den ganzen komplizierten Schwierigkeiten noch der Ex hinzu, der mich wiederhaben will... und den ich schon 3 Jahre kenne.
Er hat mich damals aber nur benutzt, das weiß er auch selber, angeblich hat er sich geändert und wünscht sich eine Beziehung mit mir. Wir hatten ja nie eine Beziehung, es war mehr sowas wie eine Affäre. Aber nicht dass es da eine Ehefrau gegeben hätte.... das nicht. Sowas mache ich nicht. Aber er hat es anfangs so als Affäre bezeichnet. Und es so haben wollen, ich nicht. Ich hab unendlich gelitten.
Ich hab ihn in die Wüste geschickt, aber wir kamen nie voneinander los, obwohl er sich für mich nicht entscheiden konnte.
Nun kann er sich nicht damit abfinden, dass ich in einer Beziehung bin.

Ich bin einfach so verwirrt, ich weiß nicht mehr, was wichtig, richtig, falsch oder unnötig, und was von beidem ein Fehler wäre.
Sind Beziehungen nötig oder nur Luxus? Im Moment bin ich einfach nur bei mir, eigentlich bei keinem von beiden... wenn dann bin ich meinem Jetzt-Freund näher weil die Intimitäten doch aktueller sind und ich mich auf eine dauerhafte Beziehung eingerichtet habe...
Denke aber eben viel nach und weiß nich ob ich es beenden soll oder nicht.
Der Ex möchte so schnell wie möglich, dass ich mich wieder mit ihm treffe, dass ich was mit ihm anfange und diesmal richtig, er ging sogar noch weiter.
Er leidet sehr unter der jetzigen Situation und dass er damals einfach mich nicht richtig wahrgenommen sondern nur für das Eine benutzt hat... weiß nicht, es klingt alles so echt. Aber wer weiß?
Und andererseits bin ich auch wütend auf ihn, dass ich so gelitten habe und er mich damals nicht mal wahrgenommen hat. Ich habe heut kaum noch Tränen soviel hab ich damals geweint!

Jetzt denke ich schon, hätte ich nur nicht auf irgendwas reagiert, hätte ich den Tiger nur nich aus dem Käfig gelassen, er wird mich auffressen...
Ich war schrecklich verliebt damals und es war viel Leidenschaft weil ich so viel von ihm alleingelassen wurde. Aber finanziell und auch freundschaftlich und auf praktische Weise hat er mir oft geholfen, hat sich gekümmert und hat viel mit mir unternommen. Eigentlich alles wunderbar. Es war eigentlich Freundschaft plus.
Irgendwann zog ich dann weg von der Stadt und von ihm, weil ich so gelitten hatte. Er kam aber immer nach... Ganz brach der Kontakt nie ab.
Wir hatten das auch jetzt bei meiner neuen Beziehung und überhaupt, versucht, eigentlich war das für mich vorher schon ein glatter Bruch, und deshalb dachte ich, ich wäre ganz weg von ihm... und dass er schon eine andere Frau finden würde. Und mich vergessen. Aber das war wohl nichts.
#zitter#schein#heul
Jetzt ist er wieder so ungeduldig, das ist so bei dem, der ist immer spontan... auch weil ich ihm erzählt habe von den Schreiszenen die mein Freund immer wieder macht, er schon mal Türen eintritt, das geschah zB als ich ihm mal sagte, ich fahre nach Hause, weil ich so verletzt war durch seine Fremd-Chatterei, das hatte mir schon Angst gemacht. Aber ich blieb und sowas kam erstmal auch nicht wieder vor... Aber die Angst bleibt halt.
Und mein Ex meint ich müsse da unbedingt raus. Ich wäre wie alle Frauen die Angst vor ihren schlagenden Männern haben, die meinen ihren Mann nicht verlassen zu können...#schock
Aber ich kann nicht aufhören, mit meinem Freund zu chatten, zu reden,und zu flirten, auch wenn ich seit einer Woche bei mir zuhause rumsitze und mir den Kopf rauchig denke... dass der bald abfällt, wenn ich so weiterdenke.
:-[:-(
Wir fangen gerade erst an, uns näher kennenzulernen, eigentlich sind wir sehr nah und eigentlich auch innig, und wenn ich sogar Pech oder Glück hab, je nachdem, dann könnte es auch sein, dass ich schwanger bin, aber das beschreie ich mal lieber nicht... weil was wird dann?#zitter#schock#schwitz
Ich weiß einfach nicht mehr weiter....

Und ich weiß dass ich das so nicht bringen kann, weil es einen Ausraster geben würde,wenn ich meinem Freund alles erkläre und meinen Unmut über die andere Frau so richtig spüren lasse... das ist so gut wie sicher. #gruebel
Allerdings läuft das mit der anderen Frau ganz normal weiter. Ich musste ihnen ja grünes Licht dafür geben. Tja, das wird so bleiben und ich beisse die Zähne aufeinander - gezwungenermassen, angeblich bedeutet es ja nichts.
Vielleicht alles nur Ängste? Unberechtigte? WAS soll ich nur machen?
Bitte gebt doch nochmal ne Einschätzung. Nur dass ich mal wachgerüttelt werde. Das Brett vorm Kopf will einfach nicht verschwinden...#schmoll
#danke für's lesen. #klee
lg, stein-auf-der-seele

ach so, ich möchte keinem von beiden weh tun...#zitter#heul

Beitrag von Ahaaaaa 15.10.10 - 01:33 Uhr

Wenn du verwirrt bist, ist keiner der Männer der richtige für dich.
Du bist dir im Klaren darüber, dass dein Ex dich nur ausgenutzt hat und du weißt totzdem nicht, was richtig, was falsch ist?
Da scheint dein derzeitiger Freund keinen hohen Stellenwert bei dir zu haben.
Du möchtest keinem weh tun? Meines Erachtens überschätzt du die Situation maßlos. Du bist mit einem Mann zusammen, da kommt der Ex daher, sülzt dich voll und du hast Angst, ihm wehzutun? Der soll doch bleiben, wo der Pfeffer wächst, du bist ihm in keiner Weise mehr verpflichtet.

Beitrag von codie 15.10.10 - 11:00 Uhr

Versuch mal diese ganzen Geschichten ein Wochenede lang zu vergessen und denk mal nicht an die vermeindlichen Gefühle der Typen (die dich meist offenbar eh ausnutzen).
Leg das Handy weg, schalt den PC aus und geh nicht an andere Telefone oder an die Tür.

Dann stelle fest was du für DICH willst.
Nicht was Typ eins will oder Typ zwei will oder Ehefrauen, die sowieso nicht gut auf die "neue" zu sprechen sind.
Du lebst nicht für andere und du lebst nicht dafür um Egomanen zu dienen.

Das durcheinander kann ja kein Mensch aushalten!

Beitrag von genauwieoben 15.10.10 - 14:32 Uhr

Ich schließe mich den beiden Postern vor mir an.
Ordnung in deinem Kopf bekommst du nur, wenn du sortierst wie diese Menschen in deinem Leben zu dir stehen und ob sie dich lieben und ihnen an deinem Wohlergehen etwas liegt.

Aus dem vielen Text schließe ich auf folgendes:
Vom Ex wurdest du schon mal wie eine Sache in seinem Leben behandelt über das er macht ausüben wollte. (sorry, wenn ich das falsch auslege)
Egomanen ändern sich nicht so schnell. Sie machen sich das meist nur noch stärker vor, es wäre jetzt alles viel besser und filtern den Rest aus und haben ganz tolle Pläne mit dir vor. #aerger Kenn ich! Muss hier nicht so sein, also skeptisch bleiben.

Und von dem Neuen kannst du eher erwarten, dass er nur auf sich und SEINE Probleme fixiert ist, sich bei der Vertrauten darüber austauscht.
Was deine Rolle dabei ist, hab ich auch nicht verstanden. Wär es möglich, dass er dich braucht um sein Leben geregelter ablaufen zu lassen?

Habe ich das richtig verstanden? Das du den Plan von ihm und ihr möglichst wie ein Statist umsetzten sollst.
Muss echt die Hölle sein solche Vorschriften zu bekommen nur weil es für ihn so leichter ist weiter zu machen wie bisher.
Seine Freundin hat sich wohl auch an das hin und her gewöhnt und es störte sie, nun nicht mehr so richtig gebraucht zu werden.

Wenn ich falsch liege, tut es mir Leid. Es ist echt sehr kompliziert für Außenstehende.
Darum unbedingt Zeit nehmen. #pro