so es ist raus...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von laureen01 15.10.10 - 07:09 Uhr

wir haben es ja gestern meiner mama gesagt.

Zuerst sagte sie nichts. garnichts. sie saß stumm da und schaute ins leere.
mir ging echt der Arsch. Marcel und ich guckten uns nur an.

hab ihr dann das bild unter die Nase gehalten ob sie mal gucken möchte. sie nahm es grinste. meinte süß aber muß das jetzt schon sein?
und wie ich mir das vorstellle usw.....

und schaúte dabei auf marcel, der gleich einlenkte, das seine eltern es schon wissen und er mir/uns beisteht usw.

sie war etwas sauer weil ich nicht zuerst zu ihr kam sondern zu seinen eltern.
ich kann sie ja verstehn aber sie muß auch mich verstehn.das ich angst hatte usw
die idee mit dem wohnen bei meine s eltern findet sie gut. aber nicht jetzt. erst wenn das kleine da ist sagte sie.
sie ist also dafür !!!!!!!#huepf Nur bei Papa ist sie sich nicht so sicher.
das wird ein problem geben.:-(#zitter
sie wird das übernehmen meint sie. Aber ich hab ihr gesagt "nein ich geh mit ! ist ja auch mein babay und ich stehe dafür hin"
findet sie toll so nen mut zu haben. verantwortungsvoll.

sie wäre gern mitgegangen zum ersten arztbesuch. findet sie schade das ich ohne sie hinbin.
aber beim nächsten geht sie mit.
für heute schreibt sie mir ne entschuldigung und sie nimmt sich frei. dann überlegen wir gemeinsam wie wir es papa beibringen.

Marcel hat mir gestern über den Bauch gestreichelt und mit dem Baby (häschen" sagt er dazu:-):-)#herzlich geredet:)
süß isser gell!!!!!!

Ich stand so unter stress während dem reden mit mama. konnte heut nacht kaum schlafen. bin fix und alle.
jetzt kribbelt mein bauch ohne ende. bin hypernervös !!!!
krass einfach.

montag hat sie eh urlaub und da gehen wir zusammen in die Schule und werden es dem rektor und meinem Lehrer sagen und dann sehen wir weiter...... das Baby kommt ja vor den Sommerferien...wg prüfung usw.....müssen wir gucken wie alles ablaufen soll.....

danke euch und bin euch weiterhin dankbar für jedes liebe wort.
vielleicht auch eigene erfahrungen usw.

drückt mir die Daumen wegen papa !!!!!!!!!!
Hab da am meisten schiss vor !!!

Lg bb#winke

Beitrag von charlotte24435 15.10.10 - 07:23 Uhr

Toll Laureen wie du Dich geschlagen hast. Keine Angst, bei Papa wird es nicht viel anders laufen. Opa zu sein ist doch was Schönes. Er wird erst einmal schlucken, aber dann sich freuen.
Du bist soviel besser dran als viele andere werdende junge Muttis hier im Forum. Dein Freu8nd steht hinter Dir, freut sich, Beide Eltern wollen Euch helfen, was wollt Ihr mehr.
Ich wünsche Dir, dass auch mit Papa alles gut läuft und Dir eine wunderschöne SS und mit Deinen Prüfungen, das schaffst Du auch.
Alles Gute#blume
wünscht Charlotte

Beitrag von darling1982 15.10.10 - 07:29 Uhr

Hallo!

Ich drück Dir ganz fest die Daumen für deinen Dad!

Aber.... nimm es Deinem Vater nicht übel, wenn er erstmal "schmollt".
Männer sind manchmal so ( wie KiTa-Kids)...erstmal bocken, maulen und mit dem Fuss aufstampfen....aber is ja nun auch n Schock für ihn... #schock
Ich weiß net wie alt Deine Eltern sind, aber das Wort Oma/Opa schreckt immer erstmal ab, macht ja sooo alt... ;-)

Ich war bei meinem ersten Kind gerad noch in der Lehre(also auch nicht wirklich günstige Situation), und nachdem mein Vater "ausgeschmollt" hatte, is er shoppen gegangen und hat auch noch den "Anspruch" gestellt, ER WOLLE n PAUL! he he ( is keen Paul geworden). #schein

Ich möchte Dir nur Mut machen... Wenn der erste Schock überstanden ist, sind sie einfach echt zum knuddeln, die Opis... :-D

LG und drück Dir feste die Daumen!!!! #liebdrueck

Beitrag von nele1985 15.10.10 - 08:34 Uhr

Hallo,

ich hab deine Beiträge hier verfolgt und finde es echt klasse wie du das alles machst.

Zu Deinem Papa kann ich Dich beruhigen. Väter sind da bissle komisch.
Aber wenn der erste Schock überwunden ist, dann freuen sie sich.

Mein Dad war genauso und ich bin schon 25. Jahre. Am Anfang hat er einfach gar nix mehr gesagt und nur geschmollt und so nach 2 Tagen war ich bei Ihm und er meinte nur: Gugg mal ich hab schonmal nach Kinderwägen geschaut, weil ich wollte euch einen schenken.

Als mach Dir keine Sorgen wegen Deinem Papa :-)

LG Nele

Beitrag von laureen01 15.10.10 - 09:55 Uhr

danke euch allen !
is voll lieb von euch:)

Beitrag von laureen01 15.10.10 - 12:55 Uhr

meine Mam hat es papa am telefon erzählt.
er war ziemlich "angepisst"
hab ichs mir doch gedacht:(
er will heut abend mit uns sprechen.
jetzt hab ich noch mehr schiss:(
ich war so mutig und wollte selbst mit ihm sprechen und jetzt trau ich mich nicht.
Hab angst angst angst.
War vorhin schon brechen und meine mutter macht sich jetzt vorwürfe, das sie ihn einfach anrief und nicht auf heut abend gewartet hat mit mir zusammen.
Shit echt :(

was sag ich ihm denn nur?????? Marcel braucht erstmal nicht auftauchen meinte er. er ist sauer mit ihm und er hat auch einfach aufgelegt :(
was soll das denn jetzt???????

Beitrag von lisalein1 15.10.10 - 13:51 Uhr

Hi Laureen!

ich seh grad du bist 16... ich bin 17 und auch schwanger.

und ich kann nur sagen, steh dazu! bei mir war es alles andere als leicht. dein dad will ja wenigstens noch mit dir reden!
freu dich! geh da heut abend mit hin und steh dazu.

als ich es meinen eltern gesagt habe haben beide kein wort mehr mit mir gesprochen. sie haben mich dann paar tage später vor die tür gesetzt. ich hab n paar tag bei meiner besten freundin wohnen müssen. erst jetzt hat sich die lage gebessert. meine mutter steht mir bei und redet wieder mit mir und ich lebe wieder zuhause.

bei meinem dad wird es noch dauern. er spricht zwar wieder etwas mit mir aber noch nicht so richtig. aber ich hab gedult.

ich hab nun so viel gekämpft um mein baby, dann steh ich das auch noch durch.

und wie ich lese steht dir auch dein freund bei. was willst du mehr? das ist doch super!! mein "freund" hat mich in den wind geschossen und das nach 2 jahren beziehung!! er meint er liebt mich zwar noch aber braucht abstand. aber sowas brauch ich gar nicht. ich hab abgeschlossen und warte einfach ab was sich mit ihm nun entwickelt.

was ich damit sagen will, deine schwiegereltern und dein freund stehen dir bei, das ist besser als du erwarten kannst!

weder der vater des kindes noch meine schwiegereltern stehen mir bei. mein dad braucht auch noch zeit und nur meine mum steht mir bei. mir fehlt mein ex total. aber so ist es eben, das leben.

ich hab mich für mein baby entschieden, hab total arg dafür gekämpft. und wenn jemand meint mich deshalb nicht mehr mögen zu müssen, soll er eben. und wenn es auch leider der vater des kindes ist, kann ich auch nichts dagegen tun. er fehlt mir zwar sehr arg.. aber zwingen kann man niemand.

also nur mut heute abend.
denn es kommen noch ganz andre hürden die du gehen musst!

lg lisa

Beitrag von caracoleta 15.10.10 - 14:23 Uhr

Lisa, bist Du das, die hier vorher mal in schwarz geschrieben hatte? Du wohnst wieder zu Hause? Hat das Beratungsgespräch Deine Ma zum Einlenken gebracht? Dein Posting hier klang sooo schön, ich hab mich oft gefragt, wie es Dir geht. Wenn Du magst, kannst Du mir auch per PM schreiben. Alles Gute für Dich, und natürlich auch für die andere junge Mutti hier!

Ich bewundere Euren Mut und bin mir sicher, dass Ihr Euren Weg gehen werdet!

Beitrag von lisalein1 15.10.10 - 20:02 Uhr

ja, das bin ich. :)

ja, meine mama steht mir nun bei. es ist alles geklär.t gott sei dank.
mein dad braucht noch... aber ich denke das wird auch.

danke dir für deine lieben worte!! ich melde mich per pn.

lg lisa :)

Beitrag von dorotasch 15.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo Lisa,

schön zu lesen, dass sich die Lage bei dir zu Hause gebessert hat. Und wie schön ist es zu lesen, dass du noch anderen mit ähnlichem Schicksal mit deinen Ratschlägen hilfst. Toll!

Euch beiden jungen Mamis wünsche ich alles Gute für die Zukunft!
Nur Zuversicht und Geduld, dann kommt die richtige Zeit für die glücklichsten Momente!

LG #herzlich

Dorota

Beitrag von caracoleta 15.10.10 - 14:30 Uhr

Liebe Laureen,

ich finde es toll, dass Du Dich für Dein Kind entschieden hast. Dass Deine Mutter Dir so beisteht, ist doch schon mal eine sehr gute Basis!
Nur Mut, Dein Vater braucht noch etwas Zeit. Mit 16 wollte mein Vater noch nicht mal was davon wissen, dass ich einen Freund habe.
Anscheinend können Väter damit nicht umgehen, dass ihre "Kleine" flügge wird und Sex hat.... Das wird schon alles werden!

Kopf hoch und pass gut auf Dich und Dein Kleines auf,

Isa

Beitrag von sunflower5 15.10.10 - 14:39 Uhr

Hey Laureen,
ich werde heute abend auch an dich denken.
Dein Vater wird dir schon nicht den Kopf abreissen, dazu besteht gar kein Grund.

Sollte er nicht sachlich bleiben und deine Entscheidung wenigstens respektieren können, sag einfach, dir gehts nicht so gut, du brauchst deine Ruhe.

Wahrscheinlich regt er sich auf oder so und einige Wochen danach hat er sich an den Gedanken mit dem Baby gewöhnt.
Wie ist denn sonst deine Beziehung zu deinem Vater?
Ich meine, wenn du Angst vor ihm und diesem Gespräch hast?

ER kann sich doch freuen, dass ihr ihm das überhaupt jz schon sagt, ihr hättet es ihm ja wesentlich später sagen können, dann gäbe es keinerlei Diskussionen darüber.
Nun wird er nicht übergangen, sollte sich darüber freuen, finde ich.

Alles Gute!

Beitrag von krissi21 15.10.10 - 14:56 Uhr

Hallo,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Es war natürlich nicht so toll das deine Mum es ihm am Telefon erzählt hatt. Aber ich denke das war der erste Schock. Dein Dad wird sich bald wieder beruhigen. Ab besten ist es sich mit Ihm normal darüber zu Unterhalten. Immerhin trägst du dieses Kind in dir und es ist eure alleinige Entscheidung das Kind zu behalten und für es zu Sorgen. Klar ist es nicht schön mit jemanden aus der Fam verstritten zu sein aber wenn es so ist dann müsste man eben auch andere Seiten aufziehen. Wenn dein Dad eben total dagegen ist.

Am besten währe sogar wenn ihr alle gemeinsam also Mum, Dad, Du und dein Freund darüber reden würdet wenn nicht sgar noch deine zukünftigen Schwiegerelter.

Hab keine Angst davor ich kenne dein Dad zwar nicht aber ich bin fest davon überzeugt das DU nich alleine da stehen wirst. Du wirst dass alles Schaffen. Stehe einfach drüber und vertrete deine Meinung.
Mit den Prüfungen dass wirst du auch schaffen.

Wüsche dir für heute Abend viel Glück. Und auch weiterhin eine wunderschöne Schwangerschaft.

Bitte erzähle dann mal wie euer Gespräch verlaufen ist.

Ganz liebe Grüße

Krissi21 #winke

Beitrag von zimtstern111 15.10.10 - 19:55 Uhr

Hallo Laureen,

erstmal Glückwunsch!! Ich war zwar etwas älter ( 24) aber die älteste Daheim. Meine Mama hat sich tierisch gefreut als ich es ihr gesagt habe u es war auch eine ungünstige Situation, war grad nach einer Ausbildung mit dem Studium angefangen.Meine Mama hat es meinem Papa gesagt und der war auch erstmal am Schmollen.
Hatte sich das halt anders vorgestellt so von wegen fertiges Studium, fester Job heiraten Haus und dann:)
Tja aber nach ein paar Wochen hat er sich auch gefreut und stand total dahinter.
Also lass deinen Papa erstmal schmollen, deine Mama ist da und dein Freund und seine Eltern.
Das wird schon werden;) meine Mama muisste meinem Papa auch erstmal in den Hintern treten bevor der sich freuen und wieder mit mir und meinem mittlerweile leider Exfreund reden konnte.
Also Kopf hoch, das wird werden!!!
Ganz lieben Gruß und wenn du reden magst, meld dich,

Zimtstern mit Marie im Herzen

Beitrag von rennmaus1-3 15.10.10 - 14:58 Uhr

Hej,
ich bin zwar weder Mutti noch schwanger aber Mut zusprechen kann ich dir auch. Mach dir keinen Kopp! Du hast deinen Freund auf deiner Seite, seine Eltern stehen dazu und deine Mama steht auch zu euch. Das wäre doch gelacht wenn ihr deinen Papa nicht auch noch auf eure Seite bekommt... An seiner Stelle wäre wohl jeder Vater erstmal angepisst. Erstens scheinst du wohl noch recht jung zu sein (wegen Schule und so) und zweitens, wer erfährt denn schon gerne am Telefon davon... Wenn du erstmal vor ihm sitzt und ihm einen guten Plan vorlegen kannst (Schule fertig machen etc...) und ihm das Ultraschallbild zeigst (hoffentlich kann Papa da auch schon was erkennen) wird er sich auch wieder beruhigen. Und wenn er sieht und merkt, dass dein Freund wirklich zu dir steht und das mit dir gemeinsam meistern will, dann wird er auch ihn wieder herzlich empfangen...!
Du hast es bis jetzt so toll gemacht, halte durch, lass dich nicht ärgern, nicht entmutigen und Kopf hoch!!!
Ich drück dir die Daumen! #klee

LG

Beitrag von laureen01 16.10.10 - 08:35 Uhr

danke für eure netten Antworten !
Ja nun weis er es. HAben mit ihm gesprochen und er akzeptiertes obwohl er es nicht toll findet so früh.

Er wird uns unterstützen.soweit er kann.

Aber er möchte auch sehen das von mir bzw uns was kommt. Verantwortung und so...

klaaar doch:-D

Er hat sich zurückgesetzt gefühlt, weil alle es vor ihm wussten deshalb legte er einfach auf. Dann der Schock dazu. und natürlich mein alter mit 16.

so nun ist mir ein Stein vom Herzen gefallen.
Dafür kann ich aber nicht mehr schlafen.
bin viel zu aufgeregt. Heute früh wra ich erstma spucken. und mein Dad kam gleich angerannt ob alles ok ist. gott war das peinlich. er kam mittendrin rein.#augen

meine mutter sagt ja das sie bei mir niiiiiieee spucken musste. ich hoffe das geht jetzt nicht die ganze zeit so.#zitter

ich hab gesehn es gibt hier ja noch viel mehr junge mamas als ich dachte. dann bin ich nicht so allein*hehe*

lg Laureen#winke

Beitrag von mama-von3 16.10.10 - 09:40 Uhr

oh das ist doch prima !!!

siehst du ich sagte doch das es klappen wird !#liebdrueck
Viel Glück weiterhin und wenn Du lust hast kannst uns ja auf dem Laufenden halten !#winke


Gruß Angela#winke

Beitrag von krissi21 16.10.10 - 10:37 Uhr

Nein alleine bis du nicht.

Das ist schön dass ihr es mit deinem Vater klären konntest.

Wünsch dir Alles Gute =)

Beitrag von sunflower5 16.10.10 - 10:55 Uhr

Hey, das freut mich auch sehr, dass dein Pa euch sogar mit unterstützen will.

Ist doch eine Reaktion, die ok ist.

Es gibt eine Seite: schwanger-unter-20.de

Vll gibts da Interessantes für dich.

Alles Gute für euch!

Beitrag von geralundelias 16.10.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

schön, dass deine Eltern dich unterstützen werden :-)
Sie werden das Baby lieben wie verrückt und dich bestimmt sehr unterstützen!

Ich war auch 16 als mein Großer unterwegs war und bin mit 17 Mutter geworden...das war drei Monate vor meinem Schulabschluss. Dank der Unterstützung meiner Eltern habe ich einen super Realschulabschluss erzielt. Sie lassen alles stehen und liegen, wenn es um ihre Enkelkinder geht. Elias war der erste Enkel und ist von allen total verwöhnt worden :-D
Mit 21 habe ich meinen zweiten Sohn bekommen, da war schon keiner mehr geschockt sondern alle total erfreut über die Nachricht der Schwangerschaft.

Jetzt bin ich 25, Elias 7 1/2 und Emil nun auch schon 4 #schwitz
Ich hole gerade mein Abi nach, um anschließend studieren zu können...etwas später als die meisten, aber dafür evtl mit mehr Motivation und Verantwortung als einige andere...ich weiß ja, wofür ich das alles mache :-)

Wünsche dir alles, alles Gute #liebdrueck
Und viel Spaß im Baby-Forum ;-)