Wunde Brustwarze! Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilly7686 15.10.10 - 07:14 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Seit gestern Abend schmerzt die rechte BW ein bisschen. Nicht viel.
Hab nun gerade gesehen, dass sie oben etwas eingerissen ist. Also am Übergang zwischen Brustwarze und Warzenhof.

Angelegt ist meine Kleine eigentlich korrekt.
Ich hab jetzt erst mal etwas MuMi an der Stelle trocknen lassen und werd wieder Stilleinlagen verwenden.

Habt ihr noch Tipps, was ich machen kann, oder soll ich mich lieber gleich an eine Stillberaterin wenden?

Hach, das ist gemein, ich dachte, ich bleib davon verschont...

Na, zumindest gibt das eine Erfahrung mehr für die Ausbildung zur Stillberaterin ;-)

Freu mich über eure Erfahrungen! :-D
Danke schon mal!

Beitrag von qrupa 15.10.10 - 08:32 Uhr

Hallo

das kann viele Ursachen haben. Wenn du sicher bist dass dein Baby richtig angelegt ist (man wird da mit der Zeit gern etwas schluderig), du ordentlich sitzt kann es z.B. einfach daran liegen, dass dein baby zur Zeit etwas unruhig an der Brust ist, weil alles andere zu aufregend ist, ich für meinen teil bekomme im winter immer sehr trockene Haut an den Brustwarzen, was dann gern zu Rissen führt, wenn die kleinen anfangen zu zahnen trinken sie auch oft nciht so ordentlich wie sonst,...
Ob du dich direkt an eien Stillberaterin wendest mußt du wissen. Du kannst auch erstmal einfach versuchen ob es mit einfachen Mitteln (Lanolin, heilwolle, Mumi,...)schnell besser wird. Wenn nciht schadet es nie mal eienn Profi drauf gucken zu lassen. Ferndiagnosen sind da immer schwer

LG
qrupa

Beitrag von lilly7686 15.10.10 - 12:45 Uhr

Hallo!

Erst mal danke für die Antwort!
Sonst bin ja ich diejenige, die anderen antwortet bei Stillproblemen. Dachte eigentlich nicht, dass ich je selbst Hilfe brauchen werd... :-)

Naja, also meine Kleine ist im Moment tatsächlich etwas unruhig beim Trinken. Dauernd sieht sie was, dann zieht sie die Brustwarze lang weil sie trinken, aber trotzdem woanders hin schauen will.
Wahrscheinlich kommt das Wund-Sein auch daher...

Na, ich hab mir jetzt so waschbare Stilleinlagen geholt, die sollen ja besser sein als die Einmal-Einlagen.
Und Lanolin hab ich auch, das werd ich mal auftragen.
Mal schauen, hoffe, es wird besser.

Danke dir!

Beitrag von vonnimama 15.10.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

ich kann dir die Multi-Mam-Kompressen (hoffentlich heißen die jetzt auch so, google mal) empfehlen. Die bekommt man in jeder Apotheke. Sind nicht ganz billig, aber die wirken wirklich WUNDER!!! Ist eine Packung, in der 12 Kompressen drin sind.

LG Yvonne

Beitrag von vonnimama 15.10.10 - 09:20 Uhr

Nachtrag ;-)

http://www.multi-mam.de/

Beitrag von mouche 15.10.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

ich stimme erstmal qrupa voll zu und wollte dir nur noch ergänzend dazu sagen: wenn es trotz all dem nicht besser geht, könnte auch eine Pilzinfektion dahinterstecken, die ihr mit Mundgel (fürs Baby)bzw. Salbe (für dich) mit dem Wirkstoff Nystatin aber ganz schnell in den Griff bekommt - man muss es nur wissen!!!! Bei meinem ersten Sohn hatte ich das und es blieb ewig unentdeckt, ich war nur noch am Heulen und hatte Angst vor jeder nächsten Stillmahlzeit (und ich bin nicht zimperlich!)...bis ich im "Stillbuch" (aaah, DIE Bibel#freu) den Hinweis mit diesem Nystation gelesen habe, zum Arzt marschiert bin und mir ein entsprechendes Produkt habe verschreiben lassen. Und sofort wars gut#huepf#freu#huepf!!

Dir alles Gute und weiterhin eine schöne Stillzeit

Marion#winke

Beitrag von lilly7686 15.10.10 - 15:43 Uhr

Ja, die Sophia hat im Moment eh einen Mundsoor. Ich behandel den mit Borax D6. Haben wir seit vorgestern. Klappt immer recht gut und ist im Mund auch schon fast wieder weg.
Die Globuli nehmen wir immer beide.

Siehste, ich hab 4 verschiedene Stillbücher (u.a. von Hannah Lottrop) da und war echt zu doof, dass ich da mal rein schau (gibts denn keinen "mir-selbst-in-den-hintern-beiß"-Smiley???). Naja, da geb ich einen Haufen Geld für Stillbücher aus, und dann nutz ich sie net. Seeeeehr gscheit von mir.

Danke auf jeden Fall für den Tipp! Wenns nicht besser wird, werd ich mit der Salbe dran gehen (hab sie eh daheim, aber nachdems homöopathisch immer so gut geklappt hat, hab ich die Salbe bisher nicht verwendet).

Danke!