hat schonmal jemand ein septum in der gebärmutter entfernt bekommen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternenkind-keks 15.10.10 - 07:45 Uhr

guten morgen,

ich hatte letzten freitag meine BS und GS. dabei wurde ein septum in der gebärmutter entfernt. am freitag blutete es stark. dann wurd es weniger, schmierblutung, dann war es weg, dann kam altes blut, dann weg. und so schmiere ich immer noch vor mich hin. auch mal nen klacks frisches blut.

ist das normal????

Beitrag von kiwu28 15.10.10 - 08:56 Uhr

Hi,
hatte zwar noch keine Spiegelung, kann dir aber sagen das es vollkommen normal ist...
ich hatte das bei allen Eingriffen am Uterus, die Gebärmutter ist ja gut durchblutet und stößt bei vielen Frauen (ich gehöre dazu) selbst bei der mens nicht alles auf einmal ab...erst wenn es extrem das Riechen anfängt und du Fieber bekommst kannst du davon ausgehen das was nicht stimmt...solange es frisch und in intervallen kommt ist alles ok...ist ja ein Muskel, vielleicht merkst du auch ein paar kleine *Wehen* die transportieren die Reste raus

vertrau deinem Körper, der kann das

Alles gute und gute Besserung!!!

Beitrag von sternenkind-keks 15.10.10 - 09:00 Uhr

ja, aber "wehen" hätte ich ja nur bei einer AS.nicht bei einer spiegelung oder?

naja zudem nehme ich noch die pille. vielleicht ist da durch den eingriff auch was durcheinander...
meine periode müßte so in 10 tagen kommen. das werd ich nochmal abwarten. wenn es danach nicht aufhört, wäre es arg komisch.

Beitrag von kiwu28 15.10.10 - 09:07 Uhr

ich hab nach der letzten neg. icsi 5 Wochen lang vor mich hin geblutet...mal mehr mal weniger, sind zwar nur kleine kontaktionen aber auch das brauchte seine Zeit....und das ohne das da was war....
denke auch das nach der Periode alles halbwegs wieder im Lot ist.

Beitrag von sunnyloca 15.10.10 - 09:42 Uhr

Hey Du,

ja, ich hatte auch schon mal eine Septumsresektion. Allerdings weiß ich nicht mehr, wie viel ich geblutet habe danach. Aber es kam mir auf jeden Fall nicht komisch vor. ;-) Zu welchem Zeitpunkt im Zyklus wurde die OP bei Dir denn gemacht? Aber wie auch immer - Du musst bedenken, dass da eine Wunde in der Gebärmutter ist und die muss nun verheilen. Eine Woche Schmierblutung ist, denke ich, völlig normal. Auch bei zwei Wochen würde ich mir noch keine Gedanken machen. Nach der nächsten Mens müsste aber eigentlich wirklich alles wieder im Lot sein. #liebdrueck

LG
Sunny