Champagner

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von merline 15.10.10 - 08:48 Uhr

Gestern hatten wir Hochzeitstag und haben uns ein Gläschen #fest gegönnt, war irgendwas französisches, hatten wir noch da (war mal ein Werbegeschenk ;-)). Der Piper Heidsieck, den wir auch noch da haben, bleibt noch zu :-)

Wenn ihr denn mal Champagner trinkt - welchen bevorzugt ihr da?

Und dann habe ich mal überlegt, was wohl der teuerste ist, der aber auch normal im Laden erhältlich ist? #kratz

LG Merline
#tasse

Beitrag von flogginmolly 15.10.10 - 09:01 Uhr

Hu hu,

ich trinke generell keinen bzw. kaum Alkohol, vielleicht 1 -2 mal im Jahr zum anstoßen #fest

Aber wenn es dann Champagner ist und ich ihn selber besorge, ist es Taittinger Comtes de Champagner Rosè.

Hab den das 1. mal von meinem Papa zum 20. geschenkt bekommen und finde ihn klasse.
Für Weihnachten liegt schon eine Flasche bereit und ich freue mich drauf, weil das für mich echt was besonderes ist da ich sonst wie gesagt gar keinen Alkohol trinke :-)

LG

Beitrag von merline 15.10.10 - 12:00 Uhr

Ist bei uns genauso - Alkohol wird bei uns "schlecht" *g*

Beitrag von andalucia05 15.10.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich bevorzuge den Moet rosé und den Veuve Clicquot brut oder auch rosé#glas!

LG, andalucia #sonne

Beitrag von no-monk 15.10.10 - 10:00 Uhr

Ich kenne nur Dom Perignon vom Namen her.
Trinken würde ich ihn, glaub ich, nicht.
Aber soweit ich weiß ist der nicht billig.

Bei Google gefunden: http://www.google.de/products?hl=de&q=dom+perignon+champagner&um=1&ie=UTF-8&ei=0gm4TIfuNtGgOqatyPcM&sa=X&oi=product_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CC8QrQQwAA

Beitrag von flogginmolly 15.10.10 - 10:22 Uhr

http://www.patent-de.com/20040812/DE10304210A1.html

;-)

Ich kanns nicht lasse :-P

Beitrag von no-monk 15.10.10 - 11:59 Uhr

An die Löffel......














--------- fertig




























Du zuerst! #zitter

Beitrag von agostea 15.10.10 - 10:01 Uhr

Moet Schongdong #rofl Mein absoluter Liebelingschampus.

Gruss
agostea

Beitrag von flogginmolly 15.10.10 - 10:20 Uhr

Hm, Frauentausch auch gesehen?? ;-)

Beitrag von agostea 15.10.10 - 11:01 Uhr

Öh ne...#kratz Frappierende Zusammenhänge bitte ich zu übersehen...#rofl

Beitrag von fensterputzer 15.10.10 - 11:10 Uhr

der Begriff chinesischer Schlampagner stammt aus den 70ern von Udo Lindenberg.. ...wenn dann nur chinesisch Mött Schangdong

Beitrag von agostea 15.10.10 - 11:29 Uhr

#rofl

Beitrag von fensterputzer 15.10.10 - 10:21 Uhr

Wenn überhaupt prickelwasser dann Roederer Cristall

Beitrag von alkesh 15.10.10 - 10:28 Uhr

http://www.winespirit.de/Champagne-Vve-Pelletier-Fils-Brut

Billige Kaufhausware, aber mir schmeckt er ;-)

LG

Beitrag von ninnifee2000 15.10.10 - 10:41 Uhr

Champagner ist gegenüber Sekt wirklich edler. Mir schmecken manche, zu trockene Sorte, nicht wirklich.

Mir reicht auch billiger Rotkäppchen Rosé. Hauptsache es schmeckt und prickelt so schön in meinem...

Beitrag von schwarzesetwas 15.10.10 - 11:20 Uhr

Möööööööööt Rosé.

Der teuerste? Keine Ahnung.
Liegt wohl am Geschäft. Geh z. B. mal bei Kaufhof in der Feinkost gucken, da gibts nach oben kaum Grenzen.

Lg,
SE

Beitrag von rmwib 15.10.10 - 12:54 Uhr

Hier steht im Kühlschrank, eine Flasche Veuve Clicquot
und eine von Rothschild.

Beitrag von agostea 15.10.10 - 13:04 Uhr

Im Getränkehandel oder was? :-p

Gruss
agostea

Beitrag von rmwib 15.10.10 - 13:16 Uhr

#rofl Verdammt, voll erwischt #rofl

Beitrag von agostea 15.10.10 - 13:19 Uhr

#rofl#rofl

Ha!

Beitrag von auchmal 15.10.10 - 13:12 Uhr

Taittinger
LG

Beitrag von seelenspiegel 15.10.10 - 16:17 Uhr

Ich muss gestehen dass ich noch nicht oft die Gelegenheit hatte Champagner zu trinken, dabei aber auch noch nie einer dabei gewesen ist, der mir wirklich geschmeckt hätte.

Bei einem Bekannten gab es mal eine Puffbrause namens "Veuve Clicquot Brut Nebukadnezar" in der (un)praktischen 15Liter "Party"-Flasche, angeblich zum "Schnäppchenpreis" von knapp 2000 Euronen pro Flasche.

Geschmeckt hat er wie abgestandener Mumm Dry der zu warm geworden ist, und in dem jemand mit einem Terpentinpinsel gerührt hat.

Laut vielen durchgeführten Tests, lassen sich übrigens auch Kenner aufs Glatteis führen. So schnitt in einem Test eine Discounter-billig-Marke auf einer angeblichen Verkostung edler und teurer Champagner Marken am besten ab.


Ich bleib bei gutem Rotwein, und feinen Rum- und Whiskey Sorten, und verlasse mich weiterhin nicht auf angeblich große Namen, sondern auf meinen eigenen Geschmack :-)

Beitrag von daddy69 15.10.10 - 16:21 Uhr

Einn guter Winzersekt ist i.d.R. genauso lecker wie die überteuerte Edelpuffbrause von den Froschfressern, auch wenn er nicht ganz so fein moussiert.

Und kostet nur einen Bruchteil. Und ich möchte den sehen, der den Unterschied bei einer Blindverkostung rausschmeckt.

Beitrag von tomatenjoe 15.10.10 - 16:31 Uhr

>>Und ich möchte den sehen, der den Unterschied bei einer Blindverkostung rausschmeckt. <<
Dann mach die Augenbinde ab! #aha
Ansonsten geb ich dir recht, schmeckt alles gleich das zeugs.

Beitrag von fensterputzer 15.10.10 - 16:35 Uhr

Dann trink mal ne Pulle Rewesekt und einen Riesling Jahrgangssekt.. Da ist schon ein Riesenunterschied

  • 1
  • 2