Wie lange habt ihr euren buggy genutzt? überlege wg fusssack

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sommertraum0884 15.10.10 - 09:57 Uhr

Guten morgen! meine tochter wird im feb 3#verliebt
seid frühjahr haben wir den peg perego pliko. Finde diesen fusssack aber nicht soo toll. (habe ich im laden gesehen)
Waren gestern früh in der stadt u das war sooo kalt! gut dass wir eine fleecedecke dabei hatten #zitter seitdem überlege ich mir vielleicht per ebay einen gebrauchten sack für weniger geld zu holen, da wir wirklich sehr viel unterwegs sind u ohne buggy ist es noch undenkbar. Sie ist zur zeit mit allem auf "nein!!mama, nein!!" da würd ich ja verrückt werden #schein
habt ihr tipps für mich? welchen sack ich nehmen könnte?
Und wie lange habt ihr denn den buggy genutzt?
#danke#winke

Beitrag von susa31 15.10.10 - 09:58 Uhr

Ich habe einen Thermosack von Eisbärchen. Den hatten wir erst im großen Wagen und jetzt im Buggy auch. Ich finde den toll, er hält warm und man kann ihn unten öffnen, damit die Schuhe nicht alles verdrecken.

Beitrag von sommertraum0884 15.10.10 - 10:01 Uhr

wo gibt es den zu kaufen? oder ist es die herstellermarke?#winke

Beitrag von meandco 15.10.10 - 10:05 Uhr

ich hab den:
http://www1.baby-markt.de/ALTA+BEBE+Winter+Fusssack+MOUNTAIN+Schwarz+Rose.htm

wirklich günstig, wenn er es nicht mehr macht schmeiß ich den weg. und sie ist immer warm da drin - warme füße, warme hände, etc.

allerdings ist jetzt auch langsam wirklich aus mit kiwa - sie geht kiga und da mag sie nicht mehr #schwitz;-)

lg

Beitrag von tokee21 15.10.10 - 10:48 Uhr

Den haben wir auch, kann ihn nur empfehlen!
Allerdings stellt sich wirklich die Frage, ob ihr ihn noch braucht...

Finnja wird auch im Februar 3 und wir nutzen den Buggy nur noch 1x pro Woche, um zum Kinderturnen zu gehen. Der Weg ist recht weit und ich hab Angst, sie läuft nach dem Turnen nicht mehr heim... Hab keine Lust, die knapp 18 Kg zu schleppen. ;-)

Aber bei dem Sack machst Du echt nichts verkehrt. Sollte Dein Kind zu groß sein, kannst Du ihn unten öffnen, Stiefel hat sie ja eh an.

Alles Gute und LG,
Iris & Finnja (*08.02.08)

Beitrag von ela_berlin 15.10.10 - 10:13 Uhr

buggy abgewöhnen ;-) meine beiden haben keinen mehr seitdem sie 1,5 jahre sind. außerdem ist das laufen für die kinder gesund. sicher ist es für die mütter erstmal ne umstellung, weil es ist auch einfacher mit nem buggy und wenn du wirklich nicht drauf verzichten kannst, dann zieh doch deine tochter dicker an, wie zb. schneeanzug und jogginghose drunter, das ist auch super warm.

schönen tag manuela

Beitrag von sommertraum0884 15.10.10 - 10:20 Uhr

wir gehen täglich mit dem buggy einkaufen, weisst du. Da mein mann das auto braucht. Das sind hin ca. 3km u zurück mit vollen tüten auch #schwitz u das noch berg hoch... dann doch lieber buggy #hicks

Beitrag von meandco 15.10.10 - 10:30 Uhr

einkauf in den buggy kind laufen lassen. bei uns war das im letzen halben jahr auch nur noch beiwagerl für notfällle. meist hab ich den einkauf und sonstiges im wagen gehabt und die kleine ist gegangen. meist ist sie dann 100 m vorm haus draufgekommen dass ich jetzt den wagen ausräumen soll damit sie reinsetzen kann ;-)

lg

Beitrag von nicole9981 15.10.10 - 10:23 Uhr

Hallo!

Wir hatten einen von Eisbärchen...glaube ich. Der war ziemlich groß, aber wir brauchten den damals nicht lange. Als Nils 1 Jahr war und der erste Winter kam hat der ihn auch im Schlitten warmgehalten.

Nils hat nicht mehr im Buggy gesessen als er 1 1/2 war. Er hat sich mit Händen und Füßen gewehrt und mir war das recht. Auch heute läuft er noch viel und gerne. Aber da wir einen Hund haben kennt er es auch nicht anders.

LG Nicole

Beitrag von grinsekatze85 15.10.10 - 10:57 Uhr

Hallo!

Also unser Sohn wird im Dez. 3 Jahre alt #freu und wir haben schon von Anfang an den großen Fußsack von Kaiser aber ohne Lammfell... sollte es richtig bitter kalt werden kommt noch eine Fleecedecke rein. Eigentlich ist er aber gut gesteppt, das unser Sohn immer Warm ist und nicht friert!

Wir haben den damals neu bei Ebay gekauft für 35 € und er ist sein Geld Wert #pro
Habe ihn schon so oft gewaschen und er sieht immernoch aus wie neu!

Wir werden wohl diesen Winter noch den Buggy benutzen und dann ganz auf das Lauffahrrad oder zu Fuß umsteigen!

LG
Nadine

Beitrag von jeannine1981 15.10.10 - 11:06 Uhr

Hi,

also wir haben den jetzt endgültig in den Keller geräumt.

Zum einen denk ich auch die Kleinen können laufen, dann müssen wir uns halt an ihr Tempo halten und ganz zur Not kann man ja auch ein Stückchen tragen.

Gerade weil jetzt der Winter vor der Tür steht habe ich gesagt der Buggy muss weg, denn die Erinnerungen an den letzten Winter wo ich mit dem Ding ständig im Schnee stecken geblieben bin sitzen noch tief und da hab ich keine Lust drauf.

Ausserdem ist den Kindern auch nicht so kalt wenn sie sich bewegen und das hat doch auch was.

Wir haben seit dem 2. Geb. den Buggy nicht mehr regelmäßig benutzt aber gerade zum einkaufen war er natürlich eine super Transportmöglichkeit für den Einkauf. Nunja müssen wir uns jetzt wohl umstellen.

Lg
Jeannine und Lena 30 Monate

Beitrag von claerchen81 15.10.10 - 11:12 Uhr

Hi,

Schneeanzug anziehen und Laufrad fahren lassen.
Unser Sohn fährt seit seinem 2. Geb. Laufrad. Das kann man nicht von allen erwarten, aber mit 3 sollte es eigentlich meistens gehen. Für den Einkaufen einen "Hackenrolli" oder Rucksack mitnehmen.

Unseren Buggy (Quinny Zapp, kann ich gar nicht empfehlen) haben wir nur zur Deko und für Notfälle (wie gerade, als mein Sohn krank war, ich aber hochschwanger und insofern beide nicht fit genug). Ansonsten benutzen den nur meine Eltern, weil sie ihn im Notfall nicht tragen könnten.

Meist benutzt man den Buggy aus eigener Faulheit, finde ich. Ich selbst bin wohl auch bis ich 5 Jahr alt war im Buggy kutschiert worden - wozu? Meine Nichte ist auch sehr lauffaul, die nörgelte einmal so lange, bis unser Sohn, 1,5 Jahre damals, gelaufen ist und sie, damals 3, im viel zu kleinen Kiwa geschoben wurde #kratz. Hätte ich ihr nie durchgehen lassen, mit der kann man bis heute (fast 5) nirgendwo hingehen, weil sie kaum Kondition hat. Die Kiddies wollen und sollen doch selbstständig werden, dazu gehört auch, dass sie sich selbst fortbewegen, oder nicht? Das muss man halt trainieren, immer wieder ein Stück mehr.

Gruß, C.

PS: Buggy & Einkauf & Kind 3 km hoch schieben ist auch ganz schön anstrengend für dich, du könntest es einfacher haben, wenn das Kind sich selbst fortbewegt. Mach einfach Pausen zwischendurch.

Beitrag von crumblemonster 15.10.10 - 12:12 Uhr

Hallo,

ich hatte für meine Jungs einen 'Universalsack' - hat (glaube ich) 20 Euro bei Spielemax gekostet. Das Ding paßte in den Kombikinderwagen und auch in den kleinen Buggy gut rein.

LG

PS: Meine Jungs waren 'Vielläufer' - der Kinderwagen/Buggy wurde mit ca. 2,5 Jahren abgeschafft - ist aber eben von Kind zu Kind unterschiedlich und mit 3 Jahren kann man durchaus noch für längere Strecken (oder eben wenn man nicht so viel Zeit hat) einen Buggy/Kinderwagen benutzen.

Beitrag von zahnweh 15.10.10 - 16:07 Uhr

Hallo,

meine 3jährige sitzt noch gelegentlich im Buggy. Dann wenn ich keine Lust habe müdes Kind + Einkäufe heimzutragen (ohne Auto gehen wir sehr viel zu Fuß einkaufen und muss sie auch mal müde mitnehmen)

Fußsack haben wir schon ewig nicht mehr.

Schneeanzug + Winterstiefel.
Oder Jeans mit Strupfhose + Winterstiefel
Oder Jeans + Halbschuhe

je nach Wetter...