Insertio velamentosa - vielleicht auch HebiGabi...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 0407sd 15.10.10 - 10:01 Uhr

Hallo ihr,

bei mir wurde Ende August bei der FD eine Insertio velamentosa festgestellt. Hab es aber erst jetzt erfahren, da der Befund direkt an meine FA bzw. Hebamme ging und diese es erst bei der letzten VU am Montag in meinen Mutterpass eingetragen haben.

Auf meine Nachfrage beim US, was das bedeutet bzw. was passieren kann, kam von meiner FA nur:
"Das sagen wir Ihnen nicht! #schock#zitter#kratz
Da müssten wir Ihnen auch sagen, welche Gefahren sie haben, wenn sie gleich auf die Strasse raus gehen!" #gruebel:-[

Hab das dann auch als nicht so schlimm angesehen (bin auch bis jetzt sehr zufrieden mit meiner FA).
Bis ich zu hause den Fachbegriff im Internet gegoogelt habe -
da ist mir schlecht geworden! Da stehen ja die reinsten Schauergeschichten darüber drin! Ich weiß, dass man sich nicht so beunruhigen sollte und dass dieser Befund in den meisten Fällen erst nach einer Geburt festgestellt wird, bei denen meist alles gut gegangen ist. Aber ich mach mir jetzt trotzdem richtig Gedanken, dass ich mein Kind verlieren könnte.

Hab am Dienstag meinen ersten GVK und werd meine Hebamme darauf auf jeden Fall nochmal ansprechen.

Ich wollte hier fragen, wer sich mit dieser Sache auskennt und mich ein bisschen aufmuntern bzw. Tipps geben kann.

Vielleicht an HebiGabi: Was sollte im Vorfeld beachtet werden und sollte ein KS gemacht werden (ich möchte nämlich wieder normal entbinden)?

Vielen Dank an Euch!

LG
sd

Beitrag von jessyleine87 15.10.10 - 10:11 Uhr

Gib es malbei googel ein da kommt dann was,dass du lesen kannst

lg

Beitrag von jecca 15.10.10 - 10:38 Uhr

Hallo!
Was hast du denn für einen FA??? Das sagen wir ihnen nicht.......spinnt der?? Aufklärung ist ja wohl wichtig!! Ruf doch mal im Kh an und frag nach einer Vorsorge Hebamme die dich unterstützen kann bei deinen Fragen, wenn dein Fa sich zu fein dafür ist.


Alles Gute#winke jecca

Beitrag von asharah 15.10.10 - 11:17 Uhr

Hallo,
zu der Diagnose kann ich dir nicht weiter helfen.

Der Satz deiner FÄ ist aber echt übel #augen! Sowas hasse ich, wenn man als so unmündig hingestellt wird. Gerade weil man im Internet dann noch viel schlimmere Dinge darüber erfährt, als wenn es einem ein Fachmann/eine Fachfrau erklärt.

Wenn ich nichts über die Gefahren auf der Straße weiss, schaue ich auch nicht nach rechts und links und werde ganz schnell überfahren. Doofer Vergleich - der hinkt dermaßen!

LG und alles Gute!
Ash