Wer kann mir die Blutwerte erklären??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:31 Uhr

Guten Morgen!

Ich war am ZT6 zum Blutnehmen bei meinem FA um nen Hormonstatus zu machen, doch leider versteh ich nur Bahnhof smiley Und mein FA hat auch nichts dazu gesagt...

Heute (ZT20) wurde mir noch Mal Blut genommen um zu schauen ob ich einen Gelbkörperschwäche habe und ob ich einen Eisprung hatte... (die ergbnisse bekomm ich nächste Woche ^)

Hier mal die Werte:

ZT 6

TSH 2,39 uu/ml (normalbereich 0,27,250)

Androstendion 3,31 ng/ml (normalbereich 0.30 - 3.30) dahinter ist ein +

DHEA-Sulfat 2,7 ug/ml (normalbereich) 0,4 - 4,3)

Estradiol72,9pg/ml

FSH 5,0 mIE/ml

LH 2,1 mIE/ml

Prolaktin 10,2 ng/ml (normalbereich 4,8 - 23,3)

Testosteron,ges. 0,56 (normalbereich 0,03 - 0,48 ) dahinter ist wieder ein +

Hier noch ein Bild von meine Blutwerte -> http://i54.tinypic.com/1220uvr.jpg

Ich hoffe Ihr können mir die Blutwerte erklären mir sagen was die Bedeuten.


Lg.

Beitrag von satansbraten82 15.10.10 - 10:33 Uhr

Die werte mit einem + dahinter weichen von der Norm ab und sind zu hoch

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:35 Uhr

Hallo,

#danke für deine schnell Antwort...

Und was Bedeutet das jetzt für mich?
Mein FA war heute nicht da, als ich zum Blutnehmen war und die Arzthelferin meinte es sei alles OK #kratz

Sind die Werte wo dahinter ein + ist wichtig für den Kinderwunsch?

Lg.

Beitrag von sparla 15.10.10 - 10:34 Uhr

Wieso hast du das nicht den Arzt gefragt??#kratz
Wir wollen doch hier nur schwanger werden...;-)

Sparla

Beitrag von wartemama 15.10.10 - 10:36 Uhr

Seh' ich auch so.... würde mich bei so etwas nicht auf Antworten eines anonymen Forums verlassen.


#winke

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:38 Uhr

Hallo,

ihr seit Süss ;-)

Wie gesagt der FA war heute nicht da, und laut Arzthelferin sei alles OK #kratz

Lg.

Beitrag von wartemama 15.10.10 - 10:39 Uhr

Schau doch... hier wird Dir gesagt, die Werte sind zu hoch. Die Arzthelferin sagt, sie sind i.O.

Schwups! Schon ist die Verwirrung groß. :-)

Sprich mit Deinem Arzt, wenn er wieder da ist - das ist mein Ratschlag.

Viel Glück! #klee

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:45 Uhr

Oh ja da hast du Recht und nebenbei mach ich mich auch noch berrückt #augen
Mein FA ist komisch da er nicht mit mir reden möchte #kratz
Ich hab ewig gebraucht bis er nen Hormoncheck macht, den er war den Meinung es sei ja alles in Ordnung da ich letztes Jahr und dieses Jahr schwanger war.
Ein Mal mit Hormontherapie und ein Mal ohne...

Ich werd da jetzt noch mal anrufen und fragen wann er Zeit hat zum reden...
Kann doch net seit das er mit Blut nimmt und nichts dazu sagt #kratz

#danke ich wünsch dir auch viel Glück #klee

Lg.

Beitrag von jwoj 15.10.10 - 10:51 Uhr

Such dir doch einen anderen FA, wenn du nicht zufrieden bist. Wie lange willst du dich denn hinhalten lassen oder dich nicht richtig aufklärt?

Ansonsten stimme ich wartemama und sparla zu. Du solltest solche Werte mit einem Arzt besprechen, der weiß, wie diese aussehen sollten bei Kinderwunsch. Ich kann dir die Werte zwar erklären, aber ich weiß das eben auch nur von zig Arztgängen. Das wird dir nicht allzu viel bringen.
Ich würde dir nur raten, dich nicht mit alles in Ordnung abspeisen zu lassen. Der TSH-Wert ist erhöht und sollte zumindestens beobachtet werden. Es muss nichts heißen, aber es kann.

Viele Grüße!#klee

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

weil mein FA heute nicht da war und ich nur zum Blutnehmen dort war.
ich war ja schon froh das ich eine Kopie vom Labor bekam ;-)
Laut Arzthelferin sei alles OK #gruebel

Ich soll nächsten Freitag noch mal anrufen wegen der Blutabnahme von heute.

Lg.

Beitrag von diana1101 15.10.10 - 10:36 Uhr

Hi,

überall wo ein + ist, ist der Wert erhöht.

Testosteron sind die männlichen Hormone.. und die sind bei dir erhöht. Was eine Schwierigkeit beim schwanger werden darstellen kann.

Und zu dem Androstendion habe ich vollgendes gefunden.
http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_androstendion_frau.htm

LG Diana

PS: Vielleicht hilft es dir ja. Alle anderen Werte sind im Normbereich.

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:41 Uhr

Hallo,

danke für den Link #liebdrueck

Das versteh ich aber jetzt nicht #kratz
Ich wurde letztes Jahr dank einer Hormonbehandlung schwanger, hatte aber leider ne FG (Windei).
Einen ZK später wurde ich erneut schwanger und das ohne Hormonbehandlung.
Leider durfte ich das Kind nicht austragen #heul

Wie können den die Werte auf einmal zu hoch sein?
Und warum sagt die Arzthelferin es sei alles OK?

Was müsste ich den jetzt machen damit es runter geht?

Lg.

Beitrag von diana1101 15.10.10 - 10:52 Uhr

Hi,

das kann ich dir leider auch nicht sagen.

Der Körper ist ein Wunderwerk.
Ich bin trotz PCO (fehlender Eisprung) mit zuviel Testosteron, Übergewicht, Insulinresistenz und Glucoseintoleranz im 2. ÜZ nach absetzen der Pille schwanger geworden.

Jetzt versuche ich meine Pfunde wieder loszuwerden. Oft pendelt sich dann vieles von alleine wieder ein.

Ich persönlich kann dir nur eins raten, geh in eine Kinderwunschklinik... dort kann man Euch auf jedenfall besser helfen, als beim Frauenarzt. Aber dies ist meine ganz pesönliche Meinung.
Ich habe mich damals dort gut aufgehoben gefühlt, auch wenn ich die KiWu-Klinik nicht wirklich brauchte.

Und sprech mit dienem FA.. er sollte dir die Werte erklären.

LG Diana

Beitrag von satansbraten82 15.10.10 - 10:36 Uhr

Die werte weichen nur leicht ab Testosteron und Androstendion könnten u.a. bei ÜBergewicht erhöht sein...

Also solltest du ne paar Kilo zu viel auf den Rippen haben könnte es ausreichen ne bischen abzunehmen um die WErte in den Normalbereich zu kriegen!

Ansonsten oder in jedem Fall würd ich nochmal mit dem Arzt reden!

Und ich glaub nicht das leicht abweichende Werte ne ss verhindern können!

LG

Sandra

Beitrag von endlichschwanger2010 15.10.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

Das versteh ich aber jetzt nicht #kratz
Ich wurde letztes Jahr dank einer Hormonbehandlung schwanger, hatte aber leider ne FG (Windei).
Einen ZK später wurde ich erneut schwanger und das ohne Hormonbehandlung.
Leider durfte ich das Kind nicht austragen #heul

Wie können den die Werte auf einmal zu hoch sein?
Und warum sagt die Arzthelferin es sei alles OK?

Was müsste ich den jetzt machen damit es runter geht?
Ich hab nen BMI von 28 #hicks

Lg.

Beitrag von satansbraten82 15.10.10 - 10:54 Uhr

Blutwerte verändern sich ständig! Das ist ein fließender Prozess, wenn die dir morgen blut abnehmen könnten die Werte schon wieder viel besser oder schlechter sein.... Der Körper reagiert mit der Blutzusammenstellung jeden Tag oder sogar jede Sekunde auf die Einflüsse bzw Vorgänge die in deinem Körper ablaufen!

Ausserdem weichen deine Blutwerte nicht extrem von der Norm ab!

Ich selbst habe zu niedriges Östrogen bin aber damals wunderbar ss geworden...

Von daher würd ich auf kleine Abweichungen wirklich nicht all zu viel geben! Wahrscheinlich hat dir die Sprechstundenhilfe deswegen auch gesagt das alles ok ist!

Mach dir nicht zu viele Gedanken und red einfach nächste Woche mit deinem Arzt!

LG