Beamte in SH - welche Unterlagen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cork 15.10.10 - 10:55 Uhr

Guten Tag ihr Lieben,

ich habe eine spezielle Frage und hoffe, die eine oder andere kann mir weiterhelfen:
Ich bin im Schuldienst (Beamtin) in Schleswig-Holstein und weiß gar nicht so recht, welche Unterlagen ich benötige, um meine Bezüge während des Mutterschutzes weiter zu bekommen. Ähnlich verhält es sich mit anderen Anträgen.
Ich habe versucht, das zuständige Amt zu kontaktieren, doch dort ist, wie so oft, niemand erreichbar.
Vielleicht hat ja jemand von Euch Erfahrung oder eine hilfreichen Link...

Vielen Dank schon mal für's Lesen und für die Antworten.
#blume
Viele Grüße
cork und Keks (32. SSW)

Beitrag von choirqueen 15.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

ich bin Lehrerin in NRW. Vielleicht ist es in SH ähnlich. Also das Geld während des Mutterschutzes bekommst zu ganz normal ohne Antrag. Wenn du Elternzeit nehmen möchtest musst du einen Antrag, der bei der Bescheinigung für den Mutterschutz dabei ist, beilegen. Du erhälst dann keine Bezüge während der Elternzeit, bist aber weiter beihilfeberechtigt. Den Antrag auf Elterngeld stellst du beim Landkreis. Wenn dein Kind geboren ist, kannst du bei der Bezügestelle den Antrag auf Kindergeld stellen. Bei der Beihilfe musst du dein Kind auch anmelden, da es beihilfeberechtigt ist. Außerdem musst du dem Schulamt eine Geburtsurkunde des Kindes schicken. Neben der Beihilfe musst du dein Kind zu 20% privat versichern. Wenn du die gleichen Konditionen wie für dich möchtest, ist keine Gesundheitsprüfung notwendig und die Versicherung muss dein Kind aufnehmen.

LG Cathrin

Beitrag von motorradtinchen 15.10.10 - 11:12 Uhr

Hallo cork,

ich bin zwar in Bayern im Schuldienst, aber ich vermute mal, dass das die Bundesländer ähnlich regeln. Ich habe vom zuständigen Schulamt einen Brief mit sämtlichen Vordrucken bekommen: Kindergeld, Elterngeld, ... Musste alles nur ausfüllen und gemeinsam mit der Geburtsurkunde zurückschicken. Die Bezüge liefen dann automatisch bis zum Ende des MuSchu weiter, dann schloss nahtlos das Elterngeld an.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Ansonsten frag doch mal bei dir an der Schule. Du wirst ja nicht die 1. Schwangere sein...

Alles Liebe -tina