(Anfangs-Folge-)Milchproblem

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zweiunddreissig-32 15.10.10 - 11:01 Uhr

Morgen an alle!

Bin eigentlich eine Gegnerin der Folgenahrung, habe aber hier ein Problem liegen: seit fast 2 Wochen kommt mein Sohn (7 Monate, 10,3 Kilo 75 cm, also ein ziemlich großes Baby#schwitz) stabil 2 mal nachts und will seine Milch. Ich geb ihm momentan 1-er von Humana. Er bekommt auch am Abend ne grosse Flasche (200 ml). Beikost bekommt er morgen früh 200 g Milchbrei bzw. Getreide (selbst gemacht), mittags Gemüse anderthalb Glas, nachmittags Obstmuss 150 g selbst gemacht, abends, oder auch zusätzlich nachmittags, 1-er Milch. Im Schnitt kommt er auf 500-600 ml Milch plus Wasser oder Saft.
Ich hab versucht, nachts ihm einfach Wasser zu geben, nimmt er nicht und schläft auch nicht ein, bis er Milch kriegt. Früher hat ihm eine Abendflasche ausgereicht und er schlief fast durch. Seit er robben und krabbeln kann, isst er wie ein Scheunendrescher und ist ständig in Bewegung.
Soll ich mit 2-er versuchen? Die Folgenahrungen werden hier abgelehnt (auch von mir;-)), da sie Zucker und Stärke enthalten. Ich hab aber gesehen von Hipp Bio 2-er Nahrung, dass da nur Laktose drin ist, wobei bei Humana 1-er schon Zuckerarten drin stecken (Dextrose, Glukose, Maltose):-[ Leider zu spät gesehen.

Ich bin irgendwie hin und her gerissen#aerger

Was meint ihr? Wie kan ich ihn satt bekommen? Er wird immer agiler #schwitz

Beitrag von berry26 15.10.10 - 11:22 Uhr

Folgemilch ist absoluter Quatsch weil sie nur noch teiladaptiert ist und somit kein Muttermilchersatz!!! Das heisst es ist normale 1er mit normaler Kuhmilch! Manchmal ist nicht mal mehr Stärke zugesetzt, wie ich gestern gesehen habe... Also ist es ein Mythos das Folgemilch satter macht als 1er! Sie enthält hauptsächlich einfach mehr Milcheiweiß und mehr Zucker (nicht immer aber oft)!

2 x Nachtfläschchen sind absolut normal in dem Alter und kann sich auch noch gut bis weit ins zweite Lebensjahr ziehen. Wegen dem Gewicht musst du dir keine Gedanken machen. PRE und 1er kannst du nach Bedarf geben und selbst wenn du ein kugelrundes Baby hast, so wird sich das im mobilen Alter schnell wieder relativieren.

LG

Judith

Beitrag von zweiunddreissig-32 15.10.10 - 11:29 Uhr

Ich meine es nicht allgemein Folgemilch von verschiedenen Herstellern, sondern Hipp bio 2, wo Eiweissgehalt fast ebenso ist, wie bei Pre (1,5 g), mehr Stärke (2,4 g) und NUR Laktose enthalten, Fett ist auch wie bei Pre (3,5 g). Bis auf Stärke seh ich da keinen Unterschied#kratz

Wegen dem Gewicht mach ich mir keine Gedanken, er ist gar nicht moppelig, verbrennt alles, da er sehr aktiv ist.

Beitrag von berry26 15.10.10 - 12:56 Uhr

Folgemilch ist (normalerweise) teildadaptiert. Das heisst nur ein Teil des Eiweiß wurde an Muttermilcheiweiß angeglichen. Der Rest entspricht normalen Kuhmilcheiweiß.

Beitrag von hailie 15.10.10 - 13:00 Uhr

Ich sehe das Problem eigentlich gar nicht? #gruebel
Den Speiseplan finde ich für ein Baby in dem Alter völlig normal. Man sagt, ein Baby wird nicht satt, wenn es über längere Zeit mehr als 1200 ml Milch in 24 Stunden trinkt. Davon seid ihr ja weit entfernt. Also gib ihm seine Milch völlig nach Bedarf, zur 2er würde ich nie wechseln.

LG hailie