Unsinnige und sinnlose Wünsche ?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von skihase17 15.10.10 - 11:30 Uhr

Hallo :)

ich wollte mal fragen ob es hier anderen auch so geht wie mir #zitter
Die letzten Jahre habe ich oft das gekauft - kaufen lassen - was sich meine Kids gewünscht haben UND oft habe ich es nach Monaten wieder verscherbelt oder in den Keller gesteckt da sie es NULL interessierte als es da war.

Beispiel: Miele Gourmet Küche mit Zubehör - da haben sie lieber ständig die Küche auseinander genommen ehe sie mal überhaupt damt gespielt haben :-[

Dieses Jahr haben sie schon Kataloge zerlegt und kaum ist was dabei wo ich mir sicher bin das sie *ewig* damit spielen #schwitz

Ein Beispiel dafür womit sie immer spielen: Lego Duplo oder City, Autos, Puzzle
Was sie gar nicht oder nur kaum spielen: Playmobil, Holzeisenbahn

Was sie sich aber wünschen: Playmobil, Action Figuren (Toy Story), KÜCHE #schock und z.B. Lerncomputer und die V-Smile

________________________________________________________________

Erfüllt IHR euren Kindern Ihre Wünsche oder geht es manchen hier auch so wie mir das sie lieber das kaufen wo man sicher ist - damit spielen sie auch???

Und was haltet ihr von Lernkonsolen?

________________________________________________________________

Ich dachte dieses Jahr an sinnvolle Dinge wie: ein neues Kuschelkissen für alle 3, jeder ne neue Brotzeitbox, ein paar neue Autos (mal auch nen Bagger oder so - haben sie nämlich noch nicht), Bücher und CD`s die ich schon besorgt habe da im Angebot und noch ein neues Memory zum erweitern :-D
Ein Laufrad und evtl. noch Lego Duplo Cars...

Das aufgeteilt auf 3 *Weihnachtskinder* und davor noch 2 Geburtstagskinder (14. & 20.12.) und geschenkt von uns Eltern und Verwandten :-D

P.S. mir würden noch mehr Dinge (wie. z.B. Digicam) einfallen, aber die sprengen dann den finanziellen Rahmen von ca 30€ pro Kind für uns Eltern

LG Skihase17
http://katja-kailer.jimdo.com/



Beitrag von grinsekatze85 15.10.10 - 11:50 Uhr

Hallo!

Also unser Sohn ist ein #nikolausi, er hat halt noch Geburtstag! #schwitz

Die letzten 2 Jahre war es ein reines überschütten von Puzzel (die er noch garnicht machen konnte)Lego, Playmobil, Little People bis zu Kleidung war alles dabei! #augen und mit vielem spielt er bis heute nicht!!! #schmoll

Dieses Jahr hab ich mir Listen gemacht, egal was uns gefiel aufgeschrieben, angeschaut und habe drauf geachtet, das es Altersgerecht ist und ihm auch was nützt!

Er bekommt viele Erweiterung und Ergänzungen zu seinem jetzigen Spielzeug mit dem er täglich spielt und noch einige Sachen wie Spiele und Puzzle aber von denen er auch was hat.
Kleidung ist auch dabei und der Rest gibt etwas Geld für sein Sparbuch!

Denke damit fahren wir dieses Jahr am besten!! :-D

Lg
Nadine

Beitrag von purtzel04 15.10.10 - 13:53 Uhr

hallo
also wenn wir leons wünsche alle erfüllen sollten oh man dann sind wir arm dran
zumal es is bei ihm so er wünscht sich immer das was er gerade sieht...

hat nun schon x mal gesagt oh mama ich tausche den wunsch gegen den usw usw

und das schlimmste is in seinem kinderzimmer wird kaum gespielt er kommt mal mit irgend einer figur oder auto an und spielt dann kämpfen et aber er is kaum in seinem zimmer und spielt mit seinen sachen normaler weise könnte ich alles verkaufen
er hat eine carrera bahn (selten bespielt) ferngesteuerten müllwagen(kaum bespielt) robopet (2 mal benutzt weil neu war) wall-e roboter wollte er letztes jahr zu weihnachten....2 wochen seid dem im regal....
lego, playmobil, autos, usw usw....wie gesagt es steht da rum und er spielt damit absolut nicht...
lg

Beitrag von msfilan78 15.10.10 - 14:00 Uhr

Hallo

Ich gehöre ja leider auch zur Kategorie: Alles bzw. fast alles schenken, was sich die Kinder wünschen.

Letztes Jahr wünschte sich mein Sohn: Lotti Karotti, Rappel Zappel und von Playmobil die Arche. Spiele wurden mal kurz bespielt, verlor aber schnell das Intresse, weil Oton : DIe SPiele haben wir schon im Kindergarten. Hat sie sich aber Monatelang gewünscht. Die Playmobil arche wurde aufgebaut und kurz bespielt und seitdem steht sie nur rum.

Dieses Jahr schenke ich nur 1 Was zum Spielen, Bücher und was zum Anziehen.

Meine Tochter bekommt dieses Jahr das Playmobil Puppenhaus, was bei Müller grad 99,99€ kostet ( woanders bis zu 130€), dann noch das ganze zubehör, Bücher, Cds ( obwohl Bücher gibt es immer von uns)
Mein ganz kleine hat am 14.12 ihren 1ten Geburtstag, da bekommt sie ne Puppe + Puppenwagen und Buch. Weihnachtnachten habe ich noch keine idee.

Beitrag von muckel82 15.10.10 - 14:50 Uhr

hallo

na da bin ich ja froh, das ich mit diesem Gedanken nicht alleine bin.
Mein Kinder bekommen auch jedem Menge Sch..., sorry, aber es ist so.

Dieses Jahr mache ich eine Liste und verteile sie an Freunde und Familie. Meine Tochter hat am 25.12. Geburtstag und ich habe leider genau das Gegenteil beobachtet. Meine Tochter bekommt meistens auch "nur" ein Geschenk, obwohl sie ja nun Weihnachten und Geburtstag hat. Aber das raffen die Tanten und Omas wieder nicht:-[

Mein Sohn ist jetzt das 3 Jahr wie gekniffen auf die Polizei von Lego, aber ich kann nicht 80-95€ für dieses Teil ausgeben. Die Familie könnte zusammenlegen und ihm den großen Wunsch erfüllen, machen sie aber nicht, weiß ich jetzt schon.

Naja, von uns wird er wohl ein Fußballtor, Was ist was Junior Bücher und eine BRUDER Claas Mähdrescher bekommen. Für meine Tochter habe ich immer noch keine genauen Pläne#schock Ach Mädchen sind immer so wählerisch:-p Gbrauchen können sie alles, aber spielen tun sie mit nichts

glg Nina

Beitrag von scotland 15.10.10 - 21:49 Uhr

Es kommt auf das Alter der Kinder an. Meine Mama war immer so, dass sie entschieden hat, was es gibt. In einem Jahr haben wir uns ganz doll Scotland Yard gewünscht, das fand sie zu jungenmäßig und wir bekamen ein total olles Brettspiel, das wir nie spielten.

Daher versuche ich meinen Kindern - in einem vernünftigen Rahmen - ihre Wünsche zu erfüllen.

LG
Scotland

Beitrag von laterne74 15.10.10 - 22:12 Uhr

Meine Tochter hätte gern dieses große Plastik Schloss von Filly. Ich finde das schrecklich. Nur blöde Plaste und so teuer und ich kann mir nicht vorstellen, das man damit richtig spielen kann. Ich denke das bekommt sie ziemlich sicher nicht.

Sie hat aber eh ganz viele Wünsche. Sie möchte auch ALLES haben, was Baby born so bietet. Da werd ich ihr auch einen Wunsch erfüllen. Ich denke es wird Kutsche mit Pferd.

Ich hbae ihr schon erklärt, dass sie alles aufschrieben kann, was sie mag, aber der Weihnachtsmann nicht jeden Wunsch erfüllt.

Ich weiß natürlich nicht sicher, ob sie dann damit spielt, aber her noch damit, als mit sonem Filly Schloss.

Beitrag von skihase17 16.10.10 - 07:57 Uhr

Also ich halte von diesem Plastikzeugs auch nichts #zitter

Was das Baby Born Zeugs betrifft.... Meine beiden Mädels lieben ihre Puppen ohne Ende ABER ich würde nie mehr was kaufen in diese Richtung zum ziehen oder schieben!

Ich habe den Schlitten und das Segelboot zu Hause und das was sie damit machen ist folgendes: sich reinsetzten und sich von den Geschwistern ziehen lassen :-[
Das hat dann nichts mehr mit Puppen spielen zu tun :-D

Ich weis ja nicht wie deine Tochter da ist, aber für meine kommt sowas nicht mehr in Frage :-p

Beitrag von schneuzel83 16.10.10 - 20:49 Uhr

Hallo,

also es kommt immer darauf an. Es gibt Wünsche die in meinen Augen vllt absolut unsinnig oder auch sinnlos sein mögen - jedoch für mein Kind absoluten Sinn machen;-) Sie wünscht sich für ihre diversen Pferde Putzzeug oder auch heiß und innig ein Reitpferd. Jetzt kann man sagen - mmh nicht pädagogisch wertvoll oder ähnliches - aber ich weiß mein Kind wird es lieben. Von daher wird ihr dieser Wunsch erfüllt.
Oder auch wünscht sich mein Kind heiß und innig Bettwäsche von Yakari - gut ich versteh zwar nicht wieso so eine Bettwäsche satte 40,- Euro kostet aber wenn es ihr Herzenswunsch ist wird sie so eine von Großeltern oder Tanten/Onkel bekommen.

Meine Maus liebt diese Fillys auch heiß und innig - bisher bin ich von dem Wunsch dieses Schloß zu besitzen verschont geblieben - aber wer weiß was da zum Geburtstag kommt. Sie bekommt jedoch den Adventskalender.

Wenn es sich um zu unüberlegte Dinge wie kürzlich beim durchblättern eines Spielzeugkatalogs handelt und sie sich dann sofort und zwingend eine Hello Kitty Waschmaschine wünscht - dann erfülle ich ihr diesen Wunsch nicht. Aber wenn sie wirklich ständig davon spricht in allen Spielzeugläden an den besagten Dingen hängen bleibt dann ja.

Gruß

Beitrag von gingerbun 17.10.10 - 14:57 Uhr

Hallo,
da meine Tochter erst 3 ist wenn Weihnachten ist und mir hier regelmässig anders wird wenn ich lese was hier alles verschenkt wird halte ich es doch lieber weiterhin so, dass ich arg bescheiden bin was das Schenken angeht. Dass das richtig ist hat mir letztes Weihnachten gezeigt. Da war sie gerade mal 2 Jahre alt und hat ein Lauras Stern Buch bekommen. Es gab ein weiteres Buch mit Klappen, ein Zubehör-Paket für die Küche und was zum Anziehen für Ihre Puppe. Das war viel zu viel aber Oma und Tante hatten mich nicht gefragt. Wenn man sie nach Weihnachten fragte was sie bekommen hatte vom Weihnachtsmann sage sie immer nur "ein Lauras Stern Buch" und die Augen strahlten. Das sagt doch alles. Auch dieses Jahr wird sie wieder 2 Dinge bekommen - reicht völlig aus. Spielzeug hat sie genug (schon allein durch die Verwandtschaft) und nur um des Kaufens- und Schenkenswillen komsumiere ich nichts. Sie ist dadurch gewiss auch nicht unglücklicher als andere Kinder auch wenn das hier im Forum mir schon "bescheinigt" wurde (armes Kind, Deine Tochter tut mir leid.. etc.) Ich seh das so und stehe auch dazu. Ich denke wirklich, dass übervolle Kinderzimmer der Entwicklung eines Kindes eher im Weg stehen als dass sie irgendwas bringen. Und was soll ich Zeit und Geld zum Shoppen investieren wenn es nach wenigen Tagen wieder bei EBAY reinkommt oder in den Keller geräumt wird. Wichtiger ist mir im Vorfeld die Besinnlichkeit, das ganze drumherum wie Weihnachtsmärkte und da sie nun schon alt genug dafür ist das Basteln. Das hat bei mir mehr Wert als (teilweise sinnloser) Konsum. Diese ganzen Kataloge fliegen bei mir übrigens immer direkt ins Altpapier. Wobei in den Katalogen nicht nur Mist zu kaufen ist - geb ich auch zu.
Soweit meine Meinung :-)
Gruß!
Britta

Beitrag von zahnweh 24.10.10 - 22:55 Uhr

Hallo,

nein, ich erfülle nicht alle wünsche. Ok, meine ist erst 3 Jahre alt und ruft im Spielzeuggeschäft "das will ich, das will ich..." und weiß noch nicht mal WAS es ist.

Ich schaue mir an womit sie gerne spielt, welche Interessen sie hat (frage später auch andere Eltern, bei deren Kindern sie zu Besuch war, womit sie dort gerne gespielt hat)

Dieses Jahr ist es einfach. Die Magnet-und-Kreide-Tafel fand sie in jedem Wartezimmer wo es eine gibt, super und die Holzeisenbahn bespielte sie mit Hingabe bei ihrem Freund :-)

Bei uns gilt: sie darf sich alles wünschen!! Aber erfüllt wird nicht alles. Auch das Christkind überlegt genau.