Er ist einfach zu gutmütig

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von hellmi 15.10.10 - 11:45 Uhr

Hallo Zusammen


Mein Sohn, 6 Jahre, geht seit Sept. in die Schule. Diese macht Ihm auch richtig Spaß #freu

Nun ist es aber so das mein Sohn ein ganz ruhiges, absolut "Gewaltfreies" (sorry kann es nicht anders ausdrücken) Persönchen ist. Was ich ja super finde. Aber das hat in der Schule nun ein Junge mitbekommen. Der geht in die selbe Klasse wie Er. Heute morgen waren wir so am ratschen und Er erzähle mir das M... Ihm am Dienstag in Sport eine gelangt hat. #schock Das muß anscheinend nicht das 1 mal gewesen sein. Schubsen und Jacke ziehen ist wohl bei dem Jungen ziemlich beliebt. Auch muß letztes mal wohl bald ein Mädchen die Treppe runtergefallen sein weil Er sie geschubst hat.
Ich hab Ihm dann schon versucht zu erklären das Er erstmal "STOP" sagen soll und falls das nichts hilft darf Er sich auch wehren. Nur das ist bei Lukas nicht einfach. Der hat sich wirklich noch nie mit irgendwem angelegt. Lieber geht Er sollchen Sachen aus dem Weg. Find ich ja gut, aber wenn das M... merkt ist mein Sohn immer der Buhmann bei ihm und das will ich nicht. Meine Devise ist ja dem Bengel mal den Wind aus den segeln zu nehmen aber da ist Lukas zu friedfertig dafür.

Wie kann ich den nun mein Sohn bestärken sich auch ruhig mal zu wehren. #kratz

Danke schon mal für eure Antworten.

Lg Kerstin ( die sich nie was gefallen hat lassen #hicks )

Beitrag von celina1002 15.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo Kerstin
Meine Tochter ist genau so sie geht alles aus dem Weg.Und sie wird nie ein Raufbold ich bestärke sie immer in dem ich sage wehr Dich.Sie sass (auch gerade in die Schule gekommen)neben ein Mädchen das sie im Untericht kniff anschubste Stifte weg nahm und die weiter verschenkte. Ich hab die KLehrerin angerufen und gebeten Celina um zusetzen seit dem Ist es besser.Aber die Lehrerin sagte auch Celina ist zu lieb um zurück zukneifen.Mittlerweile kneift sie auch mal ganz vorsichtig zurück
(-:
Lg Kathi

Beitrag von cajamarca 18.10.10 - 14:11 Uhr

Hallo Kerstin
Wenn dein Sohn sich nicht wehrt, aber selbstbewusst genug ist, nicht weint oder Angst bekommt, dann wird der andere Junge sehr bald keinen Spaß mehr daran haben, ihn zu ärgern. Aus dem Weg gehen finde ich eine kluge Reaktion. Sich im Notfall an einen Erwachsenen wenden auch. Ich finde es schwierig, einem Kind beizubringen, dass man einem anderen Kind - aus welchem Grund auch immer - weh tun darf.
Mein Sohn ist auch sehr friedfertig, und komischerweise wird er viel weniger geärgert als andere Kinder, weil einfach niemand irgendwelche Konflikte mit ihm hat. Das prallt irgendwie an ihm ab.
LG Anke