auf in den 21 ÜZ

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mojo82 15.10.10 - 11:47 Uhr

Hallo Ihr lieben #winke

Ich muss mal frust ablassen ;-)
Habe gesten meine Mens bekommen und so langsam hab ich es satt!
Wir üben jetzt seid Januar 2009 und wir wollen endlich ein Baby.
Ich hab das gefühl ich geb langsam die hoffnung auf....
Kennt ihr das?
Ich hatte anfang diesen Jahres (märz) einen Positiven test in der hand,laut FA war ich da schon in der 7 woche (letzte mens 24.1.),aber man sah nur einen hochaufgebaute Schleimhaut im US.
Da ich zu dem Zeitpunkt eh lange Zyklen hatte (40-44 tage),habe ich auch erst anfang märz getestet.
Nur 1 woche nach dem test hatte ich eine Abbruchblutung.#schmoll
Dann haben wir 1 Zyklus pausiert und im "Mai-Zyklus" hats schon wieder geklappt.
Leider wie auch beim ersten mal,hatten wir wieder kein Glück und ich hatte in der ca. 6 ssw wieder eine Abbruchblutung.#schmoll#schmoll
Die war schlimmer als beim erstenmal,solche schmerzen hatte ich noch nie.
Ich hatte über 3 wochen blutungen!
Leider untersucht meine FA erst einen"richtig" wenn man 3 FG hatte.
Ist laut ihrer aussage "normal" #schock
Das hält doch kein Mensch aus,oder? Nach 3 FG?!

Hat jemand von euch da Erfahrung?
Oder kennt sich aus?
Woran kann das liegen?
Seid der 2. FG war ich nicht mehr bei meiner FA,weil sie beim 2 mal sagte:
Sein sie doch froh,also SS werden können sie doch.
Das war wie ein schlag ins Gesicht.:-[
Naja und jetzt überlege ob ich wechseln soll.


Sorry für das #bla

#liebdrueck
Mojo mit 2 #stern im #herzlich

Beitrag von loveangel1311 15.10.10 - 11:49 Uhr

Liebe Mojo,

was is das denn für eine bescheuerte Aussage von deinem FA??!!
was bringt das denn, wenn du schwanger werden kannst, aber es immer verlierst?? Ich würde den Arzt wechseln und nen ausführlichen Hormontest machen lassen.

Vielleicht isses nur ne Kleinigkeit, die man super in den Griff bekommt und dann klappts auch.

Wünsch dir ganz viel #klee

Beitrag von jwoj 15.10.10 - 11:52 Uhr

Hey Mojo,

die Aussagen kenne ich ebenfalls zur Genüge! Du kannst aber was machen.
Meine FÄ hat mir im August nach der zweiten FG auch gesagt, dass wir noch einmal abwarten müssen. Dann würde ich zum Programm der "habituellen Aborte" aufgenommen.

Das war mir natürlich zu blöd. Ich habe keine Lust mehr auf FG und würde gerne vorab wissen, wenn etwas mit mir nicht stimmt. Also habe ihc mich bei einem Kiwu-Arzt von der ivf vorgestellt, ihm von meinem Problem berichtet. Er hat dann umgehend eine Chromosomenanalyse gemacht (von mir und meinem Mann) und meine Hormone untersucht.

Jetzt weiß ich wenigstens, dass es keine besonderen Gründe für die FG gibt und kann wesentlich entspannter weiterüben.

Diese Kiwu-Ärzte haben andere Möglichkeiten untersuchen zu lassen. Vielleicht würde es dir auch helfen, dir eine Praxis zu suchen?
Hier mal ein Link:
https://www.ivf-programm.net/SSL/

Viele Grüße und alles Gute!#klee

Beitrag von saskia33 15.10.10 - 11:52 Uhr

Ich hätte schon längst gewechselt!!!
Es muß ja einen Grund geben warum du immer wieder Fehlgeburten hast!

lg

Beitrag von majleen 15.10.10 - 12:18 Uhr

Wir üben auch seit Januar 2009, sind aber seit Juli in der KiWuPraxis. Würd ich dir auch empfehlen.
Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von schnegge-79 18.10.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

also wir üben erst seit einem Dreivierteljahr, also nicht vergleichbar, Da ich mir bei meinem FA aber auch nicht gut aufgehoben gefühlt habe (er meinte immer 1 Jahr üben sein normal), haben wir uns entschieden in eine KiWu Klinik zu gehen. Dazu brauchte ich natürlich eine Überweisung von meinem jetzigen FA und da meinte er immer noch, er würde noch 3-6 Moante warten.

In der KiWuKlinik sagte man uns, dass wir auf keinen Fall zu früh kommen. Sie haben dort gleich im ersten zyklus ein genaues Monitoring mit Blutwerten usw gemacht und jetzt haben wir zumindest das Gefühl, dass es weiter geht. Ich habe es nicht bereut zu wechseln und kann es dir nur auch empfehlen.