baby hat heftige blähungen. was hilft? lefax?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aleasmama 15.10.10 - 11:54 Uhr

hallo ihr lieben,

im magen meines 10 tagen alten till rumort es kräftig. dazu kämpft er seit zwei nächten mit blähungen. ich pumpe muttermilch ab und fütter sie mit der flasche.

was kann ich gegen die blähungen geben? sab simplex oder lefax?

lg und #danke

julia mit endlich schlafendem till auf dem arm

Beitrag von kiki290976 15.10.10 - 11:59 Uhr

Hallo,

Du kannst auch Viburcol oder Kümmelzäpfchen geben. Frag mal in der Apotheke nach.

Lefax oder Sab.... hmm, hatten wir zwar, aber ich hatte ehrlich nie den Eindruck dass es hilft.

Was der Renner war sind die BiGaia-Tropfen. Das sind probiotische Tropfen, die den Aufbau des Magen-Darm-Systems unterstützen. Bis die Wirkung einsetzt, dauert es aber ein paar Tage, aber es wurde danach DEUTLICH besser.

Ansonsten helfen Bauchmassagen mit Windsalbe oder Massagen unter den Füßen (lt. Pekip-Leiterin). Fliegergriff hilft auch bei einigen Kindern, mein Sohn mochte den aber gar nicht.

LG
KErstin

Beitrag von mel2312 15.10.10 - 12:08 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum kleinen Schatz :-)

Wir schwören auf Carvi Kümmelzäpfchen von Wala, die wirken bei meiner Maus immer Wunder.
Zusätzlich massier ich ihr den Bauch mit Fenchel-Kümmel Öl und leg ihr ein Kirschkernkissen auf den Bauch.

Bei Lia ist es so schon wesentlich besser geworden.#ole

LG,

Melanie mit Lia Sophie (morgen 10 Wochen alt)

Beitrag von simerella 15.10.10 - 12:18 Uhr

Hallo Julia,

bei meiner Maus hat es direkt in der ersten Nacht nach der Geburt mit Blähungen angefangen. Wir haben es erst mit Windsalbe versucht, das hat schon mal geholfen...dann wurde es heftiger und wir haben es mit Lefax, Kirschkernsäckchen und Kümmelzäpfchen probiert.
Mittlerweile ist sie 7 Wochen alt und pupst schon ganz gut von alleine, aber manchmal strengt sie sich schon noch doll an und ich trage sie dann im Fliegergriff durch die Wohnung, auch die Sitz - Haltung wie im Maxicosi tut ihr gut und sie kann die Luft gut los werden.
Du kannst auch 10 - 20 ml Fencheltee mit unter die MuMilch mischen, das ist auch gut.

Probier einfach mal eine Empfehlung aus, um zu schauen, was hilft.

LG und viel Erfolg,
simerella.

Beitrag von daisy2001 15.10.10 - 12:27 Uhr

Hallo!

Ich kann auch die Kümmelzäpfchen empfehlen, aber was sehr gut hilft sind auch die Tropfen BiGaia. Wie hier schon geschrieben wurde, dauert es ein paar Tage, bis die helfen, aber bis dahin, würde ich zur Nacht die Kümmelzäpfchen geben!

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von hailie 15.10.10 - 12:47 Uhr

Bekommt er Vitamin D-Tabletten?
Wenn ja, lass sie mal ein paar Tage weg. Davon bekommen viele Kinder Blähungen.

LG hailie

Beitrag von ponsi 15.10.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist inzwischen viereinhalb Monate und er hat auch die BiGaia Tropfen bekommen. Sie haben sehr gut geholfen, seitdem er die Tropfen bekommen hat, hatten wir keine Schwierigkeiten mit Blähungen mehr. Das Baby bekommt bei diesem Mittel einmal täglich 5 Tropfen, sie sollen die Darmflora "normalisieren". Im Endeffekt sind sie dadurch auch günstiger als sab oder Lefax, da du sie nicht bei jeder Mahlzeit geben musst.

Beitrag von lintu 15.10.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

wir haben auch ne Odyssee hinter uns.
Also als erstes bekommt er jetzt Vigantol-Öl statt den Tabletten. Und seit ein paar Wochen Lefax in jedes Fläschen. Wir hatten Espumisan und Sab- aber Lefax ist beim ihm No.1. Er pupst sehr schön.
Den Fliegergriff kann ich sonst noch empfehlen und mit den Beinchen Rad fahren.

LG Lintu

Beitrag von taho22 15.10.10 - 16:01 Uhr

Hallo!
Einer unserer Zwillinge hatte auch übelste Blähungen und Verstopfung.Die Kümmelzäpfchen von Wala haben super geholfen wenn gar nichts mehr ging.Haben dann die Milch von Milumil Pre auf Aptamil Comfort umgestellt.Ausserdem kochen wir einen Teelöffel Kümmel auf einen Liter Wasser und rühren damit die Fläschen an.Seidem gibts keine Probleme mehr und er pupst wie ein Weltmeister.Schön zu sehen dass er auch lachen kann!!!!

Vielleicht hilfts Euch ja auch.
Ach ja, in Sab und Lefax soll der gleiche Wirkstoff drin sein und hat bei uns auch gar nicht geholfen.

Lg Tanja und die Zwillis