Bei wem ist das PMS nach der Geburt auch schlimmer geworden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kalotati 15.10.10 - 12:18 Uhr

Ich habe vor meiner Geburt kaum irgendwelche Probleme im Zusammenhang mit meiner Regel gehabt. Nun habe ich das Gefühl, dass es von Monatsblutung zu Monatsblutung schlimmer wird. Ich habe dann kurz vor Einsetzen der Blutung Angstzustände und bin nur am heulen. Wenn sie dann einsetzt bin ich wieder so gut wie normal. Komisch, komisch.
Vielleicht kennt das hier noch wer.
LG
Kalotati

Beitrag von xanadoo 15.10.10 - 12:47 Uhr

Bei mir genau das gleiche. Kurz vor der Regel Panikattacken und Depris. Fang jetzt wieder mit der Pille an, das soll helfen.

LG, Katharina mit Jona, 5 1/2 Monate

Beitrag von snoopster 15.10.10 - 14:04 Uhr

Hallo,

also Angstzustände hatte ich nie, aber nach der zweiten Geburt war das auch echt schlimm bei mir mit meinen Tagen.
Ich hatte vorher nie so starke Regelblutung, außer als Teenager, da wars auh schlimm.
Nach de rzweiten Geburt hab ich eine Woche komplett nur geblutet, und an meiner Laune konntest Du genau wissen, an welchem ZT ich bin... der ES hat sich angekündigt, ich war scheiße drauf, vor den Tagen war ich unausstehlich, das war echt schlimm...

Ich bin dann wieder schwanger geworden ;-)

Jetzt stille ich wieder voll, daher rechne ich noch lange nicht mit meinen Tagen, aber ich hab dann auch Angst, dass es wieder so schlimm werden wird, und daher werde ich auch die Pille nehmen, obwohl ich das nie wieder machen wollte... Aber so kanns wirklich nciht mehr werden.

LG Karin