Stillmamis, lasst Ihr euch impfen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nickel-79 15.10.10 - 12:52 Uhr

Gegen die Grippe.
Habe das die letzten Jahre immer gemacht und bin damit sehr gut gefahren, bin im Aussendienst und da war es wichtig, jetzt würde ich mich gerne gegen die normale Grippe impfen lassen und wollte mal wissen ob man das als Stillmama überhaupt darf. Meine Maus ist 6 Wochen alt.

LG

Beitrag von hailie 15.10.10 - 12:55 Uhr

Nein, während der Stillzeit würde ich mich nicht impfen lassen.

Wobei ich mich auch sonst noch nie gegen Grippe habe impfen lassen...

LG hailie

Beitrag von schwilis1 15.10.10 - 12:58 Uhr

ich hab mich nie gegen die grippe impfen lassen und wuerde es auch niemals machen. also nein auch nicht in der stillzeit

Beitrag von lilly7686 15.10.10 - 13:01 Uhr

Hallo!

ich hab gehört, dass man das schon darf. Aber frag beim Arzt nach!

Ehrlich, ich hab mich noch nie gegen die Grippe impfen lassen.
Ich war vor der SS in der mobilen Altenpflege tätig und hatte täglich bis zu 10 Kunden, war immer im Auto unterwegs und musste für viele Leute auch einkaufen gehen. Ich war also immer viel mit Menschen zusammen.
Ich hatte nie die Grippe, war aber auch nie geimpft.

Warum willst du dich denn gegen die Grippe impfen lassen? Vielleicht eine doofe Frage, aber für mich kam diese Impfung nie in Frage. Aber ich lass mich gern belehren!

Beitrag von nickel-79 15.10.10 - 13:22 Uhr

ich bin Pharamreferntin, d.h. jeden Tag in 10 Praxen und 10 Ärzten die Hand schütteln, in 10 verschiedenen Wartezimmern warten... meine Mama ist schwer krank, letztes Jahr Chemo , man musste auch sie schützen, wie gesagt, wir haben nur gute Erfahrung damit gemacht, mein Mann, mein Sohn und ich sind die letzten 3 Jahre geimpft, mein Mann ist schon geipmft für dieses Jahr und ich werde nächste Woche die Ki. Ärztin fragen, wenn Mia zum Rotaviren impfen muss.

LG

Beitrag von stinchen1983 15.10.10 - 13:02 Uhr

Genau das gleiche hab ich letztens meinen Hausarzt gefragt, obwohl es dabei nicht um die Grippeimpfung ging. Die würde ich nämlich nie wieder machen lassen! Das hab ich einmal machen lassen und ab da war ich so oft krank und hatte dann auch immer ganz hartnäckige Grippen.
Mein HA meinte auf jeden Fall, das man in der Stillzeit zwar impfen dürfte, aber er würde es nicht unbedingt machen. Also nein zum impfen während der stillzeit!

lg

Beitrag von jule3 15.10.10 - 13:03 Uhr

unsere kinderärztin hat uns davon abgeraten sofern kein guter grund besteht: kranke großeltern, die man anstecken könnte oder geschwächte personen im familären umfeld, die man schützen möchte. da wir das beides nicht haben, lassen wir uns also nicht impfen, ich stille auch und sie hat ein klares nein ausgesprochen.

hoffe geholfen zu haben
jule mit nele und maja

Beitrag von daisy80 15.10.10 - 13:18 Uhr

Ich hab mich sogar impfen lassen als ich schwanger war. Da wird es in der Stillziet kein Problem sein.

Beitrag von hailie 15.10.10 - 14:43 Uhr

Man KANN es natürlich tun. Das heißt aber noch lange nicht, dass es gut und unschädlich für's Kind ist.

Beitrag von daisy80 16.10.10 - 20:25 Uhr

Da mein Gyn es mir dringend ans Herz gelegt hat und/weil ich in einem Job gearbeitet habe, bei dem ich mit sehr vielen Menschen zu tun hatte und wo es nicht immer superhygienisch zugeht, führten da wenig Wege drumherum.

Beitrag von zwillinge2005 15.10.10 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich bin Ärztin und habe mich in den letzten 10 Jahren IMMER gegen Influenza impfen lassen. Auch im letzten Jahr in der SS und werde das auch nächste Woche wieder machen lassen.

LG, Andrea