SS Diabetes in erster SS aber in 2. nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ready_manu 15.10.10 - 14:11 Uhr

Hallo Mitschwangere,

ich habe mal eine Frage: in meiner letzten Schwangerschaft wurde im 6. Monat eine Schwangerschaftsdiabetes festgestellt. Nun habe ich natürlich Angst, dass es dieses Mal wieder so ist. Musste nämlich zum Ende hin auch spritzen.
Wer von euch hatte in der zweiten Schwangerschaft Glück bzw wer hatte das Pech, schon früher in der Schwangerschaft den Blutzucker messen zu müssen oder gar Insulin zu benötigen?

LG Manu

Beitrag von kirsten0704 15.10.10 - 14:35 Uhr

Huhu,

ich hatte in der letzten SS auch Gestationsdiabetes, musste aber nicht Insulin spritzen. Nun wurden wieder erhöhte Blutzuckerwerte festgestellt und ich muss wieder sehr auf meine Ernährung achten und regelmäßig messen.

LG Kiki

Beitrag von bigxen 15.10.10 - 14:43 Uhr

Ich hatte in der ersten SS SS-Diabetes nun bin ich in der 28. SSW mit dem ZWeiten und bei beiden Tests 15. SSW und 24. SSW wurden nur super Werte gemessen. Nüchtern war ich sogar bei ca. 60. Meine Theorie ist, dass ich einfach durch mein erstes Kind aktiver geworden bin und so nicht mehr so anfällig. Sport hat sich nämlich auch während meiner ersten SS immer sehr stark auf meinen Blutzuckerspiegel ausgewirkt. Ich drück dir die Daumen!

Beitrag von muehlie 15.10.10 - 14:46 Uhr

Hallo Manu,

ein SS-Diabetes ist eigentlich immer ein Zeichen dafür, dass dein Körper generell bereits Schwierigkeiten hat, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Durch die Schwangerschaftshormone wird dies nur deutlicher gezeigt. Einige Experten betrachten einen SS-Diabetes sogar als einen bereits vorhandenen Diabetes mellitus Typ 2, der sich schon mal vorzeitig und vorübergehend durch die Schwangerschaft zeigt. Das heißt also, auch in der zweiten (und jeder folgenden SS) wirst du voraussichtlich Probleme mit deinem Blutzucker bekommen. Da kannst du eigentlich nur versuchen, dem Diabetes bereits durch eine frühzeitige (und dauerhafte) Ernährungsumstellung entgegenzuwirken.

Beitrag von maylu28 15.10.10 - 14:53 Uhr

Ich würde gleich mit der Ernährung anfangen, dann wird es vielleicht nicht so schlimm, hast Du das BZ-Messgerät noch, dann miss doch einfach mal....Gerade wenn Du deftig oder sehr süß gegessen hast, dann siehst Du gleich ob es schon angefangen hat.
Vielleicht schaffst Du es ja nur mit Ernährung.....

LG Maylu

Beitrag von aradia74 15.10.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

hatte in der 1.SS Diabetes, allerdings mußte ich kein Insulin spritzen, nur auf Ernährung achten. und jeden Tag messen.

Jetzt in der 2. SS sind meine Werte erstaunlicherweise nicht so hoch und ich messe nur sporadisch 1x in der Woche.

Hoffe es bleibt so.

Aradia

Beitrag von deenchen 15.10.10 - 15:54 Uhr

Bei mir verläuft die 2. Schwangerendiabetes leider um einiges schwerer als beim 1. mal.
In der 1. Schwangerschaft hat Diät halten völlig gereicht, jetzt muss ich seit der 32. SSW Insulin spritzen.

Leider ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das es einen in Folgeschwangerschaften wieder trifft. Der Körper wird halt nicht jünger...

Beitrag von daniela9982 15.10.10 - 16:33 Uhr

Hallo,

also ich hatte in meiner 1 SS auch Diabetes, musste zwar nicht spritzen,habe es mit ernährungsumstellung gut hinbekommen.... in meiner 2 SS hatte ich keine Diabetes, nun bin ich mit dem 3 krümmel schwanger aber noch ganz frisch, heute erst vom arzt bestätigt...

lg dani

Beitrag von rennmausi 15.10.10 - 18:59 Uhr

Hallo Manu,

ich bin selbst zum 2. Mal schwanger, aber ganz am Anfang. Habe gleich wieder mein Blutzuckermessgerät aktiviert und messe jetzt stichprobenartig und die Werte sind (noch) spitze. Habe mir auch vorgenommen, die Ernährung gleich von Anfang an umzustellen um schonmal vorzubeugen. Aber die letzten Tage ist mir das dank Übelkeit und Gelüsten noch nicht so ganz gelungen. *seufz*

Lg und alles Gute!
Rennmausi