Nochmals zu meinem Beitrag zum Geburtsberichtverlauf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sallyy07 15.10.10 - 14:17 Uhr

hatte schonmal vor ca.anderthalb Wochen gepostet.

hier nochmals dehttp://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2833374&pid=17927385r Link:

und was soll ich sagen????

Ich ahbe soeben den Anruf aus der Klinik bekommen das sie meine Akte Kopieren (von der Geburt) und ich die Kopierkosten halt selber tragen müßte. (0,50 cent pro Seite) da es sich um ca.35 Seiten handelt kommt man da so an die 20,00 €uro.#huepf

mensch was bin ich happy#herzlich

Jetzt warte ich nur noch darauf das sich die Kinderstation meldet und ich die Unterlagen von meinen Sohn ebekomme und dann bin ich echt überglücklich.

so und für alle die es nicht wissen (und wen es interesssiert)
Ich habe den GEBURTSBERICHTVERLAUF angefordert.der ist detallierter als das Abschlußschreiben und da ist halt alles aufgeschrieben wann die ersten Wehen waren wann man nach Schmerzmitteln geschrieen hat #schwitz wann die Fruchtblase geplatzt ist ob es komplikationen gab usw.
(okay man brauch den nicht unbedingt) aber ich möchte den erstens für meine Unterlagen zweitens möchte ich den haben um die Geburt richtig verarbiten zu können (was ich leider nis heute nicht kann) und ich denke mir das alles schwarz auf weiß zu sehen hilft schon ungemein weiter(mir zumindestens)

OMG!!!! das wird ein langer Text also wer es nicht lesen will:BITTE ÜBERFLIEGEN! ! !:-p

Diesen Text habe ich übrigends dem Krankenhaus geschrieben:
(wer interesse hat)


Adresse





Betr: Einsicht in Behandlungsunterlagen

Sehr geehrter Herr…….

Vom …..bis zum ….. war ich bei Ihnen in ärztlicher Behandlung.
Ich möchte Sie bitten, mir die vollständigen Behandlungsunterlagen aus diesem Zeitraum (bezw. mir folgende Unterlagen - Krankenblätter und Befunde, Arztberichte, Laborergebnisse, Aufzeichnungen über die Verordnung von Medikamenten, EKG, Ultraschallaufnahmen bezw.Untersuchungen)
in Kopie zu überlassen. Die Kosten für die Kopien übernehme ich.

Ich weise darauf hin, dass ich nach § 810 BGB einen gesetzlichen Anspruch auf Einsicht in die Krankenunterlagen habe, da diese "eine in fremden Besitze befindliche Urkunde" sind, die in meinem Interesse errichtet wurde. Außerdem verweise ich auf das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 23.11.1982 (NJW 1983, S. 328ff), in dem ausdrücklich das Recht des Patienten bestätigt wurde, Einsicht in die Behandlungsunterlagen zu nehmen oder diese in Kopie zu erhalten.

Ich darf Sie bitten, mir die Unterlagen innerhalb von drei Wochen ab Datum dieses Schreibens mit einer Erklärung über deren Vollständigkeit zu übersenden.

Für Ihre Bemühungen darf ich mich vielmals bedanken.

Mit freundlichen Grüßen


so genug....

Lg #winke

Beitrag von grisu123 15.10.10 - 16:42 Uhr

Hallo,

ich hab meinen auch angefordert und mir gleichzeitig die Blutgruppe von meinen Mädels bestätigen lassen, da diese nicht im MuPa drin stand.

Hab auch die Kopierkosten selbst bezahlt, aber bei mir warns auch nur 10 Seiten.

Ich fand das Geburtspartogramm auch ganz interessant, vorallem wußte ich dann wieviel Blut ich verloren hatte.

Viel Spaß damit

LG
Jutta

Beitrag von blueskorpi 15.10.10 - 17:26 Uhr

Wusst ich garnicht das die Blutgruppenbestimmung beim Kind machen. Ist das Pflicht? Bei mir steht im MuPa auch nichts von Samuels Blutgruppe drin.

LG
Inka