Akupunktur zur Geburtsvorbereitung, Geburt dann schon vor ET ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben !

Ich hatte die Tage ja schon mal nach Erfahrungen bzgl. Akupunktur zur Geburtsvorbereitung geschrieben und auch sehr viele positive Antworten bekommen#pro

Heute hab ich dann meinem FA gesagt das wir uns dafür entschieden haben und beim nächsten Termin am 29.10. bekomme ich dann das erste mal die Nadeln gesetzt, zwei ins Knie und eine in die Fußsohle...

Jetzt würde mich nur noch interessieren wie es dann aussieht mit dem Geburtstermin ist der bei euch so geblieben oder kamen die Kleinen dann doch etwas früher auf die Welt ??

LG Pia & Babyboy 32+2

Beitrag von babylove22 15.10.10 - 14:21 Uhr

Hallo #winke

Nein früher nicht, zumindest bei uns - dafür aber "einfacher, leichter und schneller" #liebdrueck

LG#sonne

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:27 Uhr

Ok, den ich hatte mir schon so meine Gedanken gemacht, net das es dann viel zu früh losgehen sollte... aber wenn es auf den ET kein Einfluss hat bin ich ja beruhigt klar hätte ich nix dagegen den Kleinen ein paar Tage früher in den Armen zu halten aber das kann man ja zum Glück nicht beeinflussen... der Apfel fällt halt erst wenn er reif ist gelle!!

LG

Beitrag von julibraut 15.10.10 - 14:21 Uhr

Unser Kleiner kam sogar eine Woche nach ET.
Meine Hebamme meinte, dass sich die Akkupunktur nur auf die Geburtsdauer aber nicht auf den Termin der Geburt auswirkt.

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:29 Uhr

Ist meine erste Geburt und da doch so langsam schon die ein oder anderen Gedanken bezgl. der Dauer und der Schmerzen da sind habe ich mich dafür entschieden die Akupunktur machen zu lassen... wenn es das ganze dann doch ein bisschen leichter machen sollte... ne Garantie hat man ja nie... jeder Körper reagiert ja anders ...

LG

Beitrag von pattib 15.10.10 - 14:23 Uhr

Hallo Pia,

nein, es soll lediglich die Geburt erleichtern, also MuMu weicher machen, das ganze besser vorbereiten. Wenn es dann losgeht also etwas erleichtern und dann gegebenenfalls etwas beschleunigen.

Liebe Grüße,
Patrizia

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:29 Uhr

Ok, vielen dank für deinen Antwort !

Beitrag von little-star87 15.10.10 - 14:26 Uhr

hallo,
Marlon ist 3 Tage früher gekommen #huepf

Nur leider hat die geburt 20std. gedauert. #schwitz
Aber wir haben es geschafft.

Wünsche dir eine schnelle geburt

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:30 Uhr

Trotz der Akupunktur ?

Beitrag von little-star87 15.10.10 - 14:33 Uhr

Ja, trotzdem.
4 wochenlang 1 mal wöchentlich und dann noch einmal nach blasenprung.

Ich muss erlich sagen es waren die anstrengsten stunden meines lebens aber ich will die nicht missen.
Lg

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:36 Uhr

Also sieht man nicht jeder Körper nimmt das so an ... mein FA sagte ja auch "es kann was bewirken muss aber nicht "

Ab der 35.SSW wird es einmal wöchentlich gemacht während des CTG !

Malsehen was ich nach der Geburt berichten kann !!

LG

Beitrag von bobb 15.10.10 - 14:26 Uhr

Schließe mich den anderen an.Es kann die Geburt verkürzen.Meine Große ist bei ET+2 gekommen,aber die Muttermundöffnung war dann doch sehr schnell.Aus diesem Grund wurde mir diesmal von der Aku abgeraten.

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:32 Uhr

Wieso wurde dir abgeraten... ist doch schon von Vorteil wenn sich der Mumu besser und rascher öffnet oder ?

Beitrag von bobb 15.10.10 - 14:45 Uhr

Bei meiner Großen hat sich der Mumu von fingerdurchlässig auf vollständig innerhalb einer Stunde eröffnet.Wenn es noch schneller geht,schaff ich es womöglich gar nicht erst ins KH,weil wir noch ne knappe halbe Stunde fahren müssen;-).

Beitrag von snailshell 15.10.10 - 14:28 Uhr

Hi!

Ich hatte bei beiden Schwangerschaften geburtsvorbereitende Akkupunktur und beide Kinder wurden weit nach Termin geboren.

Dafür waren die Geburten ansich vergleichsweise schnell.
Meine Hebi sagte mir, dass sich durch die Akkupunktur die Eröffnungszeit verkürzt - es hat also nichts mit dem Geburtsbeginn zu tun.

Die Baby kommen, wann sie kommen wollen. Da werden ein paar Piekser auch nichts dran ändern.

VG
Snail

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:33 Uhr

Ne der Apfel fällt halt erst wenn er reif ist !

Ich hab mich für die Nadeln entschieden da so langsam doch die Gedanken an die Dauer und Schmerzen da sind und wenn es das ganze etwas einfach macht habe ich nix dagegen...

LG

Beitrag von tigermausi06 15.10.10 - 15:09 Uhr

Hallo,

nein, eher nicht, sondern 6 Tage nach ET, dafür in nur 6 Stunden!

LG
Claudia