Mein Baby braucht einen Entertainer!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:24 Uhr

Bitte, bitte, helft mir :-D
Mein Junior kann sich nicht alleine beschäftigen... GAR NICHT!!! Ich kann nicht mal pullern gehen - um meine Situation zu verdeutlichen- da schreit er als ob es kein Morgen mehr gäbe!
Er liegt immer auf seiner Krabbeldecke im Wohnzimmer, die Küche ist gut zu überblicken weil gleich da (ist nur eine 3-Zimmer-Whg.) und wenn ich es nur wage aufzustehen und mir etwas zu trinken holen will, ist es aus für ihn. Dann zittert und bibbert die Unterlippe und wenn ich nur eine Hundertstel Sekunde zu langsam bin, tja, Pech gehabt... Sirenenalarm vom allerfeinsten... #schrei Meine Nerven, dünn wie Pergamentpapier. Ich hab' nur nachts ein paar Stunden für mich und nachmittags ca. 2 Stunden wenn er schläft, WENN... Aber da muss ich putzen und alles andere regeln, habe ja ansonsten keine Gelegenheit dazu.
Wie gewöhne ich es ihm an, dass er wenigstens 5 Minuten sein Augenmerk auf ein Spielzeug legen kann ohne gleich zu schreien?? #
Bitte um dringende Hilfe #sonne

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:28 Uhr

P.S.: Der Lütte ist vier Monate alt und durchaus in der Lage schon Dinge selbständig zu halten und zu "handhaben"

Beitrag von koerci 15.10.10 - 14:32 Uhr

<<Wie gewöhne ich es ihm an, dass er wenigstens 5 Minuten sein Augenmerk auf ein Spielzeug legen kann ohne gleich zu schreien??>>

Gar nicht. Das kommt irgendwann ganz von alleine.
Er liegt da und sieht nur, dass du aus dem Raum gehst...woher soll er wissen, dass nur mal eben zur Toilette willst und gleich wieder da bist?

Nimm ihm mit ins Bad, dann ist das Problem gelöst.

LG
koerCi

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:36 Uhr

Das ist nicht so einfach... einmal hochgehoben lässt er sich erstmal nicht mehr hinlegen... wie gesagt, er schreit ja auch wenn er sieht wo ich bin. Dass er meint, ich bin aus der Welt wenn er mich nimmer sieht, ist mir klar, aber in der Küche kann er mich in meiner "vollen Pracht" ;-) sehen!

Beitrag von koerci 15.10.10 - 14:38 Uhr

Dann würde ich mal sagen, er will auf Mama´s Arm.
Somit kaufst du dir entweder ein Tragetuch, oder du machst es wie ich und lässt den Haushaltskram halt erstmal liegen :-p

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:48 Uhr

Tragetuch und Tragesack, alles für die Katz' und wieder bei ebay verkauft. Hat er gehasst wie die Pest... ich sag's ja, meine Nerven #schwitz #rofl
Und vor lauter Tragen habe ich eh schon Oberarme wie Arnie :-p
Ich mach's wie du und werd's wohl liegen lassen (watscheins verhungere ich irgendwann auf dieser Krabbeldecke #rofl ), gewinne im Lotto und hol' mir eine Bodenkosmetikerin... Hauptsache mit Humor nehmen, ansonsten bist verratzt #cool

Beitrag von koerci 15.10.10 - 14:51 Uhr

Sei doch froh, da hast du das Geld für´s Fitneßstudio gespart :-p

Leider kann ich dich nicht aufmuntern, denn auch mit 15 Monten und 9kg hat meine Maus noch Phasen, in denen sie am liebsten auf Mama´s Arm ist.
Momentan schon seit Sonntag, weil sie krank ist.

Pack dir nen Picknick-Korb und stell ihn auf die Krabbeldecke ;-)

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:54 Uhr

Das ist doch mal eine romantische Idee mit dem Picknickkorb :-D
Einfach das Beste draus machen...

Beitrag von koerci 15.10.10 - 14:55 Uhr

Eben! Es geht vorbei!

Beitrag von schubi1 15.10.10 - 14:37 Uhr

Hi,
also ich würde ihn nicht ins Bad mitnehmen....
ich meine dein Kind muss ja nicht unbedingt dabei sein wenn du auch mal dann eine " Sitzung" hälst......;-)
mein Kleiner ist 8,5 Monate alt und er heult auch noch wenn ich mal kurz raus gehe...so ist das eben..
ich rede mit ihm und erkläre ihm was ich jetzt mache und das Mami da ist..ansonsten singe was solange du nicht im Zimmer bist...und ganz ehrlich du bist ja nicht stundenlang weg....da lass ihn doch kurz meckern..


LG....

Beitrag von koerci 15.10.10 - 14:48 Uhr

<<mein Kleiner ist 8,5 Monate alt und er heult auch noch wenn ich mal kurz raus gehe...so ist das eben..>>

So ist das bei uns eben nicht. Wüßte nicht, wieso ich mein Kind weinen lassen sollte, wenn ich es verhindern kann!?

LG

Beitrag von schubi1 15.10.10 - 14:51 Uhr

ja in dem du dein Kind mit auf die Toilette???

oh ich sehe schon gleich wird man hier in ein schlechtes Licht gerückt......jajajajajajjajajaja Rabenmutter ....#augen


Mein Gott dann lass du dein Kind nicht kurz meckern, und nimm du es mit auf die Toilette..

und ich lasse es kurz meckern und nimme ihn nicht mit auf die Toilette..denn irgendwo ist auch mal eine Grenze..


so mir egal was hier davon hält..ist meine Meinung..und ich lasse mein Kind bestimmt nicht weinen...aber ich springe auch nicht gleich wenn es meckert oder jammert...

#cool

Beitrag von koerci 15.10.10 - 14:55 Uhr

Und warum wirst du gleich so aufmüpfig?
Ich habe weder geschrieben, dass du ne Rabenmutter bist, noch habe ich irgendwas ins schlechte Licht gerückt.

Mir ist es sowas von egal, wie du das handhabst, das glaubst du nicht.

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:57 Uhr

Hey schubi,
nee nee, nix Rabenmutter #liebdrueck
Auf's Klo geh' ich weiterhin alleine, irgendwo ist auch mal Schluss mit lustig :-)
Da hast schon recht, da muss er dann durch und das Minütchen meckern oder auch mal weinen. Lernt er gleich, dass das Leben kein Wunschkonzert ist ;-)

Beitrag von schubi1 15.10.10 - 15:00 Uhr

Hey Kitty,
das meine ich auch........
wo sind die Grenzen?
glaube ich lasse mein Kind nicht unnötig weinen..und ich kann mittlerweile unterscheiden ob es ein jammern,meckern oder ein weinen ist...

Probiere das mit dem Singen...das beruhigt die Kleinen und ist auch eine schöne Sache..

LG Emi

Beitrag von christbaumkuegelchen 15.10.10 - 14:36 Uhr

Ui, das kenn ich. Mein Kleiner hat auch solche Phasen...immer mal wieder. Aber bisher sind sie alle vorbei gegangen. Also halte durch!!!!!! Das wird wieder anders!!!

Und ich weiß auch wie das ist, wenn die Nerven so dünn sind... ich hab einmal meinen Mann nachmittags früher von der Arbeit heim zitiert als unser Männlein mal wieder eine solche Phase hatte (das war dann der 3. oder 4. Tag, da ging echt gar nix mehr). Von daher kann ich Dir empfehlen, wenn möglich ne kleine Auszeit zu nehmen... vielleicht mit Hilfe von Deinem Partner oder der Oma?!? Danach sieht die Welt gleich wieder anders aus.

Ich drücke die Daumen, dass Du bald wieder ungestört Pipi machen darfst ;-) Weil das mit dem ungestört trinken hört auch irgendwann auf, weil dann will der Herr alles probieren und zwar aus DEINEM Glas... #verliebt

Viel Spaß und gute Nerven,
immer schön dran denken: Alles wird gut!

Liebe Grüße

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:44 Uhr

Hallo christbaumkügelchen,
danke, deine Wort muntern wirklich auf!
Meinen Mann kann ich da gar nicht brauchen, den kann ich leider mit dem Kleinen nicht alleine lassen, weil er total überfordert ist wenn Luis zu weinen beginnt. Hab's einmal probiert weil ich nur ganz kurz alleine zur Post wollte... ich bin heim gekommen und dachte, die Welt geht unter. Der Lütte am Schreien und mein Mann steht hilf- und ratlos daneben, schaut mich schwitzend an und stellt die Frage aller Väterfragen: "Warum weint er denn?" (Wusste gar nicht, dass ich seit neuestem BABYFLÜSTERER bin!!!!!!!!!!!!!!!)
Die Oma hilft schon dann und wann, aber da hab' ich immer ein schlechtes Gewissen. Schließlich hat sie nach drei eigenen Kindern das Recht auf Ruhe :-D
Aber kommt Zeit kommt Rat. Und irgendwann kann ich mal wieder für 'nen Abend oder auch meinetwegen Nachmittag ohne Junior raus und dann erhol' ich mich ratzfatz :-D
Danke nochmal!

Beitrag von coolkittycat 15.10.10 - 15:14 Uhr

meiner heißt auch louis! und ist auch sehr anhänglich. das mit der toilette kenne ich. aber ich leg ihn dann immer in sein bett im kizi. und schon nach einem tag, hatte er irgendwie verstanden, dass ich gleich wieder da bin. ich zieh ihm eine spieluhr auf, lass die klotür offen und spreche durchgehend mit ihm. seit so 2-3 wochen kann ich ihn gut kurz allein lassen-in jedem raum. und er beschäftigt sich wirklich scon teilweise 20-30 minuten im laufstall allein. nicht immer und dann wann er will u nicht wenns grad geschickt wär, aber das ist doch egal. schlafen will er tagsüber aber immer noch nur auf meinem arm und das darf er auch.
ich denke daher holt er sich die sicherheit und das vertrauen für die anderen situationen, in denen er immer mutiger wird.
meiner wird nächste woche 5 monate alt.
alles liebe-und die 3 minuten, die man aufs klo geht, muss er dann halt mal weinen. das ist schon ok-mach dich da nicht verrückt.
glg

Beitrag von wunki 15.10.10 - 15:16 Uhr

Tja, das ist wohl unser Los und unsere Aufgabe. Meine Meinung. Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt und konnte sich bis vor einigen Wochen super beschäftigen. Im Moment (m.M.n. hängt es mit dem 19 Wochen Schub zusammen) muss ich mich fast pausenlos um ihn kümmern, er schläft tagsüber nur wenig und sehr schwierig ein, mittlerweile trage ich ihn im Bondolino wenn er müde wird. So kann ich ein bisschen Haushalt machen. Kann ich nur empfehlen. Aber bei uns sieht es halt im Moment nicht tippitoppi aus, was mir aber auch egal ist. Erst Kind, dann Haushalt. Und: Sage dir immer wieder, dass es nur eine Phase ist. Die geht auch vorbei....irgendwann.

Beitrag von wunki 15.10.10 - 15:22 Uhr

Vielleicht wäre es besser, wenn du dir wirklich so ne Trage anschaffst und dann mit ihm zusammen was HH machst und dich dann vielleicht später mit ihm zusammen hinlegst.

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 15:39 Uhr

Dankeschön für all eure Tipps!! Ich schmeiß' alles zusammen und mach' die ultimative Lösung draus :-)
Schönen Tag noch! (Luis verlangt nach Mama... bis es heute Abend ins Bett geht ;-) )

Beitrag von sashimi1 15.10.10 - 19:24 Uhr

hallo!

kann dir nur meine erfahrung schildern.. lara war als baby auch so eine "klette" #verliebt ich konnte gar nix alleine machen - selbst duschen mit halboffenem duschvorhang war unmöglich.. schlafen ging auch nie ohne körperkontakt, ich hab sie noch mit 10 monaten ihren vor- und nachmittagsschlaf in der manduca getragen.. es war für mich manchmal auch echt die hölle -

aber was soll ich sagen? heute wär ich manchmal froh um ein bisschen mehr anhänglichkeit - ich glaub, die würde auch alleine zum spielplatz laufen, wenn sie dürfte...

bin gespannt, wie´s mit romy läuft...

versuch´s zu geniessen - die zeiten und die zwerge ändern sich sooooooooo schnell..

lg sashimi & lara *29.04.08 & romy *07.09.10

Beitrag von liri1003 15.10.10 - 20:42 Uhr

Hallo,


also wir haben schon eine Weile da wo unsere Kleine auf der Couch liegt ein Mobile über ihr baumeln. Das hält sie eine Weile auf Trab. Dann haben wir die Rainforest Erlebnisdecke, die wirklich was bringt und wenn wir essen oder einer von uns mal duschen geht, kommt sie in den Wipper von Babybjörn und kann dabei sein und zuschauen. Ansonsten... schlafen tut sie fast nur im Manduca (aber darum ging es ja hier nicht ;-)) und wenn ich auf Toilette gehe oder in der Küche bin, dann rede ich immer mit ihr.

Hoffe, ich konnte Dir ein bißchen weiterhelfen.

LG Liri

Beitrag von sannchen82 15.10.10 - 21:19 Uhr

also ich würd versuchen erst mit ihm auf der decke zu spielen, mit was interessantem natürlich, und dann setzt du dich immer weiter weg.
unsere krabbeldecke liegt vorm sofa und da ist er immer in meiner nähe. spielt aber auch alleine wenn ich rausgeh,hab von anfang an mit ihm geredet,auch durch die zimmer,da wußte er immer ich bin da!
ach und ich hab ihm beim pipi machen immer gesagt:die mama muß mal kurz pipi,komme gleich wieder!
glaub er hats verstanden,kann ohne probleme gehen...:-p
und wenn er doch mal geschrien hat in seinen phasen hab ich ihn einfach mitgenommen... is doch auch nicht schlimm und er wußte gleich was pipi machen ist...#rofl