Wieviel Geduld habt Ihr??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schubi1 15.10.10 - 14:31 Uhr

Hi Mädels,
ich möchte von euch gerne wissen wieviel Gedul Ihr habt mit euren Babys..??
ich habe das Gefühl das die Kleinen schon ganz genau wissen was sie machen müssen um Ihren Willen durchzusetzen..
Bsp:
Mein Kleiner macht jedesmal beim Essen Theater...d.h. er will nicht essen ohne dabei zu spielen....ich versuche ihm ohne Spielen sein Essen zugeben...und dann fängt das grosse Geheule an #augen.............solange bis ich ihm doch was zum Spieln gebe, weil dann nichts isst..wobei er Hunger hat...denn er isst ja auf....

Wie sieht es bei euch aus??


LG Emi+Elijah ( 8 Monate )#verliebt#schrei

#winke

Beitrag von die-kitty1985 15.10.10 - 14:52 Uhr

Siehe meinen Beitrag mit dem Entertainer ;-)
Der Geduldsfaden wird immer dünner... aber Gott sei Dank weiß ich das er unzerreißbar ist :-D

Beitrag von romance 15.10.10 - 15:54 Uhr

Huhu,

kommt selbst drauf an, wie mann selber drauf ist. Vor dem Umzug, oh je da hat sie doch arg gelitten. Wie oft wenn ich nicht mehr konnte, habe ich sie angeschrien. Es nicht verstanden, das sie so handelt.

Heute ist es anders, ruhiger und gelassener bin ich geworden. Es ist echt eine Phase von mir gewsen. Und denke ich war einfach mit allem überfordert, der Umzug, Emma selbst und ihre Phasen, ich war und bin es zum Teil immer noch hundemüde. Und konnte nicht annehmen, das sie mein Kind ist. Hört sich blöd an aber mann hatte jahrelang sich ein Kind gewünscht und dann ist es da und es ist doch anders als mann denkt. Die Realität ist anders.

Jetzt ist die Wohnung größer, mann hat wieder Luft zum atmen und mann kann sie mal weinen lassen bwz. auch verstheen das sie weint. Was ich nicht konnte...ich wollte zu perfekt sein und scheitere daran, das ich es aber nicht bin. Niemand ist da perfekt.

Emma zahnt zur Zeit und hat Phasen, bin trotzdem gelassener. Mann lernt selbst jeden Tag sich neu kennen.

Geduld, tja hätte ich auch noch mehr gerne davon. aber ich bin schon zufrieden wie es ist.

LG Netti
Emma die gerade weint, weil sie müde ist.;-)

Beitrag von ichwerdmami2010.0000 15.10.10 - 22:12 Uhr

Hi Emi,

also das selbe habe ich mich auch schon gefragt ;) zur Zeit probiert mein Sohnemann auch so einiges aus. Wenn ihm was nicht passt wird schöön geschrien, wenn er was nicht greifen kann (der Herr ist faul und will nicht krabbeln) dann wird geschrien, wenn mama nicht sieht wird geschrien etc. an manchen tagen macht es mir nichts aus, an manchen wiederrum denke ich das ich es nicht mehr aushalten kann... aaaaber dann sag ich mir immer wieder, es ist mein sohn, den ich sooo sehr wollte und nun passt ihm was nicht, also ein paar mal tiieeeef luft holen und auf ihn eingehen, also bis jetzt klappts . hab heute auch mit einer befreundeten erzieherin gesprochen, die babies betreuut, ab 6 monaten und sie meinte zu mir: egal was ist, immer schön ruhig bleiben, wenn das kind merkt das du genervt bist dann quengelt es nur noch mehr. man soll auf seine bedürfnisse eingehen, egal wie hart es ist. man soll mit dem kleinen reden, denn sie verstehen schon gut, irgendwann geht das schreien vorbei-meinte sie ;)
aber nicht-kind schreit-mama gibt dem kind was es will-dann weiß es -aha schreien und immer kriegen was man will... ja schwieriges thema.
aber halt durch!!!!! du schaffst das (sag ich mir immer ;)

lg

edina