Meine Familie macht mich ab und zu wahnsinnig.... *lang*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 15.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muss mich mal kurz auskotzen. Meine Mum passt normalerweise einmal in der Woche auf meinen Sohn auf, damit ich arbeiten gehen kann. Diese Woche musste sie an dem Tag aber zu einer Geschäftsreise aufbrechen, damit sie rechtzeitig zur Geburtstagsfeier unseres Kleinen zurück ist. Das schafft sie natürlich nun nicht. Sie kommt erst abends zurück (es wurde zum Frühstück mit anschließendem Kirmesbummel geladen).
Ich habe dann alle meine Schichten so zurecht getauscht das meine Schwester (Patentante) heute auf ihn aufpasst und ich dann heute arbeiten gehe. Noch gestern abend haben wir darüber gesprochen. Ich habe sie um 11 Uhr bei mir erwartet (um 13 Uhr musste ich arbeiten), als sie dann um halb 12 nicht da war habe ich sie angerufen. Vergeblich, nur Mailbox. Dann ihren Mann. Der sagt "nein, sie kann jetzt nicht aufpassen, wir haben um 14 Uhr einen Termin. Der Kleine kann zu meiner Mutter, die passt auf". Schön und gut. Das traue ich ihr auch durchaus zu und ich mag sie sehr. Aber mein Sohn kennt sie nur flüchtig und soll dann auch noch Mittagschlaf bei ihr in fremder Umgebung machen.... Meine Schwester ist die Patentante, sie hat noch NIE aufgepasst, weil sie immer was besseres vorhat. Zu Weihnachten hat er eine Flasche Apfelsaft bekommen. Seinen Geburtstag hat sie vergessen....
Ich habe dann meine künftige Elternzeitvertretung zu Überstunden motivieren können, weil ich so kurzfristig niemand anderen mehr gefunden habe.

Beitrag von eishaendchen80 15.10.10 - 16:50 Uhr

gibt es bei euch keine Schülerin die dann evtl den Babysitter machen würde?
Was die Geschenke betrifft da solltest du mal echt Tacheles reden.

Es ist ja schön wenn man etwas geschenkt bekommt was gesund ist und einem nützt. Naja gut Apfelsaft gehört wohl nicht gerade zu den Favoriten.

An deiner Stelle würde ich da echt schauen ob du nicht nen Babysitter aus der Nachbarschaft findest welcher sich ein paar € dazu verdienen möchte.
Gibt es bei euch keinen KiGa wo der Kleine für die Zeit hingehen kann? fällt mir noch als eine Möglichkeit ein.

Beitrag von tosse10 15.10.10 - 17:30 Uhr

An sich klappt das sonst gut mit der Betreuung. Hätte ich vorher gewusst das meine Sis mich so hängen lässt, dann hätte ich ja beizeiten was anderes gesucht. Ich habe noch zwei Notfallleute die unser Sohn gut kennt. Beide sind Rentnerinnen. Aber so kurzfristig konnten die natürlich auch nicht.
Die Betreuungsfrage ist auch nur vorübergehend wichtig. Ich gehe ja schon in 6 Wochen wieder in Mutterschutz.

Na ja, immerhin hat meine Mutter mich befriedet. Ihr habe ich nämlich auch gesagt das ich sehr enttäuscht bin. Nun hat sie ein wenig umdisponiert und kann schon morgen abend nach Hause kommen und ist zur Feier dann da.

LG