Wann Scheidung einreichen?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von milchkirsche 15.10.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

wann kann man die Scheidung einreichen?

Ich dachte, wenn das Trennungsjahr rum ist.
Jetzt lese ich einen Thread unter meinen, dass der Scheidungsantrag nach einem halben Jahr eingereicht wurde.

Ja, was ist denn nun? Wann wird die Scheidung eingereicht? Was folgt dann für "Papierkram"?
Die Unterlagen der Rentenkasse habe ich schon angefordert...

Wie lange dauert es dann, bis die Scheidung durch ist? Wie ist das mit dem Eigenheim? Es soll auf meinen Ex übertragen werden, muss das vor dem Antrag geklärt werden oder kann das auch nach der Scheidung geklärt werden? Wie läuft das alles?

Beitrag von fensterputzer 15.10.10 - 16:22 Uhr

am Tag wenn das Trennungsjahr um ist kann dein oder sein Anwalt die Scheidung einreichen dann dauert es je nach Gericht 6 Wochen bis 6 Monate bis was passiert. Die Übertragung des Hauses müßt ihr mit der Bank klären und wenn das Haus zum Ausgleich zählt wird es im Verfahren verhandelt.

Beitrag von milchkirsche 15.10.10 - 16:24 Uhr

Danke!

Und wenn ich keinen Ausgleich möchte?

Warum konnte die Userin vor mir denn den Antrag schon nach einem halben Jahr stellen bzw. ihr Ex-Partner?

Beitrag von fensterputzer 15.10.10 - 16:31 Uhr

Klar kannst du den Antrag auch nach 6 Monaten Trennung stellen aber viel schneller gehts dadurch nicht. da die erst nach Ablauf anfangen zu arbeiten.

Beitrag von neomadra 15.10.10 - 19:13 Uhr

ja doch, du kannst die scheidung vor ablauf des offiziellen trennungsjahres einreichen.
ich spreche aus erfahrung ;).

aber die parteien müssen sich einig sein.

trennungsjahr bedeutet ja, dass man seit einem jahr wirklich getrennt ist - sprich nicht mehr zusammen in einem haus wohnt oder plausibel erklären kann, dass man innerhalb einer wohnung getrennt gelebt hat. oder wie der richter fragte: "wurden keine aufrichtigen versuche binnen dieser zeit unternommen, die ehe noch einmal zu kitten?" - "NEIN!" ;)

wenn beide parteien das einvernehmlich so erklären, kann man theoretisch einen tag nach der trennung die scheidung einreichen - am besten über einen anwalt, der beide vertritt.

so haben wir es gemacht:
letztes jahr im oktober haben wir uns getrennt, allerdings im halbwegs guten. da ich in einer neuen beziehung bin wollte ich die scheidung schnell durchhaben und habe mich beraten lassen. mein anwalt sagte mir obenstehendes.

mein mann und ich haben dann bei einreichung des antrags beide zu protokoll gegeben, wir seien bereits seit mai 2009 getrennt gewesen und hätten in verschiedenen zimmern "nebeneinander hergelebt". beweisen kann man so etwas ja nicht - merken ja prinzipiell hauptsächlich die beteiligten. deshalb geht das. nur müssen die sich einig sein über den "offiziellen" trennungszeitpunkt.

dadurch wäre das trennungsjahr offiziell im mai 2010 zuende gewesen (und nicht oktober 2010).
die scheidung konnte mein anwalt 6 wochen vor dieser frist einreichen, sprich mitte märz.
die rechnung kam im april, der termin war im mai - und seit ende juli ist das urteil rechtskräftig.

schneller geht die scheidung sowieso, wenn der anwalt bei einreichung der ersten unterlagen auch gleich vom mandaten die vorläufigen gerichtskosten einkassiert - sonst dauert es wirklich länger. weil - man kennt das ja bei behörden - die wochen brauchen, um eine rechnung auszustellen.

gerichtskosten kann man anhand des streitwerts ja errechnen - daher wäre das einfacher, wenn der anwalt das macht und unterlagen plus kosten einreicht. sollte es doch mehr werden - wie bei uns - zahlt man nach der offiziellen verhandlung den rest.

wenn der betrag da ist dauert es nicht mehr so lange. 4 wochen bei uns bis zum termin - der übrigens ein witz war. 8 fragen, 3 1/2 minuten und nach hause ;)

weitere 1-4 wochen später das scheidungsurteil was noch mal 4 wochen später durch den anwalt vom gericht abgesegnet werden muss. dann ... ist man offiziell nicht mehr verheiratet ;)

oh mann, hätte nie gedacht, dass ich mich damit mal auskennen würde - aber es kommt oft anders als man denkt ;)