Verlange ich zuviel von meinen Töchtern??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ddchen 15.10.10 - 16:17 Uhr

Seit gestern hab ich ja die anweisung das ich mich mehr schonen muss wegen GMH Verkürzung mit Trichterbildung

Meine Mädels sind 13 und 11 und haben Täglich während der Woche abwechselnd abends Küchen und Wohnzimmerdienst, sprich eben etwas aufräumen, durchfegen.

Nun haben wir ihnen gestern das wegen dem schonen müssen erklärt und das die beiden halt solang sie nun Schulferien haben auch ruhig morgens etwas mithelfen können, nicht viel, nur halt dinge wie Tisch abräumen, in die Spülmaschine einräumen ect...

Tja heute wurde dann wie immer nichts von deren seite aus gemacht obwohl ich sie nochmals dran erinnert habe, sodas ich dann doch das nötigste allein gemacht habe

Meine Grosse wollte eigentlich fürs Abendessen noch frische Brötchen holen, nur lässt die sich gar nicht erst blicken

Neben meinen Töchtern habe ich ja auch noch meine kleinen von 5 hier zu versorgen

Ist es denn zu viel verlangt von mir das ich es gern hätte das sie Tagsüber noch ein wenig mithelfen und mal was wegräumen???
Die sollen ja nicht den ganzen Haushalt schmeissen, nur eben auch mithelfen.

Ich denke das sie in einem Alter sind wo sie das könnten und es auch einsehen müssten das es ja nun nicht sein muss das mein Partner das alles nach der Arbeit auch noch allein macht

Ich bin ab morgen in der 33. Woche, so lange Zeit ist es doch auch nicht mehr die ich mich schonen muss, nur jetzt wäre es noch zu früh für die Bauchmaus

Irgendwie bin ich enttäuscht das man immer hinterherbetteln muss, und selbst dann wird nur mit gross tara was gemacht :-(

Sehe ich das zu eng?

LG
Andrea

Beitrag von vanilia 15.10.10 - 16:26 Uhr

Hallo!

Natürlich ist das nicht zu viel verlangt, aber ich denke, wenn sie es bis jetzt nie machen mußten, sind sie es einfach nicht gewohnt und sehen es wahrscheinlich auch nicht so recht ein #kratz
Ich kenne das von meiner Kleinen Schwester. Sie ist ein Nachzügler - 15 Jahre jünger als ich und sie mußte nie wirklich was machen im Haushalt und als es meiner Mutter dann doch zu bunt wurde und etwas mehr verlangte, redete sie gegen eine Wand, da meine Schwester es nicht anders kannte.

Sprich einfach nochmal mit ihnen, oder mach nen Plan und häng den auf. Vielleicht hilft es auch eine kleine (wirklich kleine) Belohnung am Ende einer Woche für die getane Arbeit in Aussicht zu stellen?!

Lg und alles Gute
vanilia

Beitrag von mandy1975 15.10.10 - 16:57 Uhr

ne zu eng nicht aber wäre für mich diskussionsfrei . wird nichts gemacht oder helfen sie nicht mit gibts erst essen bis alles fertig ist und rausgehen ist sowieso nicht drin bis alles geregelt ist .

ich denke du mußt jetzt durchfgreifen .

viel glück