Follischau- mehr als enttäuscht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sarahb. 15.10.10 - 16:44 Uhr

hallo,

heute ist mein 12. ZT und war zur follischau. habe den FA gewechselt, und dieser möchte diesen zyklus nun erstmal ohne medis etc beobachten. Bis jetzt tote Hose was den ES betrifft!!

Schon letzten Zyklus sah man nichts...

es ist mehr als enttäuschend, aber die blutwerte bestätigten es auch mal wieder. ich habe eine eizellreifestörung. er hatte mir zu anfang des zykluses blut abgenommen, und konnte mir das sagen.

diagnose: pco.... naja, zumindest weiss ich, woran es liegt.. aber es kann doch nicht so dermassen laaaang dauern bei PCO bis man mal schwanger wird.

ausserdem habe ich letztes jahr , clomifen genommen, insgesamt 5 monate. es war immer ein ES ersichtlich. ausser im letzten Clomi zyklus, da war keiner!!!
trotzdem trat keine SS ein...

was denkt ihr? was würdet ihr an meiner stelle jetzt tun?

also den nä zyklus..??

möchte nicht mehr länger abwarten, und nur hoffen, es geschieht ein wunder...#heul

lg

Beitrag von projekt2011 15.10.10 - 16:49 Uhr

Laß den Kopf nicht hängen.#liebdrueck
Wichtig ist das etwas passiert vom Arzt aus. Sprich das dieser nicht lange Fakelt sondern handelt.
Hast Du es schonmal mit Hömopathischen Mitteln versucht?!?

Beitrag von sarahb. 15.10.10 - 16:58 Uhr

wollte wieder mit clomi anfangen , weiss aber nicht ob es in meinem fall sinnvoll ist? da die zyklen mit clomi auch keine ss eintrat...

naja hömopathische mittel, hab ich aufgehört. bryo und ovaria nahm ich. aber letzteres wirkt sich negativ auf PCO aus. es verschlimmert es nur noch!

deswegen hab ich damit auch aufgehört-

Beitrag von projekt2011 15.10.10 - 17:02 Uhr

Hat denn Dein FA schon die nächsten Schritte erwähnt oder was er vor hat?!?
Bei mir wurde in der KIWU Klinik auch eine Reifestörrung festgestellt, daher gibt es ab dem kommenden Zyklus zum dementsprechenden Zeitpunt die ein oder andere Spritze zum Stimu.
Also nicht gleich alles schwarz sehen!!! Es gibt immer eine Möglichkeit!!!

Beitrag von cucina3 15.10.10 - 17:03 Uhr

warst Du schonmal mit Deinem Partner in der Kinderwunsch-Klinik ?
Ich drücke Dir fest die Daumen

Beitrag von jeannette1183 15.10.10 - 18:23 Uhr

hi,

bei mir war es ähnlich, leider. Es wurde im Dezember festgestellt, dass auch ich PCO habe. Dann haben wir (also mein FA & ich :-p) auch mit Clomifen versucht, einen Eisprung hinzubekommen - leider ohne Erfolg. Erst mit der Hilfe von Clomifen hatte ich ein ausreichend großes "ei", welches dann mit Hilfe einer Spritze, wessen Namen ich leider vergessen habe, zum hüpfen gebracht und siehe da... es hat geklappt.

Also ich drück Dir die Daumen - es wird klappen

LG