sehr schwere situation zur zeit :-(

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von luca1204 15.10.10 - 17:15 Uhr

hallo...

ich habe ein problem. meine kleine ida kam im august zur welt. der papa der kleinen hat uns verlassen als er von der schwangerschaft erfuhr. ich hatte ich recht schnell damit abgefunden und versucht im während der schwangerschaft öfter mails zu schreiben wie es der maus geht. er hat darauf nie geantwortet.
ida war schon 4 wochen alt als er sich das erste mal bei uns gemeldet hat. ich habe mich sehr gefreut und gehoft das sich alles ohne krach von der bühne geht. also ohne gericht wegen unterhalt und so.
jetzt hat er mich wirklich gefragt ob ich mit ihm geteiltes sorgerecht machen will. ich will es aber nicht.er will ida auch mit zum fußball nehmen.er ist so ein richtiger fan. so mit westkurfe und wenn es sein muß auch immer mit dabei.er hat z-b. noch einen sohn mit seiner exfrau. der wird im november 3. er lässt jetzt das geburtstagsfest ausfallen weil er lieber auf ein fußballspiel gehn will. ich habe so angst das er das mit ida auch irgendwann macht und ihr weh tut. und ich wollte doch nur das gute.ich habe so angst das da jetzt doch noch der große krach kommt und ich habe es doch nur gut gemeint.

ich weiß einfach net mehr was richtig und falsch ist ich wollte nur en daddy für meine kleine. wenn ich könnte würde ich auch auf den unterhalt schei.......!!!

danke fürs zuhören. vielleicht weiß ja jemand wa sich noch machen kann und soll..

lg angelika mit klein ida die schon unfassbare 9 wochen alt ist. die zeit geht viel zu schnell vorbei ;-)

Beitrag von agostea 15.10.10 - 17:52 Uhr

Auf keinen Fall geteiltes Sorgerecht! Der Mann ist viel zu wankelmütig (wie man sieht in Bezug auf sein erstes Kind). Du holst dir nur Scherereien ins Haus.

Gruss
agostea

Beitrag von karna.dalilah 15.10.10 - 17:53 Uhr

Stell dir doch mal die Frage, was du tun möchtest!

Du kennst die Rahmenbedingungen und weißt, dass du deinen Ex nicht ändern kannst.
Er kann nur sich selber ändern und ob er das tun wird, darauf hast du keinen Einfluss.
Also würde ich mich darauf konzentrieren, was da ist.

Willst du das Sorgerecht mit ihm teilen?
Das er Ida mit zum Fussball nehmen will ist an sich nichts schlimmes.
Viele Väter nehmen ihre Kinder mit. Es ist nur die Frage des Zeitpunktes an dem er sie mitnimmt. Wie alt sie da ist und ob sie das möchte.
Als Baby hat ein Kind meines Erachtens nix bei Fussballspielen verloren.

Ob er eurer Tochter mal weh tun wird kannst du nicht abschätzen.
Leben heißt Veränderung und daher hat jeder Mensch die Möglichkeit sich und sein Verhalten zu ändern.
Aus dem Grund würde ich solche Ängste und Gedanken erst mal außen vor lassen.
Ich vermute er verletzt ja seinen Sohn nicht vorsetzlich, weil er ihn verletzen möchte, sondern weil er andere Prioritäeten hat.
Frei nach dem Motto "Feiern kann ich mit meinem Sohn auch einen Tag später, das Spiel kann man nicht verschieben"
Nicht toll, aber sicher hat es seine Gründe dass er seine Prioritäten so setzt.

Die Frage für mich wäre, wie ist es möglich den Vater so in das Leben des Kindes zu integrieren, dass er sich verantwortlich für es fühlt und seine Prioritäten zu Gunsten des Kindes ändert?

Lieben Gruß
Karna

Beitrag von ppg 15.10.10 - 18:49 Uhr

Ich sehe es ähnlich.

Wenn das Kind alt genug ist, warum soll sie dann nicht mit zum Fußball?

Auch was seinen Sohn angeht, das kann ich nachvollziehen - vermutlich sind an dem Tag eh eine Horde anderer 3 jähriger da und der Kleine merkt gar nicht das der Papa fehlt.

Ich erzähl Dir mal was über echte Fußballfans.

Meine Nachbarin starb eines Samstagvormittags, vollkommen unerwartet von einer Minute auf die andere an Hirnschlag. Sie wollte einkaufen gehen und fiehl vor der Haustüre tod um. Der Ehemann ist doch wirklich Nachmittags zum FC Spiel gegangen, weil er ja schon die Karten hätte #augen

Da ist ein verschobener 3. Geburtstag vergleichsweise harmlos

Ute

Beitrag von luca1204 15.10.10 - 19:05 Uhr

das stimmt wohl schon..
nur zur verständnis.seinen sohn darf er fast nie sehn. er hat mit seiner exfrau deswegen ziemlich krieg. und das ist sein samstag. und wenn es bis dahin so läuft wie die ganze zeit das er ihn net sehn darf hat er ihn dan diesem samstag schon 6 wochen net mehr gesehn.

und er will sie jetzt schon mitnehemn und ich finde net das ich ihm was unterstellen will. in ner westkurve hat ein 9 wochen altes baby nix zu suchen. wenn ida mal älter ist habe ich nix dagegen wenn sie das will.
ich will ihm net im wege stehn. wirklich net.

dann habe ich seine eltern erst vor 3 wochen kennengelernt. ich bin froh wenn ida seine großeltern kennt. aber die verplanen jetzt schon mein leben...scheiß situation...

aber danke für die antwort ;-)

Beitrag von ppg 15.10.10 - 19:30 Uhr

nur zur verständnis.seinen sohn darf er fast nie sehn. er hat mit seiner exfrau deswegen ziemlich krieg. und das ist sein samstag

Dann habe ich meine Zweifel, das die Ex ihm dann das Kind überhaupt geben würde - wenn sie sich bereits bei unwichtigen Tagen anstellt.
An seiner Stelle würde ich den regelmäßigen Umgang einklagen!

in ner westkurve hat ein 9 wochen altes baby nix zu suchen.

Richtig, aber ich kann mir nicht vorstellen , daß er einen Säugling ins Stadion schleppen will - da hat er doch nichts mehr vom Spiel - das hat Du bestimmt falsch verstanden.

dann habe ich seine eltern erst vor 3 wochen kennengelernt. ich bin froh wenn ida seine großeltern kennt. aber die verplanen jetzt schon mein leben...scheiß situation...

Also ist es für die Großeltern auch eine total neue Situation. Und sie wollen Dir offensichtlich zur Seite stehen. Ist doch schön - alles andere wird sich einpendeln und ihr werdet einen Weg finden um als Familie zusammenzufinden.

Weißt Du, ich glaube Du machst Dir viel Kopf um nichts. Laß alles mal auf Dich zukommen, nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird

Schönen Abend noch

ute

Beitrag von fernande 15.10.10 - 21:48 Uhr

"Richtig, aber ich kann mir nicht vorstellen , daß er einen Säugling ins Stadion schleppen will - da hat er doch nichts mehr vom Spiel - das hat Du bestimmt falsch verstanden."

Ich finde das schon ziemlich kess, hier der TE zu unterstellen, dass sie das einfach nicht richtig verstanden hat!

Warum nimmst Du es nicht einfach so hin, wie sie es sagt? Sie ist doch nicht blöd!

Sie hat es bei dem ersten Kind mitbekommen, dass er es mit ins Stadion nehmen will und anscheinend ist es so bei ihr angekommen, dass er auch jetzt mit dem zweiten Kind dorthin gehen will.

Ich verstehe nicht warum Du hier alles relativieren musst was die TE sagt. Kennst Du die Familie, den Kindsvater und seine Eltern?

Ich finde das ja auch immer schön, wenn man anregt auch mal die andere Seite zu betrachten. Aber das hier ist schon ziemlich unreflektiert!

f

Beitrag von ppg 16.10.10 - 12:49 Uhr

Ich denke Du solltest Dir alles nochmal durchlesen:

Das erste Kind hat der KV nicht mit ins Stadion genommen, sonderne ER (!!!) geht lieber ins Stadtion anstatt den 3. Geburtstag dieses Kindes zu feiern

Alle Unklarheiten beseitigt ? ;-)

Ute

Beitrag von fernande 16.10.10 - 19:05 Uhr

Naja, auch wenn ich diesen einen Punkt missverstanden habe, ändert das ja nichts am Rest meines Postings.

Trotzdem kein Grund die TE zu behandeln, als wäre sie nur ein wenig überbesorgt und als wenn Du die Umstände besser als sie selber kennst!

Grüße
f

Beitrag von ppg 17.10.10 - 14:18 Uhr

Die Tatsache, das die TE sich nicht weiter zu Wort meldet und Meinungen gegebenfalls korrigiert, zeigt doch das ich so verkehrt nicht liege.

Manchmal odnen wir Geschehnisse und Aussagen falsch zu wenn wir aufgeregt sind. Da hilft es dann schon wenn Unbeteidigte den ein oder anderen Umstand relativieren, damit uns die Dinge in richtigem Licht erscheinen.

Ja, und so manchmal mal merkt man einfach, das man sich Probleme gemacht hat, wo eigentlich keine sind.

Anscheoned wude der TE die Hilfe zu Teil, die sie im Moment gebraucht hat.

Ute

Beitrag von luca1204 17.10.10 - 14:58 Uhr

hmm dann melde ich mal zu wort.

also er will ida jetzt schon mit ins stadion nehmen. er hat auch seinen sohn schon von anfang an mitgenommen.
und ja ich ärger mich darüber. ich finde das net sehr verantwortungsbewust.

und mit dem geburtstag seines sohnes ärgert mich. sorry das ich das so sage... es gibt sachen die gehören sich einfach net. ich bin mit leib und seele mama und ich liebe meine ida über alles. und ich nehme auch rücksicht auf mein kind und stelle hobby hinten an. und ich denke jede mama macht das.
und warum kann er sich das recht nehmen und so darauf bestehn.

vielleicht sehe ich das falsch. aber ein vater zahlt sich darin aus interesse zu zeigen...und auch mal zu verzichten....

lg angelika

Beitrag von fernande 17.10.10 - 16:05 Uhr

Das nenne ich ja mal eine sehr selbstbewusste Selbstwahrnehmung.

Da nimmt man einfach mal irgendetwas an, konfrontiert die TE damit und postuliert, dass sie die Dinge (von denen man ja eigentlich selber echt keine Ahnung haben kann) halt falsch versteht.
Auch Erklärungen der TE werden einfach als übertrieben abgetan und wenn die TE dann aus der Diskussion aussteigt, wertet man das als Zustimmung zu seinen an den Haaren herbeigezogenen Vermutungen.

Ich würde da eher auf die Idee kommen, dass ich vielleicht etwas zu weit gegangen bin und die TE genervt die Diskussion mit mir drangegeben hat.

Ich denke, das jüngste Posting der TE macht dies auch deutlich.

Nunja, das mit dem Relativieren durch Außenstehende und dem falsch Einordnen trifft wohl nur auf die TE und nicht auf Dich zu, gelle?

Beitrag von frau.mecker 15.10.10 - 19:46 Uhr

wenn ich könnte würde ich auch auf den unterhalt schei...

1) es ist der Unterhalt deines Kindes und nicht deiner
2) ist dein Kind 9!!!! Wochen alt. Bis es mit kann zu einem Fußballspiel gehen noch mind 1500 Tage ins Land
3) Warte doch erstmal ab, wie sich alles entwickelt dein Kind ist er steit 70 Tagen auf der Welt!!! und es wird noch viel Wasser den Bach runtergehen bis du sagen kannst......die Zeit geht viel zu schnell vorbei#augen

Beitrag von fernande 15.10.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

an Deiner Stelle würde ich ihm nicht das gemeinsame Sorgerecht ermöglichen.

Was den Umgang und die Rolle der Großeltern angeht, würde ich mit ihm eine verbindliche Umgangsregelung suchen.
In dem Alter Eures Kindes wird er das Kind wahrscheinlich noch keinen halben oder gar ganzen Tag zu sich nehmen können, erst recht nicht wenn Du stillst. Während seiner Umgangszeit kann er sich auch mit seinen Eltern treffen oder Du machst einen extra Besuchstag aus.
Vielleicht klappt ja alles ganz entspannt und die Eltern stehen auf Deiner Seite was mögliche Stadionbesuche angeht.

Mach Dir nicht zuviele Sorgen und schau, dass Du eine gute Lösung findest bei der Du nicht untergehst.

Grüße
f

Beitrag von redrose123 17.10.10 - 07:57 Uhr

Er würde sie auch jetzt mitnehmen? Sie ist doch noch so klein? Später ab einem Alter würde ich sagen wenn es Ida spass macht ist es doch ok, aber selbst 3 finde ich noch zu früh für solche Unternehmungen es ist laut und eng oder?