Welchen Römersitz findet ihr besser?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gartenrose 15.10.10 - 17:31 Uhr

den Duo Plus ohne die eingebaute Kopfstütze, oder eher den Safe Fix?

Wir überlegen, ob ein Kind im Duo Plus unter Umständen länger Platz hätte, da der Sitz mit der Kopfstütze doch recht klein aussieht.

Mögen Eure Kinder diese eingebaute Kopfstütze, oder ist es schnell zu eng da drin? Die Sicherheit ist uns schon sehr wichtig, deshalb wollen wir nen Isofix Sitz, aber trotzdem sollten die Fahrten nicht unter lautem Protest stattfinden.

Wie wäre es sonst mit der Alternative Priori Fix von Maxi Cosi?

Wäre über Erfahrungen sehr dankbar.

Beitrag von littleblackangel 15.10.10 - 17:51 Uhr

Hallo!

Meine beiden Kinder haben beim Probesitzen gezeigt, das sie in den Römersitzen absolut blöd sitzen und die ausprobierten Sitze nicht mögen.

Mein Großer hat einen Priori und einen Tobi, von der Handhabung und dem Komfort bevorzuge ich eindeutig de Tobi. Die Kopfstütze ist gerade beim Schlafen eine geniale Sache, weil der Kopf nicht so weit zur Seite liegt.

Meine Tochter hat noch keinen Sitz der Klasse 1, sie sitzt im Maxi-Cosi und wird das auch noch mindestens den Winter über müssen.


Warum denkst du mit 7Monaten über einen Folgesitz nach? Sollte dein Kleiner jetzt schon aus der Babyschale entwachsen sein, solltet ihr euch eher einen Reboarder anschaffen, alles andere ist lebensgefährlich für ein Baby!


LG Angel mit Lukas knapp 28Monate und Anna 14 1/2Monate

Beitrag von doris72 15.10.10 - 19:31 Uhr

Wir haben den Römer King Plus mit Kopfstütze.

Der Papa hat einen Maxi Cosi ohne Kopfstütze.

Also wenn ich die Beiden vergleiche, finde ich unseren besser. Paul schläft oft im Auto ein und dann hängt er dank der Kopfstütze nicht so schräg im Sitz. Wohl fühlt er sich in beiden Sitzen. Da ist er nicht so wählerisch.
Ich finde bei unserem Modell die Kopfstütze nicht zu klein und verstellen in der Höhe kann man die ja auch.

LG von Doris

Beitrag von anela- 15.10.10 - 19:47 Uhr

Da hast du noch ein halbes Jahr Zeit dir Gedanken zu machen. Ansonsten riskierst du nämlich schon bei einer Vollbremsung einen Genickbruch.

Beitrag von gartenrose 15.10.10 - 20:50 Uhr

Vielen Dank für Eure Belehrungen:-[

Habe ich irgendwo erwähnt, dass er sofort, oder in kürzerer Zeit in einen neuen Sitz ziehen wird ???!!!

Ein halbes bis 3/4 Jahr werden wir hoffentlich noch warten können, aber ist es verboten sich vorher zu informieren????

Beitrag von doris72 15.10.10 - 20:52 Uhr

Aber ich war nicht böse zu Dir!!!:-D

Informieren und gerade die Preise zu prüfen mache ich auch immer zeitig.
Davon ging ich auch bei Dir aus!!
Nicht aufregen!!

LG von Doris

Beitrag von anela- 15.10.10 - 21:18 Uhr

Ich habs auch nicht bös gemeint.

Es gibt scheinbar aber echt viele, die es nicht wissen. Habe erst diese Woche beim Kindergarten unserer Tochter eine Mutter getroffen, die ihr 6 Monate altes Baby schon im Römer King transportiert.

Beitrag von gartenrose 15.10.10 - 21:27 Uhr

Ok, ist ja kein Problem.

Wir hatten erst kürzlich das Thema Kindersitz in unserer Krabbelgruppe und ich war sehr schockiert darüber, wie wenig Eltern sich anscheinend Gedanken vor so einer Anschaffung machen und solche Dinge gedankenlos auf Flohmärkten kaufen.

Und da in den Geschäften viel gesagt wird wenn der Tag lang ist und jeder Verkäufer (in) auch etwas anderes empfiehlt, im Grunde aber auch keine Erfahrungen hat, wollte ich hier einfach mal nachfragen....

Schönen Abend Euch und ein schönes Wochenende#winke

Beitrag von maschm2579 15.10.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

wir haben den Römer Duo Plus mit Isofix und der ist einfach nur super. Meine Tochter hat genug Platz und sitzt super darin. Sie ist jetzt 2,5 Jahre und ca 14 kg schwer.

Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen, kenne auch nur Leute die diesen Sitz haben.

Beitrag von susasummer 15.10.10 - 21:01 Uhr

Bei dem ohne Kopfstütze könntet ihr dann ein Nackenhörchen nutzen.
Ich würde auch keinen sitz kaufen,bei dem die Kopfstütze nicht mitwächst.
Wir haben einen hts besafe combi,einen Reboarder.Absolut gut gepolstert und die kinder haben lange Platz darin.
lg Julia

Beitrag von tigerbabylein 15.10.10 - 21:46 Uhr

huhu,

wir haben den Safefix Plus und ich finde ihn soweit ganz o.k. mein Sohn mag die Kopfstütze und wir haben es ausprobiert, auch ein Erwachsener passt mit seinem Kopf da rein.

Wir haben auch den King TS (Vorgänger vom Plus) ohne Kopfstütze und hatten da am Anfang noch das Kopfpolster drin. Ich finde aber im King TS fällt der Kopf gerade beim Schlafen sehr herum. Ansonsten sind sie sich sehr ähnlich.

Allerdings bin ich mit dem Gurtsystem der Römer Sitze alles andere als zufrieden. Die Gurte verdrehen sich ständig und das Gurtschloss lässt sich nur schwer schließen, dafür aber super leicht öffnen, manchmal rastet es gar nicht ein. Haben auch schon ein neues Schloss bekommen und wieder das Gleiche.

Kind Nr. 2 bekommt wenn es soweit ist den Maxi Cosi Tobi, denn im Test hat der genauso gut abgeschnitten als die Sitze mit Isofix.

lg