*silopo* Wattebällchenpusten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cludevb 15.10.10 - 17:46 Uhr

Ich hab gerade rausgefunden was eine der besten Möglichkeiten ist die Kinder an einem verregneten Freitagnachmittag zu beschäftigen...

Man nehme 3 Wattebällchen (mama will ja schließlich auch eins ;-)) lege sie auf den Boden und mache Wett-Pusten #rofl:-D

Auch der Zwerg hat schnell rausgefunden dass man sich dazu am Besten auf den Bauch legt und hinter dem Wattebällchen hinterherrobbt und es herrscht dauer-giggeln und pusten ;-)

Also für alle, deren Kinder langeweile haben: holt die Wattebällchen raus ;-)

so und nu bin ich erstmal wieder weg für die atem-losen das abendessen zubereiten ;-)

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (18 Mon)

Beitrag von sabs2610 15.10.10 - 18:31 Uhr

Hi,

na das finde ich doch mal eine klasse Idee !!

Danke für den Tip, werde ich mir im Hinterkopf behalten.

Grüße.

Sabrina

Beitrag von -vivien- 15.10.10 - 18:35 Uhr

stell ich mir lustig vor:-D
muss ich auch mal welche mitnehmen beim einkaufen

#danke

Beitrag von miau2 15.10.10 - 18:44 Uhr

Hi,
für größere Kinder noch ein Pustespiel:

Wollfäden (so 15 cm lang) mit einem dicken Knoten verknoten, so dick, dass er nicht in einen Strohhalm hineingesogen werden kann.

Dann mit dem Strohhalm ansaugen und so weit wie möglich wegpusten.

Wahlweise so weit wie möglich, oder Zielpusten (Klopapierrollen sind wirklich universell einsetzbar - z.B. auch als "Zielkörbe" dafür)

Oder:

mit Klopapierrollen (ich liebe die Teilen) einen Pacours auf dem Boden aufbauen, und das Kind (und die Mutter) muss mit einem Kochlöffel einen kleinen Ball (wir nehmen immer einen aus dem Bällehaus) drum herum bugsieren. Also quasi Krickett für Einsteiger.

Oder:

Klopapierrollen wie Dosen beim Dosenwerfen auf einem kleinen Tisch aufstellen, und wieder mit einem kleinen, leichten Ball (der gleiche aus dem Bällehaus) Dosenwerfen spielen.

Alternativ: kegeln mit dem gleichen Zubehör, oder mit einem größeren Ball und lehren Getränkeflaschen (natürlich nur welchen aus Plastik)

Viel Spaß an den kommenden Regentagen,

Miau2

Beitrag von cludevb 15.10.10 - 19:08 Uhr

huiuiui...

dosenwerfen und billig-kegeln sind jetzt auch bei mir gespeichert für den kommende triste winternachmittage... auch supi idee ;-)

LG Clude