Wieder Schwanger und 3 Monate altes Baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelofsky 15.10.10 - 18:24 Uhr

Hallo

Ich weiß seit gestern das bei mir der Storch wieder zugeschlagen hat zwar wollt ich ein zweites Baby aber das ging jetzt zu schnell wer rechnet auch das es soooo schnell geht ;-) aber immerhin der erste schock ist schon verdaut und ich freu mich....

ABER was mir noch kummer und sorgen bereitet ist das ich ja ein 3 monate altes Baby habe (Geburtstag 3.7.) und WIE soll ich das nur alles unter einen hut bringen ohne mich selbst zu vernachlässigen ? Ich meine jede Mutter kennt das wenn sie ein Baby hat und richtig froh ist wenn mal die kleinen schlafen damit sie ein bisschen zeit für sich selber hat.... aber wie mit einem einjahrigen und einem neugeborenen ?! Abgesehn davon das der "große" nicht zu kurz kommt gerade in den ersten jahren brauchen sie viel zuwendung .... alleine wenn ich daran denke wie ich das machen soll wenn ich mit unsere 2 Hunde rausgehn muss weil mein Partner arbeitet, jetzt muss ich getrennt mit den hunden gehn weil einer davon eine Dt.Dogge ist und der bissl viel temperament hat wenn er einen anderen hund sieht und das ist schon jetzt mit einem Kinderwagen mühsam nur nächstes Jahr weiß ich nicht wie ich es mach....

ach ich mach mir sicher zuviele gedanken aber mich beschäftig das halt ... wie habt ihr das geschafft ?

LG

Claudia mit #baby André (3 Monate) und #ei 5 SSW

Beitrag von yumiyoshi 15.10.10 - 18:29 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Genieß die Schwangerschaft und mach Dir einfach nicht so viele Gedanken darüber. Hast ja auch noch genug Zeit, Dir den Kopf zu zerbrechen ;-)

Beitrag von ina175 15.10.10 - 19:38 Uhr

Ich persönlich finde den Abstand sehr klein. Im ersten Lebensjahr von Marius haben wir eben verhütet.

Laß es erstmal auf dich zukommen. Ich hab gerade den 5. KH-Aufenthalt hinter mir. Zum Glück ist Marius 3,5 J. und somit auch selbstständiger.

Ansonsten musst du leider zurückstecken. Dein Baby braucht dich gerade in den ersten 2 Jahren ist es so wichtig. Wünsche dir, dass du genug Unterstützung bekommst.

LG, Ina