Dauerstreit unter Geschwistern 3 & 5 Jahre! Wie geht ihr damit um??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von teufel77 15.10.10 - 18:50 Uhr

Huhu,

ich bin ein wenig fertig und muss mir mal Luft machen...

Mein beiden Mäuse Lilly bald fünf und Lewis gerade drei Jahre haben sich zur Zeit nur in der Wolle und das ziemlich heftig.

Es wird gehauen, geschrien, geschubst und geschimpft wie verrückt.

Die Situationen sind ganz unterschiedlich mal geht es um ein Spielzeug, dann das der eine mehr bei Mama ist oder eine/r alle im Zimmer spielen möchte.

Was kann ich in solchen Situationen machen? Bin echt fertig da ich auch zur Zeit ohne meinen Mann bin da er auf Geschäftsreise ist.

Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen.

Lieben Gruß teufel

Beitrag von estrellademar 15.10.10 - 18:55 Uhr

Hallo,

ich kann dir leider keine Tipps geben, bin aber eine Leidensgenossin. Ich hab zwei Jungs, Max (5) und Julius (3), und ich bin am Ende meiner Kräfte. Sie streiten um alles - Spielzeug, wer das Auto oder Haus aufschließen darf, wer auf meinen Schoß darf etc.
Ich hab auch keine Ahnung, was man dagegen machen kann oder wann das aufhört. Vielleicht auch nie? Das ist die Horrorvorstellung schlechthin.
Ich hoffe, irgend jemand hat den einen oder anderen Tipp für uns.

Lg,

Tina mit Dauerstreithähnen

Beitrag von rinni79 15.10.10 - 19:21 Uhr

Hallöchen,

wir haben auch zwei solche tollen Geschwister hier, der Kurze ist 3 Jahre&3Monate und der Große 6 Jahre& 9Monate. Beide sind echte männliche Zicken: wer ist der 1. an der Tür, wer darf aufmachen, wer geht zu erst auf´s Klo, streit um alles und nix, gebrüll und schupsen, teilweise haut der kurze auch. Dann erst greif ich ein, das andere müssen sie klären, bzw. es wird abgewechselt wer z.b. die Tür aufschließen darf oder ich bestimme es PUNKT :-p. Das Gemecker versuch ich zu ignorieren, ab und an trenn ich sie und jeder muss in sein Zimmer, nach einer Weile geht es dann wieder #schwitz. Oder sie bekommen Aufgaben, der Große bekommt Schulaufgaben, darf mir was laut vorlesen... der Kleine ne Puzzel...oder andere getrennte Beschäftigungen, wenn das klappt auch mal zusammen ein Würfelspiel...

Ich hoffe diese Phase ist bald vorbei, der Kurze ist dazu noch sehr am Austesten, ist also doppelt so anstrengend. Aber was soll´s...es sind Kinder und wenn sie ankommen zum kuscheln und knutschen---->welche Mama kann da noch sauer sein ♥♥♥

LG.CO.

Schlimmer finde ich: fast immer, wenn ich das Essen #koch auf den Tisch stelle, zieht der Große ein Gesicht #drache#wolke und nörgelt rum, ich will/ mag kein Gemüse, das ist mir zu viel Fleich, Kartoffeln... das ess ich nicht...und dann ist der Teller nach dem Essen leer und es war doch lecker #klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von morima 15.10.10 - 20:38 Uhr

Schönen Abend,
lass es mich wissen, wenn Du eine Lösung gefunden hast.
Bei uns ist es ganz genauso. Ehrlich gesagt bin ich etwas schokiert, ich dachte, dass es in nem Jahr schon besser wäre. Meine zwei sind 4, 5 und 2 Jahre alt.
Es wird um alles gestritten. Was der Kleine hat will der Grosse und umgekehrt. Sie gönnen sich nicht mal die Marmelade auf dem Brot. Wenn ich nicht akribisch abmesse gibt es sofort Beschwerde, dass der ander mehr hat- was soll ich noch mehr sagen....
lg
deine leidensgenossin mori