wieso schreit er beim..., wieso nicht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von whiteangel1986 15.10.10 - 18:50 Uhr

hallo mami´s

ich habe seit kurzem folgendes problem. Wenn ich bisher meinen Sohn ins bettchen brachte gab es selten zeiten wo er weinte und wenn dann NIE lange. Wir haben seit geburt einen immer ähnlichen ablauf abends.

Aber jetzt viel mir erst richtig auf, wann er abends beim zu bett bringen weint und wann nicht.
Wenn mein kind bis vor seinem bettchen abends selbst läuft und davor steht, hebe ich ihn rein, er legt sich hin und ich ziehe die spieluhr auf,..->KEIN Geschrei!
Wenn ich ihn in sein zimmer trage und ihm noch einen gute nacht kuss gebe, dann hinlege und die spieluhr auf ziehe->dann ist geschrei. zwar nicht lange aber immer ca. 2-3 min. auch mal 5 min. WARUM?

Auch wenn er bis zu seinem bettchen läuft und ich ihn kurz noch sage "Ich lieb dich" weint er auch.
Das selbe auch, wenn er vor seinem bettchen steht und ich ihn beim reinheben noch einen kuss gebe->geschrei!

Wieso will er nicht, das ich ihn liebevoll nochmal vorm zubett gehen drücke oder einen kuss gebe, oder ihn nur kurz sage "ich liebe dich".

Tagsüber hat er damit gar kein problem NIE! Er sagt sogar langsam auch "ich liebe dich", zwar noch nicht so deutlich aber immerhin die 3 silben. Er sagt noch "id lieb did" er kann das "ch und sch" noch nicht sprechen.

och menno, entweder verzichte ich auf die liebevollen gesten und ich habe meine ruhe oder ich mache die gesten und er weint#schmoll, dabei knuddel ich so gern mit ihm...

MfG WhiteAngel

Beitrag von supermaus72 15.10.10 - 19:01 Uhr

Warum läßt Du ihn nicht einfach zu seinem Bettchen laufen un die Spieluhr aufziehen? Ihn kuscheln und liebkosen kannst Du ihn dann doch immer noch. Unsere kleinen Wutbesen haben jetzt schon Ihren eigenen Kopf und wollen sich einfach durchsetzen. Und ob ernun getragen wird oder selber läuft, ist nun wirklich kein Grund sich mit ihm anzulegen. Kopf hoch!
Supermaus72

Beitrag von whiteangel1986 15.10.10 - 19:12 Uhr

er zieht die spieluhr ja nicht alleine auf, und da er ja noch im gitterbettchen liegt kann ich schlecht reinkrichen (bei dem bett kann man die stäbe nicht rausmachen, er macht ja auch keine anstalten das er raus mächte).

Ich habe eher den eindruck, das er dann eher in den schlaf begleitet werden möchte. Das er weiter knuddeln will, wie auch immer.

Wenn ich das aber nicht unmittelbar davor mache, geht er auch völlig beschwerdefrei schlafen.

Beitrag von katjafloh 15.10.10 - 20:39 Uhr

Evtl. erinnert ihn die Umarmung, Kuss, Liebe Worte an einen Abschied von Dir. Vielleicht weint er deshalb, weil ihm in diesem Moment klar wird, daß es ein Abschied ist. Du verabschiedest dich ja praktisch von ihm und sagst ihm tschüß zur Nacht.

Ich würde die erste Variante, wo er nicht weint, ohne liebevollen Abschied erstmal vorziehen, denn schließlich weint er da ja nicht. Verteile deine Liebkosungen dann einfach auf den Tag. ;-)

LG Katja