trennung was alles tun ???

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schnufiele 15.10.10 - 19:22 Uhr


hallo wer kann mir helfen ???

ich trenne mich von meinem Mann und hätte auch schon eine neue Wohnung in aussicht für mich und die zwillinge ! nun weiß ich aber nicht genau was ich alles beantragen muss das das amt mir vorübergehend bis ich eventuell einen job gefunden habe die wohnung usw bezahlt ( job wird noch schwierig werden da mein sohn im schulkindergarten ( behindertenkindergarten nur begrenzte betreuungszeuten hat ! ) !! was brauche ich alle worum muss ich mich kümmern in die wohnung könnte ich in ca. 4 wochen eventuell auch erst in 6 wochen vielleicht auch schon früher sie wird gerade renoviert !

Wer kann mir helfen ????

lg jenni

Beitrag von hanngirl26 17.10.10 - 11:27 Uhr

Hallo Jenni..

Hol dir als erstes Info beim JobCenter in deiner Stadt...Du hast auf jedenfall ein recht(bis du ein Job gefunden hast)die Miete vom amt bezahlt zubekommen...du muss aber natürlich hingehen und es beantragen und alleine wegen deinen Kindern hast du ein anspruch drauf..lege ihn die neue wohnung vor also wenn du den MIETVERTRAG schon hast nimm ihn gleich mit und dann wirst du sehen...aber die haben auch Mietgrenzen...für 3 Personen sind es glaube ich 75 qm und 520 euro warm...aber wie gesagt hol dir info beim amt gleich morgen Früh!!!viel Glück dir!!

Beitrag von etoile79 17.10.10 - 18:33 Uhr

Also ich würd mich erstmal bei der Diakonie oder bei Pro Familia melden. Die helfen dir auf jeden Fall. Wegen der Wohnung kannst du schauen, dass du Wohngeld beantragen kannst dun dann kannst du beim Jugendamt schauen, dass du Hilfe in Bezug auf die Betreuungskosten deiner Kids bekommst. Also meine Situation ist noch ein wenig anders aber ich war bei der Diakonie, die haben mri total geholfen und mich auch mit den rechtlichen Fragen und den Anträgen nicht alleine gelassen.
Drück dir für alles die Daumen und vor allem viel Kraft udn Durchhaltevermögen