Warum muss morgens gemessen werden?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von oukami 15.10.10 - 19:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

dass man die Temperatur immer zur gleichen Zeit, möglichst zu gleichen Bedingungen messen sollte, leuchtet mir ein. Dass man das gleiche Thermometer nutzen soll, ebenfalls. Dass Schlafmangel, Krankheit usw. die Temperatur (neben den Zyklusschwankungen) beeinflussen können und dass man daran den Eisprung etc. ablesen kann, wenn man Ahnung hat, ist mir auch klar.

Ich begreife bloß nicht, warum man immer morgens messen soll.

Angenommen ich würde jeden Abend um 22:00 die Temperatur messen. Immer vor dem Duschen, nach der Arbeit, liegend auf der Couch (nur als Beispiel) und das jeden Tag. Dann wären die äußeren Bedingungen ja auch immer die gleichen.

Dass das aber nicht möglich ist, habe ich hier (durch die Suchfunktion) schon erfahren. Bloß konnte ich noch keine zufriedenstellende Antwort für das "Warum" finden.

Wer weiß Bescheid und erklärt es mir?

Liebe Grüße
Oukami

Beitrag von jwoj 15.10.10 - 19:31 Uhr

Das wären eben nicht die gleichen Bedingungen, weil deine Temperatur von den Stunden vorher auch beeinflusst wird. Je nachdem, wieviel Streß du hast, was du vorher gemacht hast (lange gesessen oder Sport gemacht etc...) schwankt deine Körpertemperatur beträchtlich. Und da hilft eine Stunde auf der Couch liegen um die Temperatur "anzupassen" nicht wirklich.
Die Schlafphase ist die einzige Zeit, bei der du sicher davon ausgehen kannst, dass deine Körpertemperatur ungefähr gleichen Bedingungen unterliegt.

Bei manchen Frauen erhöht sich der Wert ja nur bei einem Toilettengang morgens schon erheblich.

Viele Grüße!

Beitrag von oukami 15.10.10 - 19:40 Uhr

Mhm, okay, leuchtet ein.

Leider ...
Ich hätte mir eine bequemere Möglichkeit gewünscht als bei Nebel, Sonne, Schnee und Wind und egal wann ich arbeiten muss, bzw. von der Arbeit heimgekommen bin, den Wecker stellen zu müssen, um das Thermometer zu bemühen. Und ich glaube, meinem Mann wird bzw. würde es auch nicht gefallen, jeden Morgen früh aus den Federn gerissen zu werden, nur weil ich den Wecker (und dann binnen Minuten oder Stunden den zweiten dann zum Aufstehen) bimmeln lasse.
Schade ...

Aber vielen Dank für deine Erläuterung!

LG Oukami

Beitrag von jwoj 15.10.10 - 19:44 Uhr

Ich glaube du missverstehst das. Es geht nicht darum unbedingt morgens zu messen, sondern nach der längsten Schlafphase und das dann möglichst immer zur gleichen Zeit. Warum misst du nicht einfach, wenn dein Wecker klingelt vor dem Aufstehen? Du musst den Wecker doch nicht extra früher stellen...
Und wenn du Schicht arbeitest, misst du deine Temperatur eben immer nach der längsten Schlafphase.

Beitrag von schlawienchen79 15.10.10 - 21:22 Uhr

Du solltest vor dem Messen 5 Stunden geschlafen haben damit deine Temperatur sich stabilisiert. Wenn du dich bewegst und anstrengst steigt sie und die Werte sind nicht brauchbar.

Beitrag von sezim 16.10.10 - 00:22 Uhr

Hallo,
dazu habe ich auch eine Frage. ich messe zw. 7 und 8 Uhr. Aber Manchmal muss ich um zw.4 und 5 oder 6 pippi machen. Ein Mal hatte ich vor 6 Uhr morgens gemessen. meine T. war 36,4 und dann hatte ich noch mal um halb acht gemessen, und da war mein T 36,6. etzt weiss ich nicht welche ich eintragen soll.
Schaut bitte die Unterschiede:
Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/925251/540919
und
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/925251/540919

welche ist jetzt die Richtige

sezim

Beitrag von sezim 16.10.10 - 00:27 Uhr

oh ich sehe gerade, das die beide gleich sind #kratz

Beitrag von schlawienchen79 16.10.10 - 22:33 Uhr

Den zweiten Wert. Wenn du sonst zw. 7 und 8 misst dann trag auch diesen Wert ein. Ein paar Stunden mehr Schlaf machen bei dir offensichtlich was aus. Ist bei jedem anders. Mal eben auf Toilette gehen macht nichts aus, du solltest nicht aufstehen, Frühstück machen und dann oh, da war doch was...
Hast du deinen ZS richtig eingetragen? Du hattest dort keinen ES wo es Urbia eingetragen hat. Ich vermute deinen ES um den ZT17 und CL liegt bei 36,6 urbia und die Auswertregeln :-[ wer hat denn das programmiert#klatsch