Darf man wirklich erst ab ET "einleiten"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuppelhaeschen 15.10.10 - 19:55 Uhr

#winkeIhr Lieben!

Ich bin nun bei 38+3 angelangt, und hab schon seit Wochen immer wieder (auch schmerzhafte) Wehen, die kommen und gehen, und bereits etwas Wirkung auf den MuMu hatten.

Nun ist meine Frage ob man nicht jetzt schon natürlich versuchen könnte die Wehen anzuregen, bzw. sie dazu zu bringen, dass sie bleiben.#schein
Ich weiß; mein Kleiner hat noch Zeit, aber man sagt doch, dass die Kinder sowieso erst kommen, wenn sie reif sind.

Bei meiner Tochter hab ich damals nach ET mit dem Wehencocktail eingeleitet was super geholfen hat...sie hat anscheinend den kleiner Schubser gebraucht;-)

Der Wehencocktail ist aber bei mir wirklich der letzte Ausweg....

Wisst ihr was ich noch tolles versuchen kann um die Wehen etwas anzuheizen?
Ich bin körperlich nämlich schon ziemlich am Ende, das Wasser wird immer mehr und irgendwie fühl ich mich total komisch und auf Geburt eingestimmt....ich hab eben einfach nur das Gefühl, dass mein Körper etwas Unterstützung benötigt...so wie damals eben#zitter

Sorry dass ich so wirr geschrieben habe, aber genauso fühl ich mich auch-CHAOS!

Besten Dank und liebe Grüße
Steffi+#babyBennet Matteo 38+3 und Lea Sophia an der Hand (18Mon.)#verliebt

Beitrag von ina86w 15.10.10 - 19:59 Uhr

Huhu Steffi,

ich hab mal gelesen auch hier im Forum , dass sowas mit nem Glässchen WEin dann anschließend mit nem ausgiebigen Spaziergang und zum Schluss mit nem tollen Bad klappen soll.

Zumindest hatte eine mal berichtet, dass sie es noch net mal bis zum Bad geschafft hat.

Ich bin selbst noch net soweit, aber der Tip ist sicherlich hilfreich.

LG
Ina mit Krümmerl 11+2#schwanger

Beitrag von wunschbauch 15.10.10 - 20:00 Uhr

Hi,
kann ich dich sehr gut verstehen.
So ging es mir in der ersten SS. Ich hatte 2 Wochen vor ET sogar schon 3 cm den MUMU auf und habe so vor mich hin "geweht".
Ich hatte damals 9 Tage nach ET den Wehen cocktail getrunken, jedoch ihne Erfolg...mein kleiner war noch nicht bereit;-)
Ich weiß nur von meiner hebamme damals, dass sie fast alle Register versucht hat bei mir zu ziehen, da ich ja trotz Wehen übertragen hatte...
Mit Globulis und es gibt einen Wehen-Tee (weiß nicht mehr wie der heißt, aber die Apo bestimmt), ein kleines Glässchen Rotwein in der heißen Badewanne und#sex
Bei mir hat nichts geholfen, bei meiner Freindin hat der Rotwein und das heiße Bad in der 38+6 Wunder bewirkt.
Ich wünsche Dir noch eine angenehme Restschwangerschaft
Alles Liebe
Lisa mit Luis 4 Jahre und Böhnchen 20+2

Beitrag von willow19 15.10.10 - 20:01 Uhr

Den Wehencocktail würd ich auf keinen Fall einfach so nehmen, und auch nie ohne Absprache mit Hebi oder Arzt. Ein paar heiße Nächte könnten ja vielleicht helfen. ;-) Schließlich soll Sperma wehenfördernd sein.


LG

Beitrag von olivia23 15.10.10 - 20:29 Uhr

Hallo Steffi,

ich hatte eine Einleitung vor dem ET.

Termin war eigentlich der 11.10. eingeleitet wurde auf meinen "Wunsch" dann am 8.10.

LG
Olivia