Tamoxifen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cosy-80 15.10.10 - 19:58 Uhr

Hallo an alle,

wir haben beim Andrologen einen nächsten Termin im Dezember und lassen dann die Spermienfunktionsparameter meines Mannes testen.

Bei der ersten, allgemeinen Spermakontrolle hat er auf dem Blatt zur Diagnose: Tamoxifen und Andriol als Therapiemassnahme empfohlen.
Schrieb aber dazu: "wobei diese Präparate für die derzeite Situation nicht zugelassen sind."

Weiß jemand was Tamoxifen und Andriol bewirken?
Was werden denn bei den Spermienfunktionsparameter gemessen?
Sind diese Präparate nicht erlaubt, weil ich derzeit in KIWU-Behandlung bin? - aber halt nur Insemination ohne zusätzliche Stimulierungen bei mir.

Hat jemand schon einige Erfahrungen diesbezüglich gemacht?

Gruß C

Beitrag von fallingstar19 15.10.10 - 20:58 Uhr

Hey,

ganz genau kann ich dir das nicht sagen, aber Tamoxifen ist ein Medi in der Brustkrebstherapie, kann aber auch laut Studien off- label- use bei Männer angewandt werden, und die Spermiendichte und Motilität wurde dabei besser. Ich denke, das müsste man selbst bezahlen, weil es keine Indikation gibt.

Mhmm mit dem Testosteron weiß ich nicht genau..hat er einen Mangel? Kenn das manchmal so, bei Testosterongabe, dass die Spermiendichte sinkt...

Frag doch mal nach, denke ist ja wichtig zu wissen, warum das alles gemacht wird!

Liebe Grüße

Beitrag von cosy-80 15.10.10 - 21:56 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort.

Wir werden auf jeden Fall nachfragen, aber der Termin ist halt erst im Dezember.

Und deswegen habe ich in die Runde gefragt, ob schon jemand damit Erfahrungen gemacht hat.

Am End würds mich nicht wundern, dass es am Testosteron liegt. Als ich letztes Jahr Mai mal kurz schwanger wurde, war das in der Zeit, in der er viel Krafttraining gemacht hat und gut trainiert hat. Das erhöht ja auch den Testosteronspiegel. Anzahl ist bei ihm ok. Er hat zu wenig Motile. Schwankt immer von 0 bis 13%.

Ich weiß nicht, ob er einen Testosteronmangel hat. Wie kann man das feststellen?

Gruß C