Hab ein Problem mit den Kita-Kosten - kann mir jemand helfen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von corny_two 15.10.10 - 20:15 Uhr

Hallo leute,

ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem problem weiterhelfen.

meine tochter wird im dezember 3 jahren und hat im oktober schon in die kindergarten-gruppe gewechselt. normalerweise ist der kindergarten ja erst ab 3 jahren aber da die in den anderen gruppen keinen platz haben, weil so viele neue kinder dazu gekommen sind, musste unsere schon in die kindergarten-gruppe hochwechseln. nun hab ich die leiterin der kita gefragt, wie sich das mit der abrechnung verhält, weil man ja für einen platz im kindergarten weniger (fast 100 € hier) bezahlt, als für einen krippenplatz. Nun sagte mir die leiterin, dass ich solange meine tochter noch zwei jahre alt ist auch den preis für einen krippenplatz bezahlen soll. erst mit dem monat mit dem sie drei wird, werden die kosten nach dem kindergartenplatz berechnet. ist das rechtens? weil der platz, den meine tochter bis jetzt in der krippengruppe hatte, wurde ja durch ein anderes kind nachbesetzt, was ja auch den vollen krippenpreis bezahlt. also verdienen die sich ja jetzt noch mehr geld als sie eigentlich dürften oder nicht???! Was kann ich dagegen tun? muss ich das dem jugendamt melden bzw. mich dort beschweren oder bei dem träger der kita?

LG und danke im voraus

Beitrag von silbermond65 15.10.10 - 20:20 Uhr

Nun sagte mir die leiterin, dass ich solange meine tochter noch zwei jahre alt ist auch den preis für einen krippenplatz bezahlen soll. erst mit dem monat mit dem sie drei wird, werden die kosten nach dem kindergartenplatz berechnet. ist das rechtens?

Ich denke nicht,daß das rechtens ist.So wie du sagst,dein Kind geht jetzt in den Kindergarten und für deinen Krippenplatz bezahlt jetzt jemand anders.
Wende dich an den Träger vom Kindergarten.

Beitrag von annek1981 15.10.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

bei uns ist es auch so üblich, dass man erst ab dem 3. Geburtstag den Kindergartenplatz zahlt, auch wenn das Kind schon vorher in der KiGa gruppe ist. Bei unserer Tochter ist es jetzt leider genau umgedreht, was finanziell super ist, aber sonst naja ...

LG

Beitrag von katjafloh 15.10.10 - 20:32 Uhr

War bei uns auch so. Das ist rechtens.

Meine Tochter kam einen Monat vor ihrem 3. Geburtstag in den KIGa, nicht erst in die Krippe. Ich mußte für den einen Monat noch den Krippenbeitrag bezahlen. #augen

LG Katja

Beitrag von petite27 15.10.10 - 20:34 Uhr

Huhu,

ich denke das ist völlig normal.

Bei uns ist es genauso.
Sebastian war erst für november angemeldet, sie sagten mir wenn er im Dezember 3 wird, könne ich im November dann zur Eingewöhnung kommen.
Jetzt rief mich eine Dame vom Kiga aber an und meinte der November würde dann soviel kosten wie der Krippenplatz....ist also völlig normal.

Und das sehe ich auch absolut ein, mit den kleineren Kindern haben sie halt mehr Aufwand.
Natürlich macht dieser eine Monat da jetzt nicht viel aus bei meinem Kind, aber irgendwo muss man ja die Grenze ziehen.

LG

Beitrag von fernande 15.10.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es die strengend Grenzen zwischen Kinderkrippe und Kindergarten nicht, es gibt altersgemischte Gruppen.
Es ist aber auf jeden Fall so, dass die Kinder den Betrag zahlen, der ihrem Alter entspricht.
Bei uns würde es nichts bringen, dass Jugendamt einzuschalten, da die Kindergartengebühren ja über die Stadt eingezogen werden und die Kindergärten gar keine Entscheidungsgewalt haben.
Es würde das Jugendamt oder den Träger der Einrichtung wahrscheinlich nur interessieren, dass Dein Kind in einer nicht altersentsprechenden Gruppe ist, aber bei uns würde da wahrscheinlich kein Hahn nach krähen.

Du kannst aber natürlich einfach mal dort anrufen, vielleicht ist euer Jugendamt mehr auf zack und die Regelungen sind bei Euch anders.

Grüße
f

Beitrag von sohnemann_max 15.10.10 - 21:16 Uhr

Hi,


bei uns ist es auch so. Solange die Kinder unter 3 Jahre alt sind, wird der Preis für einen Krippenplatz bezahlt. Hat das Kind seinen 3ten Geburtstag, fällt es automatisch in die Preiskategorie Kindergarten.

Wir zahlen 20 Stunden Krippe 189 Euro, ginge sie schon in den Kindergarten, würden wir zwar auch 189 Euro zahlen allerdings für 30 Stunden...

LG
Caro mit Max 6 Jahre und Lara 16 Monate

Beitrag von shabnam85 15.10.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

ich komme aus Bayern und bei uns haben die Kinder mit 2,5 Jahren einen Anspruch auf einen KITA-Platz, meine Tochter ist im Jan. geboren, kam damals aber im Oktober in die KITA und wir bezahlten den KITA Preis, nicht den Krippenpreis.

Erkundige dich beim Kassen-und Steueramt, oder beim jugendamt.

LG