Hmm was hat mein Kleiner nur?=( (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 20:19 Uhr

Huhu#winke

Mir ist jetzt schon seit einigen tagen aufgefallen dass mein Kleiner bei manchen Mahlzeiten (Flasche) quengelt und hmm ja weint...sein Magen grummelt dann immer dabei wenn er nicht grummelt ist es gut und der kleine trinkt weiter...das geht dann immer so weiter...er trinkt seitdem auch etwas weniger....früher war er nie unter 100ml pro flasche und seit dem es so ist hat er eine mahlzeit dabei die unter 100ml ist..

Aber von der Menge mach ich mir keine Sorgen...er war davor ein seeeehr guter Trinker...und da fällt es nicht auf wenn er jetzt mal etwas weniger trinkt...

ich find das halt nur nicht schön dass er sich sein trinken ab und zu so reinzwingen muss denn er hat ja hunger er versucht es immer wieder...

Er bekommt seit seiner Geburt Milasan PRE und wir geben auch Lefax dazu weil er schon immer ein aufgeblähten bauch hat...und jetzt das:-(

Kann es vielleicht sein dass er zu viel luft aufeinmal mit schluckt?#kratz

Wir hatten von anfang an M sauger aus latex und mussten die ersten auswechseln als er 5,5wochen war...jetzt ist er 11,5 wochen also müssten wir sie eigentlich wechseln nur diesmal sehen sie noch nicht so abgenutzt aus etwas ausgenuckelt aber nciht schlimm aber vielleicht schluckt er deswegen ja so viel luft mit???

Und was mir auch aufgefallen ist...er nuckelt jetzt seeeehr viel an seiner faust besonders abends...sobald der schnuller raus ist geht die faust rein und er saugt ohne ende daran...(satt ist er aber)...und wenn ich mal so fühle an seinem zahnfleisch also mein finger so reintue und er dran nuckelt dann ist es ganz schön hart und kantig(?) ach und er sabbert auch seeehr viel...

Sind das zähne? aber es hat ja bestimmt nix mit dem grummeln und der luft zu tun oder?

Was haltet ihr davon? Will nicht dass mein kleiner weiter so leidet wenn es heißt flasche geben...es ist ja auch nicht bei jeder mahlzeit so#kratz

Sorry ist etwas lang geworden aber musste es ja irgendwie erklären:-p

LG Janine + #baby Jeremy (11 Wochen und 3 Tage), der schon seine Gutenachtflasche hinter sich hat und friedlich im bettchen schläft wenn er nciht gerade an seiner faust nuckelt wie verrückt#verliebt

Beitrag von alessa-tiara 15.10.10 - 21:19 Uhr

hallo

habt ihr mal versucht die milch mit anis kümmel fenchel tee anzurühren anstat mit wasser?? dann könnt ihr noch abends eine bauchmassage mit kümmelöl machen.. ganz viele babys haben anfangsa bauchprobleme.
und die flacshe nicht schütteln sondern umrühren.
zu den saugern kannich dir leider nichts sagen, da ich davon keine ahnung hab welche sauger man wie und wann nimmt..

und mit dem sabbern ist normal. die zähne schiessen in den kiefer ein ,heisst aber noch nicht das sie auch rauskommen ;-)


LG

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 21:25 Uhr

also ich hab mal versucht ihm fencheltee anzubieten er trank auch etwas aber dann gings wieder los mit dem grummeln:-(

Und ich will ja nicht andauernd tee geben...das ist doch nur für krankheitsfälle oder nicht#kratz

Mein Freund hat mir vorhin auch mitgeteilt dass er sich in letzterzeit dabei ertappt wie er den nachschlag immer schüttelt und nich rührt:-[#augen

ICH rühr es immer um egal wie viel in der flasche ist...najer wir werden erstma neue sauger kaufen und mein freund wird jetzt immer umrühren und nicht schütteln...

Danke trotzden für deine antwort#winke

Beitrag von alessa-tiara 15.10.10 - 21:29 Uhr

also ich geb auch nur wasser. aber ich hab von ner freundin gehört das , wenn man anstatt heisses wasser den tee nimmt, um das fläschen anzurühren. das das echt helfen soll.. also fläschen wie immer machen nur anstatt wasser tee und da rein die milch, so hat sie das zumindestens gemacht ( hatte das aber auch mal hier gelesen)..

ansonsten kann man leidre nicht viel machen . mein großer hatte das grummeln auch ganz schlimm. hab viel fliegergriff, kümmelöl, usw gemacht und wenn garnichts mehr ging hat er carum carvi bekommen.

es wird mit der zeit besser werden

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 21:32 Uhr

das mit dem Tee ist ne super sache. die Milch bekmmt dann ne etwas komische farbe, nicht erschrecken... ach ja - Sab und LEfax... teilweise werden die aufgeschrieben, dass Eltern einfach irgendwas haben und machen können. WIRKLICH helfen tun die gar nicht mal so unbedingt... wenn du wirklich das gefühl hast, dass der bauch aufgebläht ist hilft Bauchmassage (immer im Uhrzeigersinn und zum linken Bein austreichen), Beine anwinkeln und ein bisschen hoch zum Bauch kreisen. Fliegergriff oder einfach auf den Bauch legen. Aber mit fast 12 Wochen hören die Blähungen ja eigentlich auf.

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 21:43 Uhr

also anfangs half das lefax echt gut...das ist wie gesagt seit einigen tagen so ein problem beim füttern...fliegergriff mag er nicht auf den bauch liegen dann auch nicht und an seinem bauch darf ich auch nicht ran wenn es so grummelt sonst ist das geschrei noch größer:-(

Außer wenn ich wickel was ja zwischen der mahlzeit gemacht wird darf ich sein bauch massieren ab und zu pupt er dann auch und lacht wieder aber sobald die flasche dann wieder kommt geht garnichts mehr....was mir auch aufgefallen ist...wenn ich ihn dann wieder hochnehme wenn er so quengelt und sein bauch grummelt gehts einigermaßen...dauert zwar bis er sich beruhigt hat aber wenn ich ihn dann wieder ablege zum trinken gehts gleich weiter das geschreie obwohl die flasche nicht mal in meiner hand ist#kratz

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 21:28 Uhr

halloooo, dann antworte ich dir mal... so ähnlich war es bei meinem als die Zähne eingeschossen sind. Das heißt ja noch lange nicht das die raus kommen. MAts ist jetzt 8 Monate alt und er hat jetzt zwei Zähne. Aber was ich nicht verstehe, warum gibst du nicht die Milch mit dem kleinsten Sauger? Ich habe lange voll gestillt und auch jetzt noch zwei Mahlzeiten. Aber wenn er zwischendurch mal die Flasche bekommt, dann nehme ich selbst heute noch den kleinsten sauger. Meine HEbamme hat immer gesagt, die sollen sich das essen ruhig ein bisschen "erarbeiten" und vor allem wenn die fester saugen, dann kriegen die eine kräftigere Mundmuskulatur was auch sehr gut fürs sprechen später ist.

Versuch die Milch mal kühler zu geben. Muttermilch ist ja auch nur Körperwarm. Und wenn die Unruhezustände zunehmen, dann versuch mal Chamomilla Globuli. Die helfen uns super. Es gibt auch Osanit, dass ist ein Komplexxmittel mit mehreren Wirkstoffen. Hat bei Mats gar nicht geholfen.

Aber das kann jetzt einige Tage dauern, dann kann man die kleinen Zähne meist schon ganz gut im Zahnfleisch sehen. sanfte Massage kann deinem kleinen auch helfen. Ach es gibt sooo viel. Aber ich würde erst mal mit dem kleineren Sauger und etwas kühlerer Milch anfangen. und vor allem nichts reinzwängen. Wir haben ja auch an manchen tagen mehr hunger als an anderen.

hoffe ich konnte dir ein kleines bisschen helfen. einen schönen abend Melli

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 21:37 Uhr

danke für deine antwort

naja das problem ist dass wir von anfang an die m sauger gegeben haben...als meine hebi dann meinte ich solle die tee sauger wars schon zu spät...wir haben extra welche gekauft aber wie es kommen musste er schrie die flasche an trank nix mehr weil ihm zu wenig rauskam....#augen

also blieben wir bei den m saugern...er hatte auch nie probleme damit...wenn er mal tee bekommt dann nehmen wir die tee sauger...aber wenn milch dann eben die m sauger...glaube das kann man jetzt nich mehr ändern...

sanfte massage? hmm wo denn am zahnfleisch???#kratz

aber das mit den zähnen hat doch bestimmt nix mit dem grummeln und dem quengeln bei der flasche zu tun oder?

kann es vielleicht auch sein dass er deswegen anders saugt und mehr luft saugt???#kratz

Achso und nein wir zwingen ihn ja nicht...er will ja trinken aber wie gesagt quengelt dabei dann nur...:-(

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 21:52 Uhr

ja, das zahnfleisch massieren, man kann ggf. auch schon mal von NUK so erste Gummizahnbürsten kaufen wo die drauf rumbeissen können. hat mats aber nie gemacht. Beißringe sind auch super, die etwas gekühlt anbieten. sonst halt einfach mit finger massieren. aber ganz sanft, da es wohl echt weh tut.

Wenn der weint schluckt er luft und hat einen Blähbauch... das ist ein bisschen Teufelskreis.

hast du die Lefax tropfen in die Flasche gegeben oder über den Löffel? weil in der Flasche ist es fast egal ob man schüttelt, weil sich die Luft umgehend auflöst sobald die trofen rein kommen.

Wenn es gar nicht besser wird, dann wechsel mal die Flasche. Wenn du jetzt Nuk hast, dann wechsel mal zu Avent mit der Saugergröße Nr. 1. Oder halt ein anderen Hersteller. Manchmal hilft das auh.

Wenn du seinen bauch nicht anfassen kannst, dann versuch es mit einem lauwarmen Kirschkernkissen.

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 21:56 Uhr

aber was hat es denn mit den flaschen auf sich???#kratz

habe verschiedene...nuk sowie noname flaschen...die sauger sind aber natürlich alle gleich (NUK)

werd ihn mal versuchen ein kirschkernkissen und ein beißring anzubieten...

Achso gebe lefax direkt in die flasche...

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 22:01 Uhr

es geht ja mal um einen anderen sauger. da kannst ja mal gucken ob du da mal einen anderen Hersteller wählst, wo du dann auch ein kleineres loch anbieten kannst.

Kirschkernkissen aus der Mikro, da mach ich das immer warm, wird sehr sehr sehr sehr schnell heiß. da musste aufpassen... und nicht direkt auf die Haut sondern über die kleidung, das reicht.

Ggf. gib lefax mal auf dem löffel. aber ich glaub so richtig hilft das nicht. habe auch sab hier, hab ich auch mal gegeben, aber ich hatte selber mal das gefühl, dass ich nen dicken blähbauch habe und hab die auch genommen... NICHTS hat sich getan...

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 22:08 Uhr

also ich fand nuk immer ganz gut...

wie lange muss es denn in die mikro? habe keine mikro wo ich die genaue zeit einstellen kann:-(

ich hoffe echt es wird bad besser...s tut mir so leid ihn so leiden zu sehen...und wie gesagt es ist ja erst seit ein paar tagen sooo schlimm:-(

kann ich eigentlich wirklich davon ausgehen dass es so ungefähr ab der 12.woche besser wird?

kann ihc mir eigentlich nicht vorstellen dass es ab nächstem dienstag besser wird:-p:-(

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 22:12 Uhr

fühl einfach. du merkst ja selber wenn es angenehm ist... ich weiß es gar nicht so genau... mache meistens zwei drei mal jeweils ca. 20 - 30 Sekunden bei 700WAtt.

sonst probier mal Kümmelzäpfchen. die helfen auch super.


natürlich ist es nicht von heute auf morgen besser, aber es wird dann wirklich stück für stück besser. mach dir keinen druck... folg deinem gefühl. meistens liegen wir mamis da schon ziemlich richtig...

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 22:19 Uhr

denke auch...mein freund fragt sich wie ich weiß dass ihm sein bauch wehtut...wenn ich dann sage na hörst du das grummeln darin nich und auch die art das merkt man das was wehtut...#augen

Ich hoffe echt dass es bald besser wird...hab jetzt schon immer voll bammel wenne s heißt fläschchen geben#zitter

es ist zwar "nur" 5 mal am tag aber naja...ich werd erstmal neue sauger kaufen und das mit dem kirschkernkissen versuchen...hab ja eins hier...so von zäpfchen halt ich nicht wirklich viel...find es schon doof ihm lefax zu geben aber hatte es mal ohne versucht und es wurde schlimmer#augen

aber vielleicht wird es ja jetzt besser ohne???#kratz

Hmmmmmm....

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 22:22 Uhr

die Zäpfchen sind rein pflanzlich... ich bin auch kein fan von medikamenten, aber wenn sie helfen... bei fieber muss man ja auch mal Paracetamol geben. solltest du dir das doch noch überlegen, die heißen carum carvi von Wala.

schreib mir mal ne Nahricht auf meine VK wie es weiter gegangen ist. LG und eine gute und ruhige nacht....

Beitrag von kullerkeks2010 15.10.10 - 22:25 Uhr

hab sie mir notiert;-)

Ruhige nächte haben wir schon seit der kleine 1 monat ist...zurzeit ist ab spätestens 21uhr ruhe im zimmer und morgens zwischen 7 und 9uhr will er seine erste flasche#huepf

Ja mach ich dann...Hoffe ich kann dir dann nur gutes berichten:-p

Wünsche dir auch eine gute und ruhige nacht;-)

LG Janine

Beitrag von gingerw 15.10.10 - 21:32 Uhr

Hallo!!!!

Unsere Maus ist 9 Wochen und 5 Tage alt und wenn sie anfangs etwas hastig trinkt und viel Luft mitschluckt grummelt es auch ordentlich und sie fängt auch an zu maulen und zu schreien! Was ihr hilft ist öfter während einer Flasche hoch nehmen und Bäuerchen machen dann geht es wieder.

Das mit der Faust macht unsere auch ich habe allerdings keine Ahnung warum aber ich hab auch irgendwie die Zähne im Verdacht. Man kann ja nie wissen;-).

Wir haben anfangs Aptamil gefüttert aber unserer Maus hat das teure Zeugs net mehr geschmeckt jetzt füttern wir Humana Pre und es schmeckt ihr. Sie trinkt zwar immer noch net wirklich viel, sie trinkt meist um 7 Uhr 130 ml dann um 11.00 Uhr 100 -130 ml um 15 Uhr 100 -130ml und um 18.30 wird es dann schwierig sie zu füttern weil sie totmüde ist und um 3.00 Uhr nachts bekommt sie meist 150 -170 ( wenn der Hunger richtig groß ist;-) )

Wir benutzen die Silikon -Sauger von NUK und da wird das Loch nicht größer und außerdem lutschen die sich net so schnell ab.

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und Jule 9 Wochen und 5 Tage

Beitrag von gingerw 15.10.10 - 21:33 Uhr

Hab was vergessen wir machen jede Flasche mit Baby-Wasser und Fencheltee das hilft auch

LG Janina

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 21:35 Uhr

günstigere Alternative zum Babywasser - ich nehme ganz normal abgekochtes wasser und damit die schneller kühl ist noch volvic, die ist für säuglingsnahrung geeignet.

Beitrag von gingerw 15.10.10 - 21:47 Uhr

Hi!!!

Ich weiß das ich auch abgekochtes nehmen kann nur wir haben hier den höchsten Härtegrad vom Wasser und ich hab das bei meinen anderen beiden Kindern auch gemacht und ich bin ganz gut damit gefahren

LG Janina

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 21:54 Uhr

aber dann nimm doch volvic oder ähnliches welches für Säuglingsnahrung geeignet ist... ist doch ne viel günstigere variante. Da kaufst nen Sixpack 1,5liter Flaschen oder ne Kiste bei ich glaub Lidl haben die das ganz oft im angebot...

Beitrag von gingerw 15.10.10 - 22:06 Uhr

Wir haben das Babywasser von Rewe und da kostet der Liter o,49 cent. Ich finde das nicht zu teuer.

Was kostet denn das Volvic im six-pack??

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 22:14 Uhr

keine ahnung... holt mein freund immer..... ;o) aber das ist echt nicht teuer. Wenn ich so andere sehe von Alete oder so... das find ich ist reine geldmacherei.... sorryyyy.... ;o)))

Beitrag von zarah89 15.10.10 - 23:09 Uhr

Hallo,
kann es sein das dein kleiner die Milch Sorte nicht so richtig verträgt und deshalb so dolle Schmerzen hat? Es gibt viele Babys die Milasan nicht so gut vertragen und davon häftigste Blähungen bekommen. Mein Sohn gehört da übrigens dazu. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Humana/Lasana und Aptamil gemacht die hat mein Sohn ohne Bauchschmerzen immer vertragen.
Oft treten solche Schmerzen erst nach ein paar Wochen und nicht gleich nach der ersten Flasche auf.
Von Tee mit Milch gemischt würde ich dir abraten. Auch wenn viele drauf schwören so ist das aus medizinischer Sicht absolut überholt und mehr schädlich als helfend. Da der Fencheltee irgendwelche wichtigen Stoffe in der Milch "kaputt" macht.
Du könntest ihm seine Milch ja auch mal in einer Aufrechteren Position geben, z.B. während er im Tragetuch hockt. Das soll ganz gut helfen. Außerdem kann man das trinken zum Bäuerchen machen unterbrechen, damit sich nicht all zu viel Luft anstaut.