erstaustattung.. hab ich alles?? und ein paar fragen?? z.b hebi

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mausn89 15.10.10 - 20:59 Uhr

Hi.. war heute im baby - markt und hab die letzten dinge für meine süße gekauft...

wir haben jetzt

Kleidung:

Gr. 56

10 lang arm Oberteile
1 mitteldicke Jacke
5 schlafanzüge
7 strampler
1 fleeceoverall

Gr 62

10 oberteile
5 schlafanzüge
3 kleider
7 hosen
4 strampler
1 jogging anzug
2 jacken
2 teddy-overalls

Gr 68

1 fleece overalls
5 pollover
1 jacke
1 jogging anzug
2 schlafanzüge
2 Hosen
1 strampler



23 boddies gr. 56 – 68
3 mützen
13 paar socken
handschuhe



Nuckel
Kinderwagen
Wickeltasche
Badethermometer
Wippe
Kaputzenhandtuch
waschlappen
fusssack für den kinderwagen
wolldecken
wickelauflage
Windeleimer
Badewanne
Fieberthermometer
Bürste
Nagelschere
Nasensauger
Nestchen und Himmel für Bett
Kinderzimmermöbel + deko
fläschen (fürs abpumpen)
3 schlafsäcke
Hygienezeugs cremes haben wir auch

so was fehlt denn da noch? eine autoschale brauchen wir nicht, weil wir kein auto haben.

brauch man umbedingt einen heizstrahler?

reicht es der kleinem im winter body + pollover + strampler + dünne jacke + mütze + teddyoverall im fußsack in den kiwa zu legen???

brauche ich zwingend eine nachsorgehebi??

lg jenny


Beitrag von berchen 15.10.10 - 21:17 Uhr

tragetuch oder tragehilfe?

Beitrag von maylu28 15.10.10 - 21:20 Uhr

Für mich sieht das ganz gut aus....

Waschlappen sehe ich nicht, entweder Einmalwaschlappen oder richtige, Feuchttücher sind ja auch nur chemie...

Und ich sehe keine Windeltücher (Spucktücher) die sind auch super praktisch...

...sonst würde ich sagen super vorbereitet.

Wir kommt ihr vom KH nach Hause, Autoschale braucht man ja mal im Taxi oder bei den Großeltern.....Aber Second-Hand tut es da auch....

Nachsorgehebammen sind ganz gut, wenn man zu Hause ist und fragen hat, auch fragen wegen dem Stillen/Fläschchen oder Blähungen, wie bade ich mein Kind zum ersten Mal, was mach ich bei einem wunden Po......Wie gut ist der Wochenfluß, das macht die eventuelle Dammverletzung usw...

die Fragen kommen dann.... ich war zwar relativ relaxt als frische Mama, aber Fragen hatte ich eigentlich immer..

LG Maylu

Beitrag von mausn89 15.10.10 - 21:23 Uhr

dankeschön für die antwort :) werde mich dann wohl morgen um eine nachsorge hebi kümmern.
aus dem krankenhaus kommen wir zu fuß nach hause, dass ist nur 10 minuten fußweg bei uns :)

stimmt spucktücher brauch ich noch :) wie viele brauch man denn da ca?

Beitrag von maylu28 15.10.10 - 21:31 Uhr

Na, kannst Du Dir ja mit der Autoschale erstmal Zeit lassen..

Ich brauchte / brauche sehr viele Spucktücher, da mein Kleiner sehr schnell ein Schmuseltuchliebhaber geworden ist und somit immer ein Schmusetuch zur Hand sein muß, wie bei anderen der Schnuller...Und meiner ist jetzt 2,5.

Aber gerade beim Stillen / Flasche ist es super gut.....Ich glaube mit 6-10 kommst Du am Anfang hin, sollte es dann doch ein Spuckkind sein, dann wirst Du mehr brauchen, die kannst Du aber dann nachkaufen...

Liebe Grüße,
Maylu

Beitrag von nadja.l 15.10.10 - 21:25 Uhr

hört sich ziemlich komplett an. was mir jetzt noch spontan einfällt ist stillkissen und stilleinlagen (wenn jetzt auch nicht direkt fürs baby).
bei der kleidung vielleicht auch ein-zwei strampler und bodys in 50.

nachsorgehebamme würde ich auf jeden fall empfehlen, könnte aber langsam etwas knapp werden noch eine zu kriegen.

tragehilfe muss jeder selbst entscheiden, von mir nen dickes JA.

lg nadja + emily (19 monate) + #schrei 21+6

Beitrag von kleine1102 15.10.10 - 21:25 Uhr

Hallo Jenny!

Klamotten sind völlig ausreichend- das Eine oder Andere bekommt man meist sowieso noch geschenkt.

Habt Ihr "Spucktücher" (diese Molton-Tücher)? Vielleicht hab' ich's auch überlesen #hicks, auf jeden Fall braucht man davon in den ersten Monaten meist reichlich (ca. 8-10 Stück). Ein Nasensauger ist völliger Mist, aber kostet ja zum Glück nicht die Welt ;-). Habt Ihr ausser dem Fuss-Sack für den Kinderwagen auch eine Tragetasche oder Wanne, in der das Baby in den ersten Monaten liegen kann #gruebel? Ohne und nur im Fuss-Sack wäre nämlich für ein Neugeborenes vor allem im Winter viel zu kalt- und zu wenig windgeschützt. Nehme aber an, dass Du den Fuss-Sack in die Tragetasche/-wanne legen willst?

Wir haben ein Ende-Oktober- und ein Anfang-Dezember-Kind, bei beiden hatten wir keinen Heizstrahler. Man kommt prima ohne zurecht, entweder schläft das Baby anfangs im Elternschlafzimmer, dann kann man das Kinderzimmer entsprechend gut beheizen zum Wickeln & Baden oder alternativ beides im Badezimmer erledigen. Pflege-Produkte braucht man anfangs eigentlich nicht. Ein paar Tropfen Mandelöl für's Badewasser, eine Wundschutzcreme (nur, falls Baby tatsächlich mal den Bedarf hat) und ggf. für Tage mit Minus-Temperaturen eine Wind- & Wettercreme für's Gesicht. Feuchttücher haben wir im ersten Jahr nur unterwegs benutzt, zu Hause Wasser & Waschlappen bzw. Papiertücher & Babyöl (kann man auch mit Wasser in einem Seifen-Spender mischen, praktisch).

Eine Nachsorge-Hebi macht auf jeden Fall Sinn (Kosten übernimmt die KK), da es vor allem beim ersten Kind immer mal Fragen gibt. Vor allem, wenn Du stillen möchtest, aber auch bzgl. Nabel-Pflege, Gewichts-Kontrolle und all' der möglichen kleineren "Wehwehchen" bei Mama und/oder Baby. Wir hatten bei beiden Kindern eine und würden uns auch jederzeit wieder dafür entscheiden. Wie oft/lange die Hebi letztlich zu Euch kommt, liegt ja in Eurem Ermessen. Der Eine fühlt sich bereits nach ein, zwei Wochen wieder fit und sicher im Umgang mit dem Zwerg, Andere nehmen mehrere Wochen oder Monate die Hebi in Anspruch.

Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter :-D!?

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von hannih79 15.10.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

klingt doch alles sehr komplett - allerdings ist mir aufgefallen, dass du alles erst AB Gr. 56 hast...... da hat mein Mäuschen die ersten Wochen noch GARNICHT reingepasst..... da musste ich noch erst das Nötigste in Gr, 50 einkaufen...... vielleicht so 2-3 TEile vorsichtshalber mit ins KH nehmen

Alles Gute

Beitrag von lilaluise 15.10.10 - 22:04 Uhr

hallo

ich denk du solltest auf jeden FAll was in Größe 50 da haben....meine Tochter hat da in den ersten zwei Monaten reingepasst....
Zwingend braucht man keine Nachsorgehebi- ist aber sehr empfehlenswert!
lg luise

Beitrag von panne80 15.10.10 - 22:18 Uhr

Ein Swaddle me kann am Anfang Wunder bewirken.;-) Man kann dazu auch eine dünne Decke nehmen, aber mit dem Swaddle me geht das Pucken einfacher.

Beitrag von doz301 16.10.10 - 00:47 Uhr

Ich glaub, das ist mehr als genug.

Einen Heizstrahler brauchten wir nicht (Dezemberbaby), allerdings sollte es moeglich sein, dass Zimmer, in dem du wickeln willst, gut zu heizen.

Wenn du noch ein wenig Zeit hast, koenntest du vorkochen und einfrieren. Das gehoert zwar nicht unbedingt zur Erstausstattung, spart aber sehr viel Zeit, wenn dein Baby da ist :-)

Alles Gute, doz

Beitrag von bunny2204 16.10.10 - 05:56 Uhr

Hallo,

ich hab meine Kinder in einen einen Schneenazug gepackt, nicht in eine Jacke. Das war ganz gut.

Spuktücher würde ich auf jeden FAll noch besorgen.

Eine Nachsorgehebi würde ich mir schon besorgen, ich bekomme mein vierts Kind und habe auch wieder eine. Es kommen nach der Geburt so viele Fragen auf, da ist eine Hebi echt gut.

Ansonsten hört sich das alles gut an und du kannst ja auch kurzfristig noch was besorgen!

LG BUNNY #hasi mit Dreierbande im Bett und #ei 17. SSW

Beitrag von schnupps22 16.10.10 - 22:02 Uhr

.... für mich hört sich das so an als wenn die Geschäft nach der Geburt für immer schließen würden..... #kratz

du kannst doch alles was fehlt jederzeit kaufen?!

Beitrag von quarky79 17.10.10 - 07:40 Uhr

Also Klamotten sind auf jeden Fall ausreichend!


Eine Tragehilfe oder ein Tragetuch würde ich dir auch empfehlen.

Den Heizstrahler kannst du gut weglassen.

Die Wippe würde ich gegen eine Babyhängematte mit Federung austauschen z.B. eine Nonomo

Einen Nasensauger an dem man mit dem Mund ziehen kann würde ich mir noch zulegen. Da funktioniert besser als diese mit dem Gummiball zum drücken.


Eine Nachsorgehebi ist was tolles! Du musst nicht für jede Kleinigkeit das Baby einpacken und zum Kinderarzt rennen, denn die Hebi kommt nach Hause und kümmert sich nur um euch! kein blödes Warten im Wartezimmer und so...

Ich fand das total angenehm!