Zwillinge und Stillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von malix81 15.10.10 - 21:21 Uhr

...was meint ihr?
Am Montag ist es soweit, dir Geburt meiner Zwillis wird auf meinen Wunsch hin eingeleitet. Ich wollte eigentlich auf keinen Fall stillen. Bei meinem Sohn ging so ziemlich alles schief, bis hin zum Abszess, der mit einer Woche Krankenhaus und OP endete. Nun überlege ich aber doch wieder hin und her, ob ich es nicht doch wieder versuche...Die Vorteile sind ja ganz klar, aber ich muss auch sagen, dass ich nicht der Typ bin, der sich mal eben in der Fussgängerzone hinsetzt und sich naggig macht. Also ihr wisst was ich meine? Ich glaube, solche Hemmungen zu haben ist auch nicht so förderlich. Ausserdem ist es wahrscheinlich doch extrem anstrengend gleich zwei Babys stillen zu müssen...was mache ich nur? Muss mich doch irgendwie bis Montag entscheiden?! Ich werde in einem "Stillfreundlichen Krankehaus" entbinden und möchte mich ungern von den Hebammen zum anlegen überreden lassen, daher will ich vorher wirklich eine Entscheidung für mich getroffen haben...Hach Mensch, finde das wirklich schwierig, möchte den Beiden das Stillen und somit die Muttermilch nicht vorenthalten, aber meine Vorgeschichte ist auch nicht zu vergessen...
Was meint ihr?

lg Malix

Beitrag von nuckelspucker 15.10.10 - 21:25 Uhr

huhu,

ich weiß nicht, warum man sich in der fußgängerzone "naggig" machen muss.

wenn man mit babys unterwegs ist, kann man das doch einigermaßen planen, um bei den mahlzeiten zuhause zu sein oder aber man stillt im auto oder an einem ruhigen plätzchen usw. ...

probleme kann es beim stillen immer geben. die brustwarzen leiden, man hat vielleicht anfangs schmerzen wie sau, milchstau...

aber stillen ist doch sooo schön und sooo einfach.

ich hab keine ahnung, was stillen von zwei babys angeht, aber ich würde sagen, der versuch ist es wert. vielleicht kannst du kontakt knüpfen zu zwillingsmamas, die gestillt haben und dir ihre erfahrungen mitteilen können?

ich wünsch dir alles gute

lg claudia

Beitrag von inoola 15.10.10 - 21:59 Uhr

huhu,

meine zwillis sind jetzt 18 wochen alt, und ich stille beide voll.
also stillen ist schon recht anstrengend, aber ich finds echt toll, und es ist wirklich simpel, weil ich das essen für meine süßen quasi immer am mann habe.
das mit der "Fußgängerzone".
wenn ich unterwegs bin, und es keinen "ruhigen"platz gibt, klemme ich ein spucktuch unter einen BH träger und lege es beim baby übers köpfchen. dann sieht mich auch keiner nackig.

ich habe eine freundin, die hat 6 monae für ihre zwillis abgepumpt ich weiß nicht genau ob sie nicht anlegen wollte oder konnte.

ich selber habe übrigens in den ersten 4 wochen auch fast nur gepumpt, weil meine tochter nicht richtig saugen wollte.

wenn du speziellere fragen hast, kannste mich auch gerne anschreiben, ich wünsche dir ganz viel spass mit deinen süßen, und eine tolle geburt :)

lg inoo

Beitrag von berry26 15.10.10 - 22:03 Uhr

Hi,

also zum Stillen von Zwillingen kann ich nichts sagen, aber ich würde es einfach mal probieren.

"Die Vorteile sind ja ganz klar, aber ich muss auch sagen, dass ich nicht der Typ bin, der sich mal eben in der Fussgängerzone hinsetzt und sich naggig macht. Also ihr wisst was ich meine? Ich glaube, solche Hemmungen zu haben ist auch nicht so förderlich."

Ich geh sehr ungern ins Schwimmbad, weil ich alles andere als zeigefreudig bin aber stillen geht wirklich überall ohne auch nur einen qcm Haut zu zeigen. Das lernt man wirklich fix und ruhige Plätzchen gibts auch beim shoppen (Umkleide, Toiletten etc.) Die meisten Leute merken es nicht mal. Insofern musst du dir da keine Sorgen machen.

Was deine Vorgeschichte angeht so ist das alles andere als schön aber es muss ja nicht wieder so laufen. Wenn du stillen willst würde ich mir einfach kompetente Beratung suchen, damit klappt es sicher besser.

Ansonsten mach dir keinen Druck. Abstillen kannst du immer!

LG

Judith

Beitrag von lucaundhartmut 15.10.10 - 22:17 Uhr

Liebe Malix,


versuche es, wenn es Dir damit besser geht und wenns nicht klappen sollte, kannst Du immer noch das Fläschchen geben, mit dem Du den Kindern auch all das geben kannst, was sie brauchen.

Wichtig: Lasse Dich im Krankenhaus auf keinen Fall zu etwas drängen, was Dir widerstrebt.
Du bist ein mündiger Mensch und weisst am besten, was für Dich und Deine Familie das wirklich Beste ist.


Alles Gute,
Steffi

Beitrag von anarchie 15.10.10 - 22:46 Uhr

hallo!

versuch es doch!
dann bekommen deine Kinder in jedem fall die gute vormilch und aufhören kannst du immer!

Wie schon geschrieben, muss niemadn auch nur mitkriegen, dass dein kind trinkt - ich habe schon bei Wohnungsbesichtigungen unbemerkt gestillt, geht alles;-)
ich bin auch nicht gerade gerne nackig in der Öffentlichkeit und trotzdem glaube ich die am längsten stillende frau auf ganz urbia...(oder nicht?)

Zum Stillen von zwillingen kann ich persönlich nichts sagen, ich habe 4 Einlinge...dennoch habe ich immer , bei allen kindern, sehr lange tandem gestillt...war nie ein problem, kostet nur eben mehr zeit...

Aber: das kostet doppelt fläschen machen, geben, abwaschen auch, oder?
Und nachts ins es eine wohltat einafch das shirt hochzuheben, anstatt mit weinendem Kind erstmal ne flasche zu machen - während das andere vom weinen auch wach wird...

ich kenne ein paar Zwillingsmütter, die gestillt haben.
Eine musste zeitweise etwas zufüttern,
eine stillte 7 Monate voll und stillt noch immer(ihre Jungs sind 2,5 jahre alt),
eine aht 9 Monate vollgestillt und insges. knapp 2 Jahre...
und eine freundin bekommt bald zwillis, die sie auch stillen wird:-)

Alleridngs solltest du keinesfalls stillen, weil eine hebamme das will - das muss von DIR kommen:-)

lg

melanie

Beitrag von ryja 16.10.10 - 07:31 Uhr

Versuchs. Aufhören kannst du immer noch.

Aber wieder anfangen - das ist schwierig bis unmöglich.

Beitrag von qrupa 16.10.10 - 09:14 Uhr

Hallo

ich würde sagen, laß dir das richtige anlegen direkt vom ersten mal an zeigen und such dir für zu hause schon jetzt eine Stillberaterin die dich unterstützt damit solche schlimmen Probleme gar nicht erst auftreten.
Und dann versuch es einfach. Auffhören kannst du jeder Zeit, wenn du merkst es geht nicht mehr. Aber dann brauchst du dich nie fragen ob es dieses Mal nicht vielleicht anders gelaufen währe.

LG
qrupa