Geburtstag beste Freundin...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bibimaus2701 15.10.10 - 21:49 Uhr

hallo,

nächste woche ist der geburtstag meiner besten freundin. ich bin nun schon ewig am überlegen wie ich das mit unserem kleinen (4 monate) mache. mitnehmen und irgentwohin zum schlafen legen geht auf jeden fall nicht, da die wohnung sehr klein ist und immer laut gefeiert wird. da schläft er nie.

mein freund hat mir nun angeboten alleine zu fahren (halbe stunde fahrzeit von uns entfernt) und sich zu hause um den kleinen zu kümmern,also ins bett bringen.

nur ich stille voll und hab total panik, das meine milch weggeht wenn ich abpumpe. ich habe bis jetzt noch nicht abgepumpt und weiß gar nicht ob er aus dem fläschchen trinkt. habe angst das er dann eine saugverwirrung bekommt und nicht mehr an die brust geht.

mir ist das stillen so wichtig, aber ich würd auch gern zum geburtstag gehen. meint ihr einmal abpumpen und flasche geben ist ok?

Beitrag von ganja 15.10.10 - 21:55 Uhr

ich hab zwar nicht gestillt, aber ich hab von freunden gehört das es auch schon mal vor kommt das die kinder die flasche nicht annehmen...

ich würde es einfach mal aus probieren ob er überhaupt daraus trinkt... schläft er noch nicht durch??? dann könntest du ihn doch stillen und dann fahren und dein freund legt ihn eben nachher hin...

aber davon mal abgeshen denke ich persönlich das das eine mal nicht schadet

Beitrag von bibimaus2701 15.10.10 - 22:23 Uhr

hallo,

nein er kommt in der nacht so alle 3 stunden, wo mein freund dann fläschchen geben müsste.

Beitrag von mamalein1981 15.10.10 - 21:57 Uhr

Huhu,

das muss jeder selbst wissen. Ich habe im August(Kleine war knapp 5 Mon. alt) auf Junggesellenabschied, Polterabend und einen Geb. verzichtet, weil ich vollstille. Ich wollte nicht abpumpen, vom Gefühl her nicht. Mir fiel es nicht schwer zu verzichten für mein Kind. Zur Hochzeit hab ich sie mitgenommen und wir sind dann eben nicht so spät gefahren. Geburtstage kommen immer wieder:-)
Keine Angst, die Milch geht ganz tausendprozentig nicht weg, die Milchbildung wird durchs abpumpen ja auch angeregt. Allerdings wäre es mir zu unsicher, wenn ich nicht wüsste, ob das Flaschentrinken klappt.

GLG, Tina#sonne

Beitrag von sandrinchen85 15.10.10 - 23:55 Uhr

meine milch ging durchs pumpen weg!!!

natürlich nicht durch einmal pumpen,aber stella wollte danach die brust nicht mehr...nach einem monat pumpen war dann eben ende...

Beitrag von anarchie 15.10.10 - 22:07 Uhr

Hallo!


Ich persönlich habe nie abgepumpt..

Fühlte sich nicht stimmig an.
Ausserdem hab ich ne saugverwirrungs-Paranoia...

Und wenn dein Kind weint, weil es die Flasche nicht will?
Oder du zu wenig pumpst?
Bei mir kam kaum was, wenn ich pumpte...obwohl ich immer reichlich Milch hatte.

Ne, ich bin immer auf Feiern gewesen - MIT Baby,
wenn geraucht wurde o.Ä. bin ich zuhause geblieben...

Wenn er recht absehbar trinkt, kann dein Mann ihn dir doch bringen?
Auf dem Junggesellinenabschied einer guten Freundin hat mein Mann mir unsere Kleine gegen 2Uhr nachts zu einem Club gebracht.
Hab im Auto gestillt und er ist mit schlafenem Baby wieder heim.
Ich war dann um 6 zum nächsten Hunger wieder da;-)

Sicher kein Alltagsmodell, aber einmalig wars für uns das Beste!

lg

melanie mit 4 Langzeitstillkindern

Beitrag von melli2261979 15.10.10 - 22:09 Uhr

ich stille heute noch, mein kleiner ist 8 Monate. klar nicht mehr voll aber zwei bis drei Mahlzeiten bekommt er noch.
Versuch doch einfach ob der die Flasche nimmt. mach es erst mal mit Tee. Ich würde Avent empfehlen. die sind auch einfach rund geformt und meiner hatte von anfang an da keine probleme mit. wichtig ist die kleinste sauger größe.
Leider hatte ich das pech,d ass ich nicht abpumpen konnte, kam keine milch. wenn ich irgendwas hatte haben wir dann pre nahrung gegeben. Warum soll von einmal deine milch weg sein???? du bist doch keine 8 Stunden weg, oder???

bevor du fährst stillen, bei normalem rythmus hast dann 3-4 Stunden zeit. Wenn das baby hunger bkommt gibt dein Freund die Flasche mit entweder abgepumpter milch oder sonstiges und du kommst dann wieder und stillst wieder. wo soll denn die milch in der zeit hin??? sie verschwindet auch nicht beim abpumpen sondern wenn einfach die Nachfrage nicht mehr so ist und wenn man abstillen möchte sie dann einfach austreicht. mach dir keine sorgen sondern einen schönen abend. auch wir stillenden Mamis haben uns sowas verdient... ;o)

Beitrag von mamaschneufel 15.10.10 - 22:13 Uhr

hallo,

ich habe auch 6,5 monate voll gestillt und auch jetzt mit der beikost ist es nicht immer einfach. mein kind trinkt nicht aus der flasche, egal was es ist.milch, wasser, tee...er trinkt nur ganz wenige ml und dann ist gut. wie lange hält dein kind denn durch wenn du gestillt hast?
vielleicht kannst du mizt deinem mann einfach schon etwas eher ingehen, das kind da stillen und er fährt heim und lässt das kind schlafen...und
du kommst ebend die 2/3 std später heim, wann das kind ebend wieder dran ist.

ich hab mir ne handpumpe gekauft für die momente wo ich denk ich platze gleich weil mein kind ebend einmal stillen vergessen hat...wegen einmal pumpen geht die milch auf jedenfall nicht weg. wobei du sicher ein bisschen sammeln müsstest um genügend zusammen zu bekommen. aber ich hab es bis jetzt auch immer so gemacht das ich meiner mama milch abgepumpt hab wenn mein kliener bei ihr mittagsschlaf gemcaht hat oder so...obwohl ich weis ser nimmt die flasche sowieso nict..und irgendwie war es dann immer so das es trotz alldem geklappt hat...ich denk ihr findet sicher eine lösung...

Beitrag von julie8r 15.10.10 - 22:22 Uhr

Hallo.

Unsere Kleine ist 10 Wochen alt, ich stille sie voll. Seit sie 5 Wochen alt ist, gehe ich wieder 1x pro Woche zum Sport und war auch schon 3 mal abends mit Freundinnen aus.

Im Vorfeld pumpe ich ab, Papa gibt ihr die Milch im Fläschchen.

Auf die Milchproduktion wirkt sich das nicht aus, und von Saugverwirrung keine Spur.

Falls mal irgendetwas sein sollte, bin ich innerhalb von 20 Minuten daheim.

Wir sehen das also unverkrampft, und die Kleine ebenso:

Für uns ist abpumpen und Flasche geben absolut okay.

#blume Julie

Beitrag von sissikatz72 15.10.10 - 22:37 Uhr

Hallo, dann pumpe doch mal probeweise ab und gucke, ob er die Flasche nimmt. Meine Maus ( drei Monate) nimmt die Flasche ohne Probleme und hat auch kein Problem damit, anschließend wieder die Brust zu nehmen.

Abpumpen finde ich in so einem Fall sinnvoller, als Pulvernahrung zu geben. Außerdem: Willst Du nicht auch mal wieder raus? Es ist Deine beste Freundin...Ich an Deiner Stelle würde vorher alles austesten und dann auf mein Bauchgefühl hören.

LG

Beitrag von sannchen82 16.10.10 - 20:15 Uhr

ich finde es nicht schlimm!
probier vorher mal aus ob er die flasche nimmt, und beim pumpen die paar mal wird nix weniger!
ich stille auch voll,hatte nun klassentreffen und mein spatz(6 monate) war beim papa mit reichlich milch für 2 mahlzeiten. auch wenn es vorher mal geklappt hat,ausgerechnet da wollte er die flasche nicht! mein schatz hat alles versucht und lasse hat nur geschrien. er ist nach ner halben stunde eingeschlafen und ich hab mich vorsichtshalber so auf den weg gemacht das ich zur nächsten mahlzeit da wäre.
ja und nu,ich stand im kizi und die maus ging grad wieder friedlich und gesättigt ins bettl...#schock:-) beim 2 mal war der hunger zu groß und er hat die flasche genommen,ohne meckern.

also,du mußt das selbst wissen, aber ich war das ganze halbe jahr nicht einmal weg und das mußte mal sein. würde es auch immer wieder probieren wenn was wichtiges anliegen würde.

also einfach mal testen und dann weißt du bescheid! aber papa muß füttern und du dich verstecken...#schein