Zwillinge voll stillen??????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacqueline81 15.10.10 - 22:53 Uhr

Guten Abend,

in der 33. SSW habe ich vor gut 6 Wochen meine Zwillinge bekommen. Sie lagen 4 Wochen im KH und ich habe die ganze Zeit über abgepumpt. Als sie kräftig genug waren, durfte ich sie im KH anlgen. Sie schafften im KH nie eine komplette Mahlzeit. Meist zwischen 20-35g, außer zum Schluss da waren es mal 50g-60g. Jetzt sind sie seit fast 2 Wochen zuhause und ich habe es immer wieder versucht sie an zu legen. Mitlerweile stille ich die Große voll da sie so zwischen 90-130g schafft. Die Kleine tut sich nach wie vor schwer und schafft nach langem Nuckeln vielleicht mal 30-40g und danach füttere ich sie dann zu da es ihr definitiv nicht langt. Daher bekommt sie meistens die Flasche mit aufgetauter Mumi oder die Frühgeborenennahrung. Sie kommt auch nicht mit den Nuk first choice Saugern zurecht die ja der Brustwarze nachempfunden ist. Seit dem ich die große voll stille, pumpe ich nicht mehr ab. Ich würde mich aber freuen wenn ich auch die Kleine irgendwann mal voll stillen könnte. Wie stell ich das an? Gibt es noch Hoffnungen und soll ich es weiter versuchen sie anzulegen, oder soll ich aufgeben? Ist ja auch sehr stressig! Und wenn ich weiter versuchen will irgendwann auch mal die Kleine zu stillen, sollte ich dann nachdem ich die Große gestillt habe nochmal abpumpen?????

Boah, ich glaube ich gehe mal in die Stillambulanz.

LG
Jacqueline mit Lana 3,5 Jahre + Marissa und Vanessa 6 Wochen

Beitrag von lienschi 15.10.10 - 23:05 Uhr

huhu,

erstmal möchte ich Dir sagen, dass ich das toll finde, dass Du "trotz" Zwillingen stillst. #pro

Ich habe zwar 11 Monate gestillt, aber nur 1 Kind, darum kann ich Dir keine schlauen Tipps geben.

Am Besten wendest Du Dich an eine Stillberaterin in Deiner Nähe...

http://www.lalecheliga.de/index.php?option=com_content&view=article&id=401&Itemid=93

Vom Gefühl her würde ich sagen, einfach weiter anlegen und nach dem Stillen der Großen noch abpumpen, um die Milchmenge hoch zu halten... aber wie gesagt, frag da lieber mal jemand, der sich da wirklich auskennt.

Viel Glück!!! #klee

lg, Caro

Beitrag von jacqueline81 15.10.10 - 23:15 Uhr

Hallo Caro,

hätte es jetzt nicht langsam mit der Großen so gut geklappt, hätte ich bald bestimmt abgestillt. Es ist mit Zwillingen sehr schwierig und aufwendig. Ich war immer gut 2 Stunden beschäftigt mit füttern, abpumpen und dann noch spülen und vaporisieren. Wie hart es auch ist/ war, mein Ziel war es immer den beiden zumindest bis zum eigentlichen ET Muttermilch zu ermöglichen. Für die Kleine wird es aber leider immer weniger. Daher fühle ich mich irgendwie komisch. So als wenn ich ein Kind bevorzugen würde.#hicks#schmoll Aber das ich der Kleinen mal ebend schnell die Flasche geben kann und die Große stille und mir bis jetzt dadurch das Abpumpen erspart habe, bin ich jetzt meistens in 1ner Stunde fertig. Was bei Zwillingen sehr schnell ist. Aber auch die 2 Stunden waren ja noch schnell. Andere Zwillingsmütter machen da was ganz anderes durch.

Ich denke ich werde mal Kontakt mit der Stillambulanz aufnehmen.

LG
Jacqueline

Beitrag von qrupa 16.10.10 - 09:04 Uhr

Hallo

das währe auch mein rat. Such dir eine Stillberaterin, dei sich am besten auch mit Zwillingen auskennt.

Beitrag von zwillinge2005 16.10.10 - 15:21 Uhr

Hallo Jacqueline,

herzlichen Glückwunsch zu den Zwillingen.

Unsere Zwillinge (eineiige Jungs) sind jetzt gut 5 Jahre alt.

Sie kamen bei 31+5 SSW zu Welt und haben 5,5 Wochen im KH gelegen.

Ich habe auch lange abgepumpt, aber auch im KH bereits angelegt. Zuhause hat es insgesamt 4 Monate gedauert bis ich die Milchpumpe zurückgegeben und die Stillhütchen wegpacken konnte.

Wenn Du bisher nur ein Kind stillst, das andere aber auch stillen möchstest, solltest Du beide Kinder weiter anlegen und eventuell auch noch zusätzlich abpumpen - sonst wird die Brust nicht ausreichend stimuliert.

Oder Du stillst ein Kind und fütterst das andere Kind mit künstlicher Nahrung - hat es bisher ja auch bekommen. Beide Kinder abstillen macht aber doch keinen Sinn, oder? Du bezeichnest selber das Abstillen als "Aufgeben". Bist also selber davon nicht überzeugt, oder?

Zwillinge sind immer etwas stressig, egal ob künstlich ernährt oder natürlich. Ich persönlich fand es viel praktischer keine Fläschchen mitschleppen zu müssen.

LG, Andrea